mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 30.07.2021 05:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Eignungstest vom 24.02.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Eignungstest
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Hope93
Threadersteller

Dabei seit: 24.02.2010
Ort: Krefeld
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.02.2010 17:04
Titel

Eignungstest

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallöchen,
also, ich hätte mal eine Frage. =)
Ich war vorhin meine Anmeldung/Bewerbung für die Schule im Bereich "Gestaltungtechnischer Assistent Medien und Kommunikation" abgeben.
Ich war vor ein paar Wochen zu einem Gespräch in der Schule, da ich eine Mappe mit Fotos abgeben musste. Der Lehrer meinte, ich bräuchte keine Zeichnungen abgeben.
Also nun hab ich heute die Mappe angeben und die Einladung für den Eignungstest bekommen und da steht:
"Der Eignungstest besteht aus einer gestalterischen Arbeit, die unter Aufsicht anzufertigen ist. Zur Eignungsprüfung bringen Sie bitte folgende Materialien mit:
- Buntstifte
- Filzstifte
- Bleistifte
- Wasserfarben, Pinsel und Gefäß für Wasser"


Klingt ja sehr danach, dass ich malen muss. =D Aber bei Medien und Kommunikation geht es ja eher ums Fotografieren und beim Schwerpunkt Grafik mehr ums zeichnen.
Kann sich einer vorstellen, was ich da beim Eignungstest machen muss? Ich dachte eher, der Eignungstest wäre ein Fragebogen mit Fragen übers Allgemeinwissen oder so etwas in der Art.
  View user's profile Private Nachricht senden
melle_ihre

Dabei seit: 12.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 24.02.2010 17:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Einstellunstests sind bei den Schulen meist Fachübergreifend.
Auch wenn die Richtung nichts mit Zeichnen zu tun hat muss man im Einstellungstest
trotzdem Malen.
Ein weiterer Grund dafür ist wahrscheinlich weil die Schule die Kreativen Ideen der zukünftigen Schüler testen
will und man ja nicht von einem 16-jährigen erwarten kann das er sich mit ner ordentlichen Kamera
geschweige denn in Bildbearbeitungssoftware auskennt. So haben die für alle gleiche Vorraussetzungen.
Nichts desto trotz solltest du, egal in welchem kreativen Bereich dein Beruf liegen soll,
in der Lage sein deine Ideen in Scribbles umzusetzen.

Ich denke das es in so nem Fachbereich sicher nicht auf eine perfekt ausgearbeitete Zeichnung ankommt
sondern lediglich darauf das du deine Ideen verständlich auf ein Blatt Papier bekommst.


Zuletzt bearbeitet von melle_ihre am Mi 24.02.2010 17:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Hope93
Threadersteller

Dabei seit: 24.02.2010
Ort: Krefeld
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.02.2010 18:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Oha, das Problem ist: Ich kann nicht zeichnen! =D
Fotografieren und Bilder bearbeiten wäre kein Problem für mich. Ich habe seit 2 Jahren Informatik und kann nun eigentlich schon gut mit Photoshop umgehen. Und eine gute Kamera hab ich auch, bzw. ich finde meine Canon Eos 500D recht gut =)

Der Eignungstest geht aber über 3 Stunden, da kann man doch nicht nur zeichnen. *Schnief*
  View user's profile Private Nachricht senden
melle_ihre

Dabei seit: 12.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 25.02.2010 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kenne mich zwar in deiner Fachrichtung nicht aus aber ich habe schon ein paar solcher Tests an Schulen gemacht und die waren nie sonderlich kompliziert.
Da bekommt man z.B. so ne Aufgabe wie: stellen Sie folgende Aussage bildlich dar " rot hockt in grün".
So was kann man ja nicht schnell Fotografieren... Es geht denen meist nicht ums zeichnerische Talent sondern
um deine fähigkeit auch bei solch abstrakten Aufgaben auf die schnelle ein ergebnis zu erziehlen.
In drei Stunden kannste ja auch nicht unbeding nen dolles Gemälde hinlegen wenn du nicht gerade Bob Ross heißt Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
MJ07

Dabei seit: 25.03.2009
Ort: Ostbevern
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 27.02.2010 15:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Interessant, interessant.

Die Erfahrung die du gemacht hast, habe ich letze Woche auch gemacht. Es hieß, um sich an die MDH (Ausbildung, Mediengestalter- Technik und Gestaltung) zu bewerben müsse man
Bewerbung
Anmeldebogen
Gespräch
Und Eignungstest

Über sich ergehen lassen. Auf die weitere Nachfrage , was beinhaltet dieser Eignungstest wurde geantwortet.
„In dem Eignungstest, wird die für den Beruf Mediengestalter wichtige Kreativität abgefragt. Hier findet keinerlei, Allgemeinwissen abfrage wie (Mathe, Deutsch, Englisch) statt.“
Es hat mich sehr sehr verwundert, aber nun ja bei der Schule muss man pro Monat 500 ökken zahlen.. also verständlich, dass wenn man kein Allgemeinwissen hat, auch hier genommen wird. *ha ha* *ha ha*

Hoffe ich konnte dir auch mit meiner kleinen Erfahrung weiterhelfen.

Lg Marc
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hope93
Threadersteller

Dabei seit: 24.02.2010
Ort: Krefeld
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 01.03.2010 17:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hmmm... Und was genau musstest du bei dem Eignungstest zeichnen/malen?
Oder hattest du den Test noch nicht?

Ich bin für jede Antwort dankbar, denn ich hab richtig angst vor dem Test *Schnief*


Zuletzt bearbeitet von Hope93 am Mo 01.03.2010 17:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ghostface

Dabei seit: 02.07.2008
Ort: -
Alter: 110
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 01.03.2010 17:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hope93 hat geschrieben:


Klingt ja sehr danach, dass ich malen muss. =D Aber bei Medien und Kommunikation geht es ja eher ums Fotografieren und beim Schwerpunkt Grafik mehr ums zeichnen.



Wie kommst du von "Medien und kommunikation" auf den schwerpunkt fotografie? Beim Fotografiern liegt der schwerpunkt auf der fotografie, sonst nirgends.
Beim Test wird es kaum darum gehn dass du malst wie ein leonardo, du sollst nur zeigen dass du ideen in bildern ausdrücken kannst.

Und nur weil du toll mit photoshop umgehn kannst, und ne supi canon hast, muss das nicht für deine mitbewerber gelten. und ja, man kann tatsächlich 3 stunden zeichnen und malen, sowas braucht ja bissl mehr zeit, als bissl in photoshop rumzuklicken *zwinker*

du tust dir selber nen gefallen wenn du dir zumindest ein paar grundfertigkeiten im zeichnen zulegst, der computer ist nicht das einzige werkzeug mit dem kreative menschen in ihrem beruf arbeiten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Hope93
Threadersteller

Dabei seit: 24.02.2010
Ort: Krefeld
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 01.03.2010 21:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe nicht gesagt, dass bei "Medien und Kommunikation" der Schwerpunkt Fotografieren ist, sondern dass es hauptsächlich darum geht.

Bildungsangebote am Berufskolleg Glockenspitz Krefeld
Berufsfachschule
Gestaltungstechnische/r Assistent/in
Medien und Kommunikation
Bildungsgang


Berufsfachschule für Gestaltung,
vollzeitschulische Berufsausbildung
Schwerpunkte

* Fotografie/Bildbearbeitung
* Videoproduktion
* 2D/3D-Animation
* Screendesign
* Webauftritte
* Betriebspraktika (mind. 8 Wochen)



Aber auf der Seite von der Schule, wo ich mich beworben habe, wird sogar Fotografie als Schwerpunkt angegeben. Und in dem Bereich gehts ja eher um den Umgang mit Computer und Kamera.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Eignungstest
Eignungstest
Eignungstest
Eignungstest
Eignungstest ?
Immernoch der Eignungstest!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.