mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 21.09.2017 03:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbung für 3-jährige Berufskolleg für Grafik-Design vom 08.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Bewerbung für 3-jährige Berufskolleg für Grafik-Design
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Jimi Hendrix
Threadersteller

Dabei seit: 08.11.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 08.11.2005 21:10
Titel

Bewerbung für 3-jährige Berufskolleg für Grafik-Design

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

Will mich in Karlsruhe an der Carl-Hofer-Schule bewerben. Man muss 10-20 Gestaltungsabreiten abgeben
und ich bin gerade daran mien Mappe vorzubereiten bin mir aber nicht sicher was ich rein machen soll.
Und wieß nicht auf was ich achten muss. *Schnief*

Hat des jemand schon mal gemacht was hab ihr da so riengemacht??

Auserdem gibt es noch einen Test bei dem man 2 Gestalltungsarbeiten anfertigen soll in 180 min was können des für Aufgaben sein kann mit dem Begriff net so viel anfangen.

Und jetzt zum schluss meine letzte farge. Wie ist es wenn man das Berufskolleg für Grafik-Design abgeschlossen hat, kann man einen Job damit finden oder wollen die Firmen nur Leute von der FH oder Uni ??

Danke für die Antworten auf meinen vielen Fargen hab noch net so die Planung.

MFG Jimi
  View user's profile Private Nachricht senden
petiteLuna

Dabei seit: 04.11.2005
Ort: Osnabrück
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.11.2005 12:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei so vielen Fragen würde ich mir deinen Berufswunsch noch mal überdenken. Die meisten Menschen, die Grafiker werden wollen, haben genug Fantasie um eine Mappe zusammen zu stellen. Hast du noch nie gezeichnet, gemalt, fotografiert?

Ich habe eine Serie zum Thema Schuhe gezeichnet. Eine Fotokollage gemacht (natürlich mit eigenen Bildern). Wurde aber leider nicht angenommen. Ich weiß nicht ob man es schwerer hat nach dem Berufskolleg nen job zu finden. Aber es wird definitiv schwer, wenn du nicht genung Kreativität aufweisen kannst.

Gruß

Luna
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
deeesi

Dabei seit: 01.09.2004
Ort: Leverkusen
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.11.2005 12:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bewirbst dich als GTA oder wie oder was? * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Raudy

Dabei seit: 23.11.2004
Ort: Nimmerland
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.11.2005 15:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In meiner Mappe waren damals (GTA in Krefeld) Zeichnungen, Fotos und Collagen. Was man so als Anfänger so macht. Zwar solltest Du schon Grundkenntnisse habe, aber eigentlich (wenn es sich bei Dir auch um GTA handelt) musst Du nicht der Vollprofi sein.

Bei der Prüfung damal bekamen wir ein Gedicht vorgelegt nachdem wir zeichnen mussten. Also die Kreativität walten lassen. Und bei den 180min muss da ebenfalls nicht perfekt sein, die wollen einfach nur sehen ob Du das Zeug dazu hast schnell kreativ zu werden.

Was die Zukunftschancen angeht. Vergess es. Ich schätze mal ca. 80% aus meinem Jahrgang (Abgang 2002) haben nicht wirklich eine Stelle bekommen. Die sind studieren gegangen oder arbeiten als was anderes. Viele haben auch noch eine MG Ausbildung drangehangen (wie ich). Bringt aber nicht wirklich die Erfüllung.

Überlege es Dir noch einmal mit deinem Berufswunsch. Der Markt ist doch völlig übersättigt. Nicht böse gemeint, aber versuche etwas anständiges zu lernen.

LG
  View user's profile Private Nachricht senden
deeesi

Dabei seit: 01.09.2004
Ort: Leverkusen
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.11.2005 15:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also wenns echt GTA ist...dann lass es...

damit findet man in den seltensten fällen einen job...man hat höchstens bessere chancen hinterher eine MG ausbildung oder nen studienplatz zu bekommen

naja, du sagst 3 jahre, da ist dann noch ein fachabi mit drin, oder? dafür würds sich vielleicht noch lohnen...

ich hatte in meiner mappe da fotgrafien, und zeichnungen (kohle, aquarell, bleistift, tusche...)
guter eindruck entsteht, wenn alle sachen die gleiche größe haben, ich hab alles z.b. auf 50x70 cm großen karton aufgeklebt...

und vor ort ein zeichentest...die lehrerin schob ein fahrrad rein...so, das malt ihr jetzt...
die besten chancen, wenn man nur nen ausschnitt gemalt hat...
ich behaupte immer, ich kann nicht zeichnen...aber hat gereicht...

so, mehr tipps hab ich auch nicht...und da bleibt mir nur noch, dir viel erfolg zu wünschen!!! *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
KD

Dabei seit: 27.07.2004
Ort: FFM
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.11.2005 19:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hoi.

Ich selbst war auf der CHS und es hat mir nicht geschadet, im Gegenteil, es war der bessere Weg für mich.

Zu deiner Mappe:
Erstelle viele verschiedene Sachen. Zeichne Gegenstände, Personen oder Menschengruppen, experimentiere mit verschiedenen Materialien, vll sprühst du etwas mit Schablone, mache etwas minimalistisches, lege auch ruhig Ausschnitte aus deinem Skizzenbuch bei wenn du eines hast und mache wenn du es kannst etwas Digitales mit dem PC. Fotografie ist natürlich auch von bedeutung. Hauptsache es ist variantenreich und zeigt das du "es" kannst. Tipp: Ein NoGo bei Bleistiftzeichnungen ist die Binnenflächen mit dem Finger zu verwischen. Lieber eine saubere Kreuzstrichschraffur, das ist gern gesehen.

Gestaltungsarbeiten:
Meist ist die Aufgabe recht einfach. Du bekommst eine typische Zeichenaufgabe, meist oder sogar sicher ein Stilleben. Was genau das ist wird man dann sehen, jedenfalls passt es auf einen Tisch oder in den Raum. Dieses Objekt sollst du dann in verschiedenen Perspektiven auf dein Blatt bringen. Der Zweite Teil wird sicherlich etwas mit Typografie zu tun haben, falls man das so nennen kann. Vielleicht bekommst du ein Schrift und musst daraus irgendetwas gestalten. Das ganze sollte eigentlich keine Probleme machen wenn die Arbeiten der Mappe aus deiner Hand kommen (es gab auch Leute die meinten Sie können Ihre Mappe zeichnen lassen...) Tipp hier: Einen Mittelweg zwischen Schnelligkeit und ordentlicher Zeichnung finden. 180 min ist sehr wenig wenn nicht jeder Strich sicher ist. Wie deeesi sagt: Kreativ sein!

Job:
Ich habe die Erfahrung gemacht und auch von vielen Agenturen im Gespräch bestätigt bekommen dass dein Abschluss nicht das entscheidende ist, sondern letztendlich dein können bzw. das was in deiner Mappe zu sehen ist. Dazu gehört für mich noch eine ordentliche Bewerbung. Von Vorteil ist natürlich immer! ein Praktika, also wenn du die Chance hast im Raum KA in einer Agentur zu arbeiten, dann mache das. Große Agenturen sind da besonders hinterher.


Dann auch mal von mir: Viel Erfolg!
  View user's profile Private Nachricht senden
O2noob

Dabei seit: 05.11.2005
Ort: frankfurt
Alter: 27
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 15.11.2005 14:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe mich an einer ähnlichen schule (Akademie BW) auch für grafik design beworben.

dabei habe ich 5 Zeichnungen (verschiedene Perspektiven undobjekte), 3 arbeiten mit adobe Photoshop, 2 arbeiten mit kreide und 2 3D Nachbauten von Gebäuden gemacht. waren wohl gut genug das sie mich zum Gespräch eingeladen haben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 15.11.2005 15:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

petiteLuna hat geschrieben:
Bei so vielen Fragen würde ich mir deinen Berufswunsch noch mal überdenken. Die meisten Menschen, die Grafiker werden wollen, haben genug Fantasie um eine Mappe zusammen zu stellen. Hast du noch nie gezeichnet, gemalt, fotografiert?

Ich habe eine Serie zum Thema Schuhe gezeichnet. Eine Fotokollage gemacht (natürlich mit eigenen Bildern). Wurde aber leider nicht angenommen. Ich weiß nicht ob man es schwerer hat nach dem Berufskolleg nen job zu finden. Aber es wird definitiv schwer, wenn du nicht genung Kreativität aufweisen kannst.

Gruß

Luna


In den meisten Fällen haben die Profs/Dozenten doch genaue Vorstellungen was sie sehen wollen, bei vielen die ich kenne, hatte die Mappe so gut wie nix mit kreativität zu tun, denn die meisten wurden mit der ersten (kreativen) Mappe abgewatscht und haben danach genau das gemacht, wozu ihnen die Mappenberatung geraten hat, meist relativ langweiliges Zeug... aber solange man damit nen Studienplatz bekommt isses das sicher Wert
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Grafik Design am Berufskolleg?
Aufnahmeprüfung Berufskolleg Grafik-Design Bitte Hilfe
Bewerbung Grafik Design, bitte probelesen
Bewerbung um ein Praktikum im Bereich Grafik/ Design/ ...
Suche BerufsKolleg für Medien Design (in der Richtung)
Berufskolleg Mönchengladbach vs. Berufskolleg Aachen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.