mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 05.06.2020 04:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbung als Mediengestalter Digital und Print - Wie ist es vom 22.08.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Bewerbung als Mediengestalter Digital und Print - Wie ist es
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
myshinobi
Threadersteller

Dabei seit: 22.08.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 22.08.2010 15:52
Titel

Bewerbung als Mediengestalter Digital und Print - Wie ist es

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin,

ich will mich für 2011 bewerben... ist es denn zu unkreativ oder so? vorallem macht mich der 1. Satz "durch..." ein wenig zu schaffen... habt ihr eine bessere idee? Rest ist eiglt ok.
Die Sache ist, ich habe die Agenturen im Inet gefunden und angerufen. Die meinten bewerben Sie sich doch einfach etc.

Hoffe ihr könnt helfen ;]


Sehr geehrter Herr ....,

durch die Internetrecherche bin ich auf Ihre Agentur aufmerksam geworden und habe mich mit Ihrer Agentur wegen einem Ausbildungsplatz zum Mediengestalter per Telefon in Verbindung gesetzt. ( fehlt hier irgendwas?)

Im Juli 2010 habe ich an der Berufsfachschule Ravensberg in Kiel meinen Abschluss als „Staatlich geprüfter Kaufmännischer Assistent", Fachhochschulreife – Schwerpunkt Wirtschaft & Fremdsprachen absolviert. <- wurde geprüft alles ist gut.

Nicht nur mein persönliches Interesse mich mit Grafiken aller Art zu befassen, sondern auch meine fünfjährigen Erfahrungen mit dem Erstellen von Grafiken aller Art befähigen mich dazu den Beruf des Mediengestalter anzustreben. In der Zeit, in der ich mich mit Grafiken beschäftigt habe, konnte ich mich praktisch weiterbilden und neue Ideen selbst kreieren. Um Sie von meinem Können zu überzeugen, finden Sie in der Anlage meine bisher erstellten Arbeiten. Deshalb sehe ich mich mit meinem Können für genau diese ausgeschriebene Stelle als den idealen Bewerber. <- ist auch alles geprüft worden.

Ich möchte meine Fähigkeiten und Kreativität in Ihrer Werbeagentur weiterentwickeln, um in der Zukunft jeden Auftrag im Team zu Ihrer vollsten Zufriedenheit zu erfüllen.

Ich arbeite gerne im Team, bin aber auch in der Lage, selbstständig Zielaufgaben zu organisieren und praktisch umzusetzen. Zudem bin ich flexibel und sehr sorgfältig in meiner Arbeitsweise. Ich bin lernfähig und sehr kreativ im Umgang mit Grafiken und Designs aller Art, wie zum Beispiel einer Grafik einen besonderen Eye-Catcher zu verpassen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gesprächs freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

X, Y
  View user's profile Private Nachricht senden
blindtext

Dabei seit: 22.07.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 22.08.2010 19:01
Titel

Re: Bewerbung als Mediengestalter Digital und Print - Wie is

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

myshinobi hat geschrieben:
Moin,

ich will mich für 2011 bewerben... ist es denn zu unkreativ oder so? vorallem macht mich der 1. Satz "durch..." ein wenig zu schaffen... habt ihr eine bessere idee?


"bei einer"?

Zitat:
Sehr geehrter Herr ....,

durch die Internetrecherche bin ich auf Ihre Agentur aufmerksam geworden und habe mich mit Ihrer Agentur wegen einem Ausbildungsplatz zum Mediengestalter per Telefon in Verbindung gesetzt. ( fehlt hier irgendwas?)


Ja, mit wem du gesprochen hast und was man dir gesagt hat. Außerdem ist die Dopplung unschön.

Zitat:
Nicht nur mein persönliches Interesse mich mit Grafiken aller Art zu befassen,


Klingt komisch - wie befasst du dich denn damit?

Zitat:
sondern auch meine fünfjährigen Erfahrungen mit dem Erstellen von Grafiken aller Art


Wieder eine unschöne Dopplung.

Zitat:
befähigen mich dazu den Beruf des Mediengestalter anzustreben.


So, glaubst du? *zwinker*

Zitat:
In der Zeit, in der ich mich mit Grafiken beschäftigt habe,


Wieder gedoppelt, das hatten wir oben schon. Und schwafel nicht rum - was heisst "beschäftigen"? Hast du die angeguckt?

Zitat:
konnte ich mich praktisch weiterbilden


Inwiefern?

Zitat:
und neue Ideen selbst kreieren.


Man kreiert keine Ideen, man hat welche. Oder eben nicht. Und das Wort "kreieren" würdest du doch sonst nie verwenden. Warum hier?

Zitat:
Um Sie von meinem Können zu überzeugen, finden Sie in der Anlage meine bisher erstellten Arbeiten. Deshalb sehe ich mich mit meinem Können für genau diese ausgeschriebene Stelle als den idealen Bewerber. <- ist auch alles geprüft worden.


Ist trotzdem kacke - weil dein Ansprechpartner in der Anlage Arbeiten findet, siehst du dich als idealen Bewerber? Was für eine Begründung soll das denn sein? Ausserdem wieder doppelt: Dass du dich für geeignet hältst, hatten wir oben schon.

Zitat:
Ich möchte meine Fähigkeiten und Kreativität in Ihrer Werbeagentur weiterentwickeln, um in der Zukunft jeden Auftrag im Team zu Ihrer vollsten Zufriedenheit zu erfüllen.


Ja, bla.

Zitat:
Ich arbeite gerne im Team,


Doppelt.

Zitat:
bin aber auch in der Lage, selbstständig Zielaufgaben zu organisieren


Was sind denn "Zielaufgaben" und wie organisiert man die? Und wozu?

Zitat:
und praktisch umzusetzen. Zudem bin ich flexibel und sehr sorgfältig in meiner Arbeitsweise. Ich bin lernfähig und sehr kreativ im Umgang mit Grafiken und Designs aller Art,


Wie oft denn noch?

Zitat:
wie zum Beispiel einer Grafik einen besonderen Eye-Catcher zu verpassen.


Lass' solche Formulierungen besser weg - das wirkt sehr unbeholfen.

Geh' da noch mal ran, so ist das nix.

blindtext
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
knoedel000

Dabei seit: 04.03.2007
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 23.08.2010 07:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ist dir aufgefallen das du sehr viele sätze mit "ICH" beginnst. Ich kenn das nur so das das nicht gut ankommt. Vlt kann man die ja noch ein wenig anders formulieren...
  View user's profile Private Nachricht senden
unma

Dabei seit: 11.08.2010
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 23.08.2010 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

myshinobi hat geschrieben:
durch die Internetrecherche bin ich auf Ihre Agentur aufmerksam geworden und habe mich mit Ihrer Agentur wegen einem Ausbildungsplatz zum Mediengestalter per Telefon in Verbindung gesetzt. ( fehlt hier irgendwas?)

Ich würd schreiben, wie du die Seite gefunden hast, meinetwegen: Auf bspw. horizont.net bin ich auf Ihre Agentur aufmerksam geworden. Wie ich bereits telefonisch mit Frau Bla besprochen habe bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz zum Mediengestalter Digital und Print.
myshinobi hat geschrieben:
Im Juli 2010 habe ich an der Berufsfachschule Ravensberg in Kiel meinen Abschluss als „Staatlich geprüfter Kaufmännischer Assistent", Fachhochschulreife – Schwerpunkt Wirtschaft & Fremdsprachen absolviert. <- wurde geprüft alles ist gut.
Aha, und weiter?
myshinobi hat geschrieben:
Nicht nur mein persönliches Interesse mich mit Grafiken aller Art zu befassen, sondern auch meine fünfjährigen Erfahrungen mit dem Erstellen von Grafiken aller Art befähigen mich dazu den Beruf des Mediengestalters anzustreben.
Das geht nicht. Was sind denn bloß Grafiken aller Art? Und wie hast du dich damit befasst? Red doch nicht so einen oberflächlichen Mist. Spätestens an dieser Stelle hätte ich deine Bewerbung weggelegt, weils einfach dämlich klingt.
myshinobi hat geschrieben:
in der Zeit, in der ich mich mit Grafiken beschäftigt habe, konnte ich mich praktisch weiterbilden und neue Ideen selbst kreieren. Um Sie von meinem Können zu überzeugen, finden Sie in der Anlage meine bisher erstellten Arbeiten. Deshalb sehe ich mich mit meinem Können für genau diese ausgeschriebene Stelle als den idealen Bewerber. <- ist auch alles geprüft worden.

Wer hat denn das bloß „geprüft“?
Schreib doch bitte einfach, dass du dich in deiner Freizeit hobbymäßig viel mit Bildbearbeitung auseinandersetzt und was für Programmkenntnisse du schon hast, ob du ggf schon mal irgendwas Auftragsmäßig gemacht hast und wenn ja was, etc.
myshinobi hat geschrieben:
Ich möchte meine Fähigkeiten und Kreativität in Ihrer Werbeagentur weiterentwickeln, um in der Zukunft jeden Auftrag im Team zu Ihrer vollsten Zufriedenheit zu erfüllen.
Warum möchtest du eigl ausgerechnet in diese Agentur? Wieso findest du die so gut?
myshinobi hat geschrieben:
Ich arbeite gerne im Team, bin aber auch in der Lage, selbstständig Zielaufgaben zu organisieren und praktisch umzusetzen. Zudem bin ich flexibel und sehr sorgfältig in meiner Arbeitsweise. Ich bin lernfähig und sehr kreativ im Umgang mit Grafiken und Designs aller Art, wie zum Beispiel einer Grafik einen besonderen Eye-Catcher zu verpassen.
Wenn du dich vorher so lobst dann müssen deine Arbeitsproben aber bitte außergewöhnlich gut sein. Der Rest ist Standard und langweilig.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nixon

Dabei seit: 19.08.2010
Ort: Tal
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 23.08.2010 12:36
Titel

Re: Bewerbung als Mediengestalter Digital und Print - Wie is

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

myshinobi hat geschrieben:
...meinen Abschluss als „Staatlich geprüfter Kaufmännischer Assistent"....

...sondern auch meine fünfjährigen Erfahrungen mit dem Erstellen von Grafiken aller Art befähigen mich dazu den Beruf des Mediengestalter anzustreben. In der Zeit, in der ich mich mit Grafiken beschäftigt habe, konnte ich mich praktisch weiterbilden und neue Ideen selbst kreieren.


So wie es aussieht, haben dich meine Vorredner auf genug Aspekte hingewiesen.
Ich würd' einfach noch mal von vorn anfangen und dich selbst nicht so in's Rampenlicht stellen.

Abgesehen davon ist Folgendes aber auch fraglich:
Du schreibst, dass du seit 5 Jahren Erfahrung mit der Erstellung von Grafiken hast.
Wieso hast du dann einen Abschluss als Kaufmännischer Assistent mit dem Schwerpunkt Wirtschaft?

Klingt nicht so als wäre der Arbeitsbereich des Mediengestalters deine große Leidenschaft * Ich bin ja schon still... *
Ich würde das in dem Fall vllt. anders formulieren. Lass die Angabe von 5 Jahren raus.


Zuletzt bearbeitet von Nixon am Mo 23.08.2010 12:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Binca86

Dabei seit: 24.08.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 24.08.2010 17:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo allerseits,

Ich weiß das das Thema hier schon echt nen weißen Bart hat. Nichts desto trotz brauche ich mal eure Hilfe, bzw eure ehrliche meinung, unzensiert und gerade raus.

Ich bin gelernte Mediengestalterin und will mich jetzt nach meiner Babypause (die noch nicht in der Bewerbung vermerkt wurde) wieder auf eine stelle bewerben. Da ich jetzt schon wieder so lange raus bin, bin ich unsicher ob meine Bewerbung überhaupt noch gut ist (fals sie es je war)

Bitte um Hilfe hierbei. Wäre echt klasse!!!

Größe A5 hoch als Heft zusammen gebunden

Deckblatt:

Ein Foto über die ganze Seite von mir halb Transparent
Überschrifft: Auch mal den Rahmen sprengen (typografisch untermalt)
und ein großer Rahmen (transparenter inhalt) mit ungleich kleinerem Passbild von mir

Bewerbungsschreiben:
Meine Überschrift lautet

Auch mal den Rahmen
sprengen?

Kreativ, engagiert und voll jugendlicher Motivation bringe ich frischen Wind in Ihr Unternehmen!


Sehr geehrte Damen und Herren

Die Begeisterung für das Kreative steckt noch ganz frisch in mir, eine Freude am Gestalten, am Verwirklichen von Ideen; ein Tatendrang, die entwickelten Fähigkeiten endlich in der Praxis einzusetzen.

Meine Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin, die zwei 5-wöchigen Praktika einschloß, habe ich am 15. Juli 2005 erfolgreich beendet. In einer einjährigen Weiterbildung zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien - Mediendesign erweiterte ich seit September 2006 meine Fähigkeiten im ciT in Zwickau, so dass ich im August 2007 die IHK-Ausbildung erfolgreich abschließen konnte. Jetzt, nach meiner eineinhalbjährigen Elternzeit, suche ich wieder eine Firma, die mir die Chance gibt, meine Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis zu stellen und natürlich noch weiter auszubauen.

Wie ich Ihnen vielleicht im Telefongespräch schon mitteilte, lernte ich zwei Jahren
an der Fortis-Akademie (ehemals Heitec-Akademie) in Grüna. Dort habe ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten sowohl in praktisch-kreativen Bereichen wie Fotografie, Druckgrafik, Zeichnen und Schriftgestaltung, als auch in werbeorientierten, kommunikativen Bereichen erlernt.

Die Inhalte reichten dabei von Portraitfotografie, Siebdruck und Studien der
menschlichen Figur über das Entwerfen und Ausgestalten von Firmenlogos, Visitenkarten, Briefbögen, Homepages, Plakaten, Werbeanzeigen, Zeitungslayouts (angeschnitten), Produktdesigns, Broschüren und Flyern bis hin zur Ausarbeitung und Präsentation
einer kompletten Werbekampagne unter dem Gesichtspunkt verschiedener werbepsychologischer Formeln (AIDA-Formel, Schlüsselreize, Wirkung von Farben, Text-Bild-Verschiebungen). Im Fach Drucklegung habe ich wichtige technische Grundlagen zu Druckverfahren, Farbsystemen, Datenformaten sowie Papier- und Falzarten gelernt.

Dieses Wissen ist besonders für die Arbeit am Computer wichtig, bei der wir die Programme Adobe Photoshop, Adobe InDesign, FreeHand, Excel und Word umfangreich nutzen. Auch in der Weiterbildung baute ich meine Kenntnisse in den Programmen
Quark Xpress, Premiere, HTML und CSS, Flash (angeschnitten), Image Ready und GoLive aus.

Während des 8-monatigen Praktikums in einer Softwarefirma erweiterte ich meine Kenntnisse zum Thema Websites und Content Management Systemen und arbeitete mit Typo 3. In dieser Firma war ich hauptsächlich für das Design neuer Websites verantwortlich. So tragen zum Beispiel die aktuellen Websites von "Thüringer Vogtland", "titv", "Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg" und viele mehr das von mir gestaltete Design. Desweiteren arbeitete ich über diese Firma mit "Wernesgrüner" und "Köstritzer" zusammen und gestaltete beispielsweise den Webauftritt für die "Foto-Aktion 2007" von "Wernesgrüner". Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit dem kreativen Gestalten am Computer so wie mit dem Fotografieren von Menschen, Tieren und der Natur. Dabei probiere ich immer wieder neue Sachen aus. Damit sie sich ein Bild von meinen Arbeiten machen können, habe ich auf den folgenden Seiten ein paar dieser ausgestellt.

Mit meiner freundlichen und frischen Art komme ich mit anderen Menschen sehr gut aus und arbeite problemlos im Team zusammen, aber auch allein zuverlässig, zielstrebig und erfolgsorientiert. Desweiteren beware ich auch in hektischen Situationen einen kühlen Kopf. Ich hoffe meine Leidenschaft für das Kreative in Ihrer Firma ausleben zu können.
Glauben Sie, dass ich in den Rahmen Ihres Unternehmens passe? Oder dass wir den Rahmen vielleicht sogar gemeinsam sprengen könnten? Dann geben Sie mir eine Chance, mein gestalterisches Können, meine Teamfähigkeit und meine Einsatzbereitschaft für Ihr Unternehmen unter Beweis zu stellen.
Ich bedanke mich schon im Voraus für ein mögliches Vorstellungsgespräch und freue mich, bald mit Ihnen zusammenarbeiten zu können.


Mit motivierten Grüßen,




daruf folgt ein tabellarischer Lebenslauf mit der Überschrift :

Machen sie sich ein Bild von mir

dann kommen zertifikate, Zeunisse, Arbeitsproben und Fotografien
  View user's profile Private Nachricht senden
designzicke

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 46
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 24.08.2010 17:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Viel zu lang * Ich bin müde... *

Viel zu dick aufgetragen an manchen Stellen * Ich will nix hören... *

Die ellenlangen Aufzählungen der einzelnen Ausbildungsinhalte deiner schulischen Ausbildung die 5 Jahre zurück liegt würden mich auch nicht interessieren.

Spätestens beim dritten Absatz hätte ich deine Bewerbung schon auf den Absagenstapel gelegt... * Ich bin müde... *

Kürz' das ganze erstmal, und dann schauen wir weiter... * Such, Fiffi, such! *
  View user's profile Private Nachricht senden
chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 14
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 24.08.2010 18:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ Binca86
ich kann meiner vorrednerin nur zustimmen.
das mag ich mir freiwillig nicht gerne durchlesen...wie solls erst einem vielbeschäftigten personaler gehen... * Nee, nee, nee *
versuch dich in die situation des personalers zu versetzen. was will er hören, zu was will er infos in welcher kürze und würze...
hast du noch ne pdf im anhang (mappe in der bewerbung), in der du kenntnisse, fähigkeiten und werdegang als übersicht drin hast? in dem fall könntest du im anschreiben das meiste kürzen und gleichzeitig neugierig auf die pdf machen ohne den leser zu langweilen oder mit infos zu erschlagen...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bewerbung zum Mediengestalter/in Digital und Print
Bewerbung zum Mediengestalter/in Digital und Print
Fragen zur Bewerbung (Mediengestalter Digital/Print)
Bewerbung zum Betriebswechsel Mediengestalter Digital/Print
[Bewerbung]: Mediengestalter Digital und Print - Gestaltung
Ausbildungs Bewerbung -Mediengestalter Digital und Print GT
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.