mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 26.05.2017 00:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Auszubildende oder billige Arbeitskraft??!! vom 17.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Auszubildende oder billige Arbeitskraft??!!
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
KCie

Dabei seit: 29.10.2003
Ort: München / Schwabing
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 19.08.2004 17:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ne freundin von mir hatte auch keine lust mehr auf ihre ausbildung,
weil sie komplett andere sachen machen musste.
sie hat sich einfach wo anders beworben und hat gewechselt.
war alles kein problem!
musst nur kurz der ihk bescheid geben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
TAN
Threadersteller

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Erlangen/Nürnberg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 20.08.2004 08:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

KCie hat geschrieben:
ne freundin von mir hatte auch keine lust mehr auf ihre ausbildung,
weil sie komplett andere sachen machen musste.
sie hat sich einfach wo anders beworben und hat gewechselt.
war alles kein problem!
musst nur kurz der ihk bescheid geben.


Und was sagte ihr Chef dazu? Hatte sie keinen festen Ausbildungsvertrag?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 20.08.2004 09:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

TAN hat geschrieben:
KCie hat geschrieben:
ne freundin von mir hatte auch keine lust mehr auf ihre ausbildung,
weil sie komplett andere sachen machen musste.
sie hat sich einfach wo anders beworben und hat gewechselt.
war alles kein problem!
musst nur kurz der ihk bescheid geben.


Und was sagte ihr Chef dazu? Hatte sie keinen festen Ausbildungsvertrag?


Das ist kein Thema, im Extremfalle brauchst du einfach nicht mehr morgends antreten,
das ist zwar Vertragsbruch aber nur theoretisch, denn eine Klage würde vor jedem
Gericht scheitern, denn ... Azubis dürfen nicht unentbehrlich in den Produktionsablauf
eingebunden werden, das würde der Arbeitgeber ja dann indirekt zugeben. Und ich
habe das selbst schon mal gemacht, den Tipp sogar vom Betriebsrat erhalten. Hat geklappt,
war auch klar.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anti78

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 20.08.2004 10:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du hast gesagt, dass du verkürzen konntest, oder?
Da haste doch schon ein gewisses Vorwissen. Machs wie die anderen sagen, mach dich unentbehrlich.

Ich habe hier 2 Wochen nach Anfang schon die ersten Anzeigen für Kunden gemacht und bin jetzt sowas wie der Hauptgrafiker und leite die Grafikabteilung. Sie besteht aber auch nur aus mir und einer Kollegin. Das ist halt der Vorteil einer kleinen Agentur. Ich hatte halt auch schon Vorwissen (Freelancer und so), das hat es erleichtert.

Aber ich hatte halt viiieeel Glück. Das ist, glaube ich, echt die Ausnahme.

Aber ich muß die Chefs trotzdem noch für Neuigkeiten überreden. Ich schaue mir auch zuhause auch noch die neuen Programme an, schaue mir Tutorials an und und und. Damit ich den Chefs sagen kann, was aktuell ist und was wir brauchen. Und sobald wir sie dann haben, kann ich schon damit umgehen. So kommt man dann halt auch weiter in der Firma.

Die BS ist fürn Ar....! In dem kanppen Jahr habe ich nichts gelernt. Bin mal aufs 2. Jahr gespannt.


Zuletzt bearbeitet von Anti78 am Fr 20.08.2004 10:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Lennox

Dabei seit: 10.09.2004
Ort: Stuttgart - Göppingen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 10.09.2004 09:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo die Damen,

also bei meiner war/ist das so:
Ich habe meine Ausbildung in einem tollen Betrieb angefangen, wo alle gesagt haben: "Wow - hast du ein Glück - so ein toller Betrieb!". Tja, leider war der Betrieb doch nicht so toll wie gedacht. Habe über ein Jahr lang immer das selbe machen müssen: Druckplatten belichten -> Arschlochjob! Und das als Mediengestalter Beratung!

Dann kam die ZP, ich hab mein Berichtsheft vorgelegt.
Und weil da immer das selbe drinnstand, hat mein Betrieb von der IHK kräftig eins auf den Deckel gekriegt.
Wäre nichts passiert, hätte ich meinen Betrieb angezeigt und wäre damit auch durchgekommen.

Als Azubi kannst du deine Ausbildung aus mehreren Gründen kündigen (Steht auf deinem Ausbildungsvertrag hinten drauf):
zB "aus anderem Grund". d.h. der Betrieb hat dir keinen Ausbildungsplan zu Beginn vorgelegt. Oder lässt dich zB immer das Archiv aufräumen oder Autos putzen, also unsachgemäße Ausbildung.
Oder der Betrieb kommt seiner Ausbildungstätigkeit nicht hinterher, was bei dir der Fall sein dürfte.

Geht bei Fragen immer zur IHK, die sind neutral und haben Ahnung!


Hoffe, ich konnte helfen,

der Kim
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fanmail

Dabei seit: 14.04.2002
Ort: FFM
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 10.09.2004 10:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ähm wie kann man als azubi in einer druckerei kreativ sein? wie hast Du Dir das vorgesetellt? * Keine Ahnung... *

ich hatte auch nicht gerade die Märchenbuchausbildung, hatte mich für Mediendesign beworben, am ersten Tag meiner Ausbildung wurden wir dann eingeteilt in Design, Berater und Operator (ich hab letzteres bekommen) und ab dem Tag war das Thema Design für mich auch nicht mehr. Denn, so sagte der Chef, ICH WÄRE JA OPERATOR. Aber ich habs durchgezogen, und sehr viel Erfahrungen sammeln können, wir Azubis haben voll mitgearbeitet.
Klar hats mich angekotzt dass ich Monatelang Datenbanken pflegen durfte, Excel-Dateien Ordnen, in Access übertragen usw. LAUTER IDIOTENJOBS. Ne Insolvenz, und am schluss waren alle unsympaten aus dem betrieb weg, dann wars entspannt. aber nebenbei wenn ich zeit hatte hab ich mich auch um das gekümmert, was MICH interessiert hat. Wir haben uns alle programme selbst angeeignet, ausser den azubis hatten die leute da keinen plan von photoshop, fireworks und co. Jetzt arbeite ich in einer kleinen Agentur, als JUNIOR AD, bekomme super Aufträge, manchmal auch bisschen was zum Programmieren, und ich gehe echt GERN zur Arbeit. Den Betrieb von damals vermisse ich auch manchmal, am Ende waren wir echt ne kleine Familie.

Ich kann Dir folgendes raten:

- zeig deinem chef was Du kannst, denn wenn er um deine qualitäten nicht weiss bekommst Du diese Aufgaben auch nicht. ICh würde an Deiner Stelle zum Chef gehen und ihm sagen Du möchtest Dich selbständig weiterbilden und wenn die Zeit es erlaubt kreative Aufträge (bereits fertige Aufträge nochmal selber umsetzen. nur als übung.). Für Dich bedeutet das: das macht Dir Spaß und vielleicht hast Du das glück und Dein Chef sieht was Du kannst. Er hat den direkten vergleich.

- beiß Dich durch. Dein Chef muss auch merken dass Du arbeiten WILLST. Jammern hilft nicht, wenn Du Probleme hast spreche ihn nett drauf an und schlag ihm gleich einen kompromiss vor.

- eigne Dir so viele programme wie möglich an, bastel was das Zeug hält, nutze aus was Du dort in der Druckerei vorfindest, druck Deine Arbeiten aus, wird Dir sicher hilfreich sein für Deine nächste bewerbung! Versuche einfach das beste aus Deiner Situation zu machen. Das wird auch Dein Chef merken.

KLAR SIND AZUBIS BILLIGE ARBEITSKRÄFTE. aber man muss sich nicht ALLES gefallen lassen.
  View user's profile Private Nachricht senden
TNC

Dabei seit: 04.09.2004
Ort: Dornbirn (Österreich)
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 11.09.2004 12:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morphcore hat geschrieben:

die beste ausbildung is die die du dir selbst erarbeitest!


Korrekt!
Entweder man unterwirft sich und macht einfach was andere einem sagen oder man fängt selbst an Vorschläge zu bringen und auch mal Neuerungen zu bringen. In wie weit das bei dir geht kann ich nicht beurteilen, nur habe ich diese Erfahrungen bei meinen bisherigen Arbeitnehmern gemacht. Am Ende sidn sie dankbar dafür, dass du selbstständig arbeitest und es keinen braucht der auch noch auf dich aufpassen muss. Aber nur warten bis du endlich mal selbst was tun kannst würd ich nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Flex

Dabei seit: 25.08.2004
Ort: Im schrägen e
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 29.09.2004 10:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ihr habt wenigstens was zu tun..und sitzt nicht immer nur rum
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Azubi=billige Arbeitskraft oder was?
Azubi = billige Arbeitskraft?
Fragen zur Ausbildung, billige Arbeitskraft?
SUCHE: Arbeitskraft für vereinfachten Schriftsatz PLZ 35435
Einstellungstest für Auszubildende
Auszubildende/r gesucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.