mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 18.10.2019 02:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Arbeitszeiten vom 29.03.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Arbeitszeiten
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Pimpanella
Threadersteller

Dabei seit: 15.01.2008
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 29.03.2010 20:24
Titel

Arbeitszeiten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,

ich hab mal eine rechtliche frage zu meinen arbeitszeiten.
mein chef hat heute angedeutet, dass er mit mir über meine arbeitszeiten sprechen will (klang eher negativ).
als hintergrundwissen: wir sind 2 azubis, die andere azubine macht ne teilzeitausbildung, arbeitet halt weniger weil sie ein kind hat. der eine mitarbeiter arbeitet ganz normal.
unsere arbeitszeiten liegen von montags bis donnerstag 8:00 bis 16:30 uhr, freitags von 8:00 bis 13:00 uhr.

in meinem ausbildungsvertrag sind 37 stunden pro woche festgelegt, ich komm aber aufgrund der betrieblichen arbeitszeit nur auf 35,5 stunden pro woche (berufsschule zählt als 8 arbeitsstunden).

jetzt ist die frage, ob mein chef nach 1,5 jahren, die ich schon in der ausbildung bin plötzlich von mir verlangen kann, länger zu arbeiten? wie kann ich denna auf meine 37 stunden kommen kann wenn alle nur 35,5 stunden pro woche arbeiten?

wie ist da die rechtliche lage?
ihr könnt mir da bestimmt helfen, vielen dank schonmal dafür!

lg
laura
  View user's profile Private Nachricht senden
deeesi

Dabei seit: 01.09.2004
Ort: Leverkusen
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 29.03.2010 20:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wie lange machst du denn mittagspause?

wenn du freitags keine machst und sonst 30 minuten, dann komm ich auf 37 stunden * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Pimpanella
Threadersteller

Dabei seit: 15.01.2008
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 29.03.2010 20:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also im betrieb ist das so "tradition", dass morgens gemeinsam gefrühstückt wird und projekte abgesprochen werden, etc. heißt, dafür wird ne halbe stunde berechnet plus ne halbe stunde mittags, die ich aber auch brauche... also wär das schon ne stunde pause pro tag..
  View user's profile Private Nachricht senden
Beluga

Dabei seit: 26.03.2008
Ort: in der Druckerei
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 29.03.2010 20:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Man man.... sei froh, dass du ne Ausbildungsstelle hast und jetzt schon 1,5 Jahr so durchgekommen bist!
Wäre es wirklich zuviel, wenn du Freitags auch voll arbeiten müsstest?

Dann freu dich schon mal auf den normalen Arbeitsmarkt - mit so ner Einstellung wirst du es da sicherlich weit bringen!
Gerade in dieser Branche sind Terminarbeiten üblich und da ist es scheißegal, ob du um 4 Feierabend hast oder nicht - wenn morgen Termin ist, dann bleibst du länger oder es war dein letzter Job...

Ich kann da nur den Kopf schütteln - mir hat es nix ausgemacht, wenn ich die Mülleimer rausbringen musste als Lehrling. Der nächste hat sich gleich Quergestellt und ist gleich richtig mit den Kollegen zusammengerasselt.
Ich habe auch bei uns im Betrieb ne Wand rausgerissen und gestrichen obwohl das sicherlich nicht zu meinen Aufgaben gehört.... aber ich kann es und wenn wenig Arbeit ist, kann ich auch für mein Geld streichen. Und ne abwechslung zum Alltag war´s auch mal!
Ich habe noch nie im Leben weniger als 40h Woche gehabt - und in meinem Lehrvertrag stand auch 37,5h. Aber da meine Kollegen alle 40 gearbeitet haben, bin ich auch nicht früher gegangen. Und ich habs überlebt!!!!!

Ooops


Zuletzt bearbeitet von Beluga am Mo 29.03.2010 20:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Pimpanella
Threadersteller

Dabei seit: 15.01.2008
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 29.03.2010 21:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beluga hat geschrieben:
Man man....



jetzt mach mal halblang, mein freund, du weißt ja überhaupt nicht die hintergründe.

so wie du rumprahlst musstest du auch nicht pro tag 4 stunden zug fahren um zur arbeit zu kommen, so gesehen dauern meine tage meistens 13 std, also stempel mich hier nicht als mimose ab, wenn du die hintergründe nicht kennst.

ich hab lediglich nach der rechtlichen lage gefragt, ich hab weder gejammert noch sonst irgendwas, also halte dich mit deiner rumprahlerei ein wenig zurück *zwinker*

langsam wird mir das zu bunt hier, leider schon so oft erlebt, dass man wegen simpler fragen sofort angeschissen wird von welchen, die ja angeblich ach so viel lebenserfahrung mehr haben.

mein motto ist auch: alles was mich nicht umbringt, macht mich härter, aber mit dem unterschied dass ich damit nicht rambo-like und mit luft inner brust durch die gegend laufe *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
designzicke

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 46
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 29.03.2010 21:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Pimpanella hat geschrieben:
Beluga hat geschrieben:
Man man....



jetzt mach mal halblang, mein freund, du weißt ja überhaupt nicht die hintergründe.


die hintergründe sind wahrscheinlich die hier, oder...?

http://www.mediengestalter.info/forum/18/probleme-mit-dem-verhalten-vom-chef-127703-1.html#1854613
  View user's profile Private Nachricht senden
Beluga

Dabei seit: 26.03.2008
Ort: in der Druckerei
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 29.03.2010 21:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und wenn du 12 Stunden mit dem Zug rumgondelst - das interessiert deinen Arbeitgeber überhaupt nicht.

In deinem Lehrvertrag stehen 37,5 Stunden - die musst du bringen. Hast du früher Schule aus, musst du normalerweise sogar hinterher in den Betrieb.

Ja ich prolle hier rum - weil du anscheinend wegen 2,5 Stunden/Woche rummachst. Das ist jeden Tag ne halbe Stunde und dafür wirst du sogar bezahlt! Er hat dir ja anscheinend 1,5 Jahre schon die Stunden geschenkt - da wäre ich eher dankbar als dass ich mich irgendwie mit ihm anlegen würde!


Ich habe mir gerade den Link angesehen....

Das ist doch genau das was ich schreibe - (fast) jeder Azubi muss Sachen machen, die ihm nicht gefallen. Ich musste den Müll rausbringen, überstunden wurden nicht bezahlt, bin Wochenlang in der Buchbinderei an ner dämlichen Maschine gehockt und hab nur eine Handbewegung gemacht (Akkord), hab die dreckigsten Sachen putzen müssen.... Beschwert habe ich mich nicht und wurde hinterher übernommen.
Es ist doch eigentlich so egal, mit was du dein Geld verdienst - wenn du in deinem Job erfolgreich bist, dann macht auch z.b. Fensterputzen Spass! Du bist vielleicht noch froh, dass er dich als "Fotografin missbraucht" hat... - vielleicht gibt das dein zukünftiges Geschäft wenn es als MG nicht klappen sollte!
Und vielleicht bist du irgenwann diejenige, die seinen Laden übernimmt - hast du daran schonmal gedacht???

Ach ja - ich bin nicht so schlimm wie ich es hier schreibe... eigentlicht bin ich ganz nett!
Ich will dich nur vor einer großen Dummheit bewahren, die dir vielleicht dein Leben in der Agentur zur Hölle macht oder sich sogar auf dein ganzes Leben auswirkt! Halte die 1,5 Jahre durch - dann hast du es geschafft!


Zuletzt bearbeitet von Beluga am Mo 29.03.2010 21:25, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 13
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 29.03.2010 21:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Pimpanella hat geschrieben:
in meinem ausbildungsvertrag sind 37 stunden pro woche festgelegt, ich komm aber aufgrund der betrieblichen arbeitszeit nur auf 35,5 stunden pro woche (berufsschule zählt als 8 arbeitsstunden).
jetzt ist die frage, ob mein chef nach 1,5 jahren, die ich schon in der ausbildung bin plötzlich von mir verlangen kann, länger zu arbeiten? wie kann ich denna auf meine 37 stunden kommen kann wenn alle nur 35,5 stunden pro woche arbeiten?
ich kann dir rechtlich keinen verlässlichen rat geben. aber einen kollegialen: vergleiche dich nicht mit deinen kollegen, wenn es um arbeitszeiten, arbeitspensum und entlohnung geht, um dort liegende vermeintliche ungerechtigkeiten beim boss anzuschwärzen - das haben die gar nicht gern! kollegen sind kollegen mit ihrem vertrag; du bist du mit deinem vertrag. das solltest du dir für später eintrichtern. es kann immer gerissene kollegen geben, die z. b. weniger für mehr arbeiten als man selbst. das ist frustrierend, aber realität.
wenn in deinem vertrag "37 stunden pro woche" steht, kann dein chef jederzeit die vertragseinhaltung verlangen. meinst du, er dürfe das nicht? seltsame einstellung, wirklich - eben besonders weil es überall auch für azubis gängig ist, ein bisschen ranzuklotzen. über moral und sinn der 40std. woche bleibt nicht viel zu diskutieren, wenn du klar kommen willst.



huch ... welche hintergründe?

... das sprengt den rahmen des forums, glaub ich... hast du denn jetzt mal mit deinem chef über die probleme geredet? was ist dabei rausgekommen?


Zuletzt bearbeitet von chriss am Mo 29.03.2010 21:28, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Arbeitszeiten
Arbeitszeiten
Was habt ihr für Arbeitszeiten?
mediengestalter - arbeitszeiten
Arbeitszeiten - Gehalt
Arbeitszeiten - Stundenwoche
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.