mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 27.02.2021 00:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Verbesserungsvorschläge zu neuem Rechner vom 04.01.2012


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Verbesserungsvorschläge zu neuem Rechner
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
ChrisKam
Threadersteller

Dabei seit: 01.07.2009
Ort: Hattingen
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 04.01.2012 14:31
Titel

Verbesserungsvorschläge zu neuem Rechner

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Allerseits,

da sich hier der ein' oder andere herumtreibt, der mit Ahnung in Sachen Hardware gesegnet ist, wollte ich mal meine Einkaufliste zur Kritik stellen: http://geizhals.at/eu/?cat=WL-208642

Anwendungsschwerpunkt bei dem Rechner sind etwa 50% Bildbearbeitung mit Lightroom und Photoshop, der Rest teilt sich auf in Webdesign, Office Krams und das Übliche halt (Surfen, ab und zu eine Serie schauen etc.). Spielen werde ich mit dem Ding vorerst nicht, Anschaffung einer Mid-Range Graka der kommenden Generation ist aber fest eingeplant (u.a. für Diablo 3 *zwinker*). DVD Laufwerk und alte Grafikkarte (leise 5770) sind noch vorhanden, einige Festplatten ebenfalls. Habe mich entschlossen, das Gehäuse mit Lüftern voll zu machen weil ich den 2500K ordentlich übertakten möchte (=> 4 GHZ), deshalb auch der gute Kühler. Die Lüftersteuerung ist dabei um mir das Speedfan- und Y-Kabel-Gefrickel zu ersparen.

Was noch dazu kommt (und leider nicht auf Geizhals zu finden) ist ein Kartenleser, damit komme ich auch an der Front an einen USB 3.0 Anschluss und spare mir das Gehampel mit einem externen Kartenleser. Wegen genau diesem Kartenleser fiel das günstigere Z68 Pro Mainboard von Asrock leider flach, weil es keine internen USB 3.0 Anschlüsse hat. Gerade beim Board bin ich für Verbesserungsvorschläge offen. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.01.2012 14:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kräftig übertakten ist bei dem gar nicht nötig, ich find nur grad den schönen Test nicht wo da mal Effizienz geschaut wurde.
Aber man soll die Jugend ja nicht abhalten. *zwinker*

4x4 GB TeamGroup wären nur halb so teuer.

Ich bezweifle irgendwie die Notwendigkeit der Lüftersteuerung.

Mittlerweile sollte der markt Gehäuse mit Front-USB3 anbieten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ChrisKam
Threadersteller

Dabei seit: 01.07.2009
Ort: Hattingen
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.01.2012 15:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für deine Meinung Lächel
Kräftig übertakten ist auch übertrieben - ich hoffe mit dem Prozessor bis 4 GHZ zu gehen ohne starke Spannungsanhebung, was auch mein Ziel ist. Lüftersteuerung ist drin weil günstige Mainboards i.d.R. eine ziemliche Kirmes verursachen wenn viele Lüfter ohne PWM angeschlossen sind, und ich habe es gerne leise. Wenn du mir ein gutes Gehäuse mit USB3 und Cardreader für 75€ zeigst was nicht scheisse aussieht, nehme ich gerne ein anderes Lächel

32 GB übrigens nur weil RAM gerade super günstig ist und Lightroom schon absurden Hunger nach RAM entwickelt, gerade bei großen RAWs.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.01.2012 15:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Lüftersteuerung ist drin weil günstige Mainboards i.d.R. eine ziemliche Kirmes verursachen wenn viele Lüfter ohne PWM angeschlossen sind, und ich habe es gerne leise.

Jo, dann steht meistens Gigabyte oben. *ha ha*
Bisher gute Erfahrungen mit Intel und MSI gemacht.

Und leise, naja, wenn du nur die CPU übertaktest dann entsteht da nicht so unmäßig viel Abwärme.
Der i5 stock ist grob gesagt kalt, übertaktet dann also warm. Eventuell genügt es, die Lüfter
dauerhaft auf 5V laufen zu lassen. Oder die Scythe SlipStream nehmen, die hab ich aktuell im Einsatz.
Allerdings 500rpm unübertaktet mit AMD 1075t und Quadro FX580. Glaub die Abwärme is ähnlich. *g*

PS: Viele Lüfter sind auch nicht sinnvoll. Irgendwann bewegt sich die Luft schneller am Kühlkörper vorbei als sie die Wärme aufnehmen kann. 5 Lüfter sind schon ziemlich oberheftig. Meistens reicht ne sinnvolle Konstruktion mit 2-3 Lüfter die kontinuierlich halbwegs "schnell" (~800rpm) die Wärme abführen.

Zitat:
Wenn du mir ein gutes Gehäuse mit USB3 und Cardreader für 75€ zeigst was nicht scheisse aussieht, nehme ich gerne ein anderes

Joa das ist ein Problem, da legt man gerne mal 150. Habe auch ein billiges QS200 und find das gut.
LianLi und Konsorten find ich mittlerweile übertrieben.
Also nein, habe ich nicht griffbereit. * Wo bin ich? *

Zitat:
32 GB übrigens nur weil RAM gerade super günstig ist und Lightroom schon absurden Hunger nach RAM entwickelt, gerade bei großen RAWs.

Oh stimmt, 2x. Persönlich rüste ich aktuell den Standard mit 8GB aus, 16GB denke ich an aber setze ich noch nicht um.
Ist mir jetzt ehrlich gesagt auch nicht passiert, dass 8GB zu wenig waren. Wundert mich aber, dass Lr sooo hungrig sein soll.

PPS: Ich würd nich die SSD nehmen. Grins


Zuletzt bearbeitet von lumen am Do 05.01.2012 15:26, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ChrisKam
Threadersteller

Dabei seit: 01.07.2009
Ort: Hattingen
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.01.2012 15:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lächel

Die permanente 5V Lösung wäre wirklich eine Überlegung wert. Eigentlich sollte das bei der Menge an Lüftern reichen, Airflow sollte dank rückwandiger Kabelverlegung eigtl. auch ganz gut sein und eine Uber-Grafikkarte ist auch nicht geplant. Hatte irgendwo gelesen, dass die Slipstream waagerecht gerne mal klackern, finde den Link aber gerade nicht. Ich schaue mich mal nach günstigen 5V Lüftern um.

und nochwas: Bei dem Gehäuse ist das Netzteil unten verbaut und hat so nur Einfluss auf 1-2 Lüfter, je nach Konfiguration. An der CPU werkeln also "nur" 3 Lüfter, wenn mich nicht alles täuscht. Im Deckel ließe sich wohl auch noch auf einen Lüfter verzichten...

Habe im Moment übrigens schon ein Klappergehäuse hier stehen (Cooler Master Elite blaaa, was auch noch scheisse aussieht) und ein wenig besser sollte es schon sein, auch von der Haptik. Mit Gehäusen kann man sich aber echt eeeewig beschäftigen und ich sehe das ansonsten genau wie du, 150 Ocken für ein Gehäuse müssen echt nicht sein.

Denke übrigens schon, dass es 32 GB werden. Ob ich die im Einzelfalls voll machen kann, wird sich zeigen *zwinker*
BTW: 8 GB sind definitiv viel zu wenig, damit stoßen ich andauernd an die Grenze, besonders im 16 Bit Workflow.

Und jaaa, habe die SSD getauscht. Samsung NANDs etc. Zufrieden? *bäh*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.01.2012 15:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kannste ja grob rechnen, 5/12V * 80qm = 33qm mal Anzahl Lüfter.
2 davon parallel drücken ja schon 60qm, das ist nicht wenig.
Früher hatte ich die Revoltec AirGuard in Betrieb, mit selbst umgemodelten
5V-Adaptern. Aktuell halt die SlipStream direkt 3Pin auf Mainboard da 500rpm fix.
So haste kaum Kabelei im Gehäuse.
Klackern habe ich bisher nicht gehört, mir waren aber die 800rpm zu laut. *ha ha*

Sorge lieber dafür, dass die Elkos um den Sockel vernünftig gelüftet werden.
Nachteil dieser Towerkühler ist immer, dass da kein Lüftchen weht. Deshalb
"erlauben" Intel und AMD das streng genommen nicht.

Scheiße aussehen ist immer so subjektiv, das machts schwierig. * Mal bisschen die Nase pudern... *

Joa wenn du die 32GB absehbar brauchen wirst spricht ja nix gegen.
Ich bemühe mich zwar immer aktuell zu bleiben bei den Empfehlungen,
aber alles kann ich auch nicht nachstellen und abschätzen. Da brauchs andern input.

Die neue Samsung ist schnell, wird aber warm. Ich fahre bei SSDs ausschließlich mit Crucial,
sind irgendwie die solidesten und ausgeglichendsten.
  View user's profile Private Nachricht senden
ChrisKam
Threadersteller

Dabei seit: 01.07.2009
Ort: Hattingen
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.01.2012 16:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für den Hinweis mit den Elkos, da der Lüfter vom Macho allerdings sehr sehr tief hängt (einige mm überm Ram) ist das kein Problem, denke ich. Ausserdem zieht es ohnehin von vorne-unten nach oben-hinten.

Was die Lüfter angeht, werde ich es wohl so machen: Vorne / Unten 3x 120 mm rein, Oben / Hinten 1x 120 mm und 1x 140 mm raus. Alles mit 5V und nach dem zu urteilen, was ich so lese, wohl mit 500 RPM Slipstreams *bäh*
2 von den 120mm auf ein Y-Kabel zu stecken, sollte doch kein Problem sein, oder?

..und die Wärme der Samsung sollte bei Monate direkt hinterm Frontlüfter auch kein Problem sein, oder?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.01.2012 16:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und am Ende bin ich wegen der Lüfter schuld! *ha ha*
Lüftersteuerung nachkaufen geht ja immernoch, ärgerlicher ist sie unnötig rumliegen zu haben.
Die Teile brauchen 1 Watt, da stören keine 2 an so nem Adapter.

Und mal so wegen Abwärme und Lüftern. Ich habe Strommessungen und ähnliches am
XP2800+ (undervolt) mit 66GT und Barracuda 7200.8 im Chieftec Dragon mit 4x 80mm Lüftern und 115W Idle begonnen.
Aktuell fahren die Rechner wie auf Arbeit mit
i5 2400, Quadro 600 und m4 128GB mit Huntkey Jumper 300G bei 30W idle und nur Netzteillüfter.
Wohlgemerkt Steckdose, nicht Sekundärkreis. Volllast sind geschätzte 120W an Steckdose.
Und diese Wärme muss abtransportiert werden, was bei Sandy echt wenig sein kann.

Im Laufe der letzten Jahre haben sich einige "Prinzipien" geändert. ^^
Früher waren es zB 120W idle und 200-250W Last, heute sind es 40W idle und 300W Last wenn man komisches baut.
Oder halt 30 idle und 100 Last, je nachdem. Für Netzteilkonfiguration und Lüftung nicht immer toll zu bauen.

Denke nicht, Langzeiterfahrung bei einer neuen SSD sind halt schwierig.


Zuletzt bearbeitet von lumen am Do 05.01.2012 16:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Fragen zu neuem Rechner
[PC]Festplatte in neuem Rechner lässt sich nicht formatieren
brauche hilfe wegen neuem rechner
Farbprobleme mit neuem Monitor und PS - Zu Hülf
[Mac] Alte Programme auf neuem iMac?
QuarkXPress lässt sich nicht auf neuem MacBook installieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.