mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22.10.2019 20:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: grafiktablett G-Pen M712 vs. Trust TB-7300 vs. Wacom Intuos3 vom 14.11.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> grafiktablett G-Pen M712 vs. Trust TB-7300 vs. Wacom Intuos3
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
tank
Threadersteller

Dabei seit: 15.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 14.11.2008 23:37
Titel

grafiktablett G-Pen M712 vs. Trust TB-7300 vs. Wacom Intuos3

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Servus,

Ich bin auf der Suche nach einem Grafiktablett und in die Endausscheidung sind die 3 Kandidaten gekommen:

Genius G-Pen M712
Trust TB-7300
Wacom Intuos3

Nun komm ich nichtmehr weiter *zwinker*
1. Das G-Pen und das Trust sehen meiner Meinung nach recht ähnlich aus (identisch?) wobei das G-Pen keine Neigungssensitivität hat (sehr merkwürdig, evtl. nur anderer Stift?). Das verwirrt mich ein wenig *zwinker*

2. Preise&Qualität
Da ich das Tablet hauptsächlich @home verwenden und Privat einsetzen will, sollte es nicht unbedingt extrem teuer sein.
Zu den beiden "billigheimern" konnte ich nirgendwo ordentliche Tests finden, vllt. habt ihr ja nen Link...

3. Hat jemand Erfahrungen mit den Tablets gemacht und/oder weiss ob die was taugen? (Das Wacom ist von der Frage _ausgeschlossen_)

//Edit
Aiptek 14000U sieht den beiden o.g. ebenfalls sehr ähnlich, fällt mir gerade auf...

So, schonma vielen Dank im Vorraus
der Panzer


Zuletzt bearbeitet von tank am Fr 14.11.2008 23:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cRime

Dabei seit: 07.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 15.11.2008 00:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die drei bretter sind wohl gleichen typs.
hab das genius hier liegen und bin ganz zufrieden damit.
wozu neigungssensor? wenns sowieso nur für zu hause ist, dann erst recht vernachlässigbar.

also ich bin damit voll zufrieden.

bis darauf, dass der cursor nicht so schnell auf einen 'ortswechsel' auf dem brett reagiert ist es das perfekte gerät für anfänger.
ich habs für knapp 100 euro bei amandus gekauft.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
tank
Threadersteller

Dabei seit: 15.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 19.11.2008 08:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

Danke für deine Meinung. Ich hab noch ein bissl das Netz durchforstet und schlussendlich das Trust-Ding gekauft.

derPanzer
  View user's profile Private Nachricht senden
Beckser

Dabei seit: 19.11.2008
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.11.2008 20:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin,

ich schwanke zur Zeit noch zwischen den beiden Tabletts von Genius & Trust..

Bin mir nicht sicher, ob ich die Neigungserkennung brauche, aber hat dich vielleicht noch etwas anderes zum dem Kauf des Trust getrieben, außer der Neigungserkennung?
Ansonsten scheinen die beiden Produkte identisch zu sein, oder?

Danke und Gruss,

Micha


Zuletzt bearbeitet von Beckser am Mi 19.11.2008 20:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
designzicke

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 46
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 20.11.2008 18:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da ich mich auch für das genius interessiere und mich eigentlich garnicht mit grafiktabletts auskenne, frage ich mal...

was ist denn ein neigungssensor bzw. die neigungserkennung, wo kommt denn diese eigenschaft zum tragen wenn man im illustrator damit arbeitet...? was hat das für auswirkungen oder nachteile wenn ein grafiktablett keine neigungserkennung hat?

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Beckser

Dabei seit: 19.11.2008
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.11.2008 23:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich hab jetzt auch das Genius M712 seit gestern hier liegen.

Mein erster Eindruck war schon etwas.. naja.. ne grosse, nicht sehr steife Plastikplatte..
vor allem der Stift ist von der Haptik her sicherlich nicht so toll wie bei nem Wacom,
bietet auch keine Radierfunktion an der Endseite.

_ABER_.. der Preis.. für knapp hundert Euro ist das Ding gleich viermal billiger als ein "vergleichbares" (geht das überhaupt?) Wacom-Tablett.. da kann man nichts sagen!! * Applaus, Applaus *

Das Software-Bundle ist auch nicht zu verachten.. Photoshop Elements 5 + Ulead PhotoImpact 12 SE..
Installation ist ein klacks.. Treiber installieren und dann erst das Tablett anschliessen.. fertig.
Zum Betrieb an mehreren Bildschirmen kann ich nichts sagen.

Neigungssensor.. vieleicht zum schraffieren? Bin mir nicht sicher..

Gruss, Micha
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 25.11.2008 23:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

designzicke hat geschrieben:

was ist denn ein neigungssensor bzw. die neigungserkennung, wo kommt denn diese eigenschaft zum tragen wenn man im illustrator damit arbeitet...?


Man kann diese Eigenschaft beim Steuern des Kalligrafiepinsels und der Symbol-WZ einsetzen

BEsonders interessant ist es beim Kalligrafiepinsel, da man somit theoretisch mit Druck, Neigung und Drehung 3 verschiedene Eigenschaften des Pfads auf einmal steuern kann. Praktisch kann das kompliziert werden (rein feinmotorisch betrachtet)

Und wenn man Neigung nicht hat, kann man halt nur mit Druck arbeiten.


  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
r3lite

Dabei seit: 13.11.2008
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.11.2008 01:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Neigung heisst quasi, dass das Teil auch darauf regiert, wenn Du den Stift schrägt hältst, dass kommt bei einigen Werkzeugen zum Zuge (wenn auch meistens nicht bei dem normalen Stift), eben zb dem Kalligrafiepinsel oder Airbrush-Werkzeugen. Ist schon sehr hilfreich, das hat auch weniger mit "zuhause" oder nicht zu tun, sondern damit, was man damit machen will. Wenns richtig zum digital Painting sein soll, dann würde ich eines ohne Neigungssensor nicht kaufen.

Ansonsten kann ich zu dem Thema beitragen: Ich habe ein Wacom Intuos 3 und ich weiß, was ich damit habe. Hatte vorher einen Fremdhersteller, aber richtig in die Sache mit den Tabletts bin ich erst eingestiegen, als ich das Wacom gekauft habe, das war eine richtige Offenbarung in Sachen wie Haptik, Verarbeitung, aber auch Workflow. Ich würde sonst generell bei vielen Sachen zu günstigeren Herstellern raten, aber hier eher nicht, es sei denn, man braucht das Teil nicht oft.


Zuletzt bearbeitet von r3lite am Mi 26.11.2008 01:17, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen WACOM Intuos3 Classic Pen
Grafiktablett - Wacom Intuos3 A4 vs Aiptek 14000 U
[Erledigt] Genius G-Pen M712 - Cursor Problem
Trust TB-2100 grafiktablett problem
C4D / Intuos3-Pen - Probleme mit Positionierung
Wacom Intuos3 A4 oder A5?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.