mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 23.02.2020 12:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Festplatte defekt - Daten retten lassen vom 15.10.2015


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Festplatte defekt - Daten retten lassen
Autor Nachricht
Medinchen
Threadersteller

Dabei seit: 15.10.2015
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 15.10.2015 14:37
Titel

Festplatte defekt - Daten retten lassen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

ich nutze sowohl Computer, als auch meinen Laptop. Die Daten/Dateien/Objekte werden alle auf einer externen Festplatte gespeichert. Leider scheint diese nun defekt zu sein, denn sie wird sowohl am PC als auch am Laptop nicht mehr erkannt. Nun habe ich mir hier einige Infos bezügl der Datenrettung durchgelesen. Dort steht, dass ein möglichst kurzer Abstand zur letzten Speicherung notwendig ist. Aber was ist dann mit älteren Dateien wie zum Beispiel den Daten zu der ESt-, USt-, GewSt-Erklärung? Sind diese Daten dann nicht mehr zu "retten"? Weiß das jemand?

LG
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.10.2015 15:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frage doch bei denen nach, deren Link du hier angibst ...
Ansonsten mache dir generell Gedanken, wie man eine Datensicherung anlegt und wie man diese unabhängig vom eigenen Aufpassen und Eingreifen automatisch und täglich sichern lässt ...
--
Wenn du dich allerdings hier nur angemeldet hast, um diesen Link zu bewerben, kannst du gleich wieder verschwinden!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
SL-Design

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 61
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.10.2015 08:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frank Münschke hat geschrieben:
Wenn du dich allerdings hier nur angemeldet hast, um diesen Link zu bewerben, kannst du gleich wieder verschwinden!


Davon kannst du ausgehen.
Wie sagte jemand in einem anderen Thread: Medinchens andere Beiträge waren nur "Spamvorbereitungs-Gesülze".

*ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Medinchen
Threadersteller

Dabei seit: 15.10.2015
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 21.10.2015 15:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frank Münschke hat geschrieben:
Frage doch bei denen nach, deren Link du hier angibst ...
Ansonsten mache dir generell Gedanken, wie man eine Datensicherung anlegt und wie man diese unabhängig vom eigenen Aufpassen und Eingreifen automatisch und täglich sichern lässt ...
--
Wenn du dich allerdings hier nur angemeldet hast, um diesen Link zu bewerben, kannst du gleich wieder verschwinden!


Aha, sehr nett!

Auch hilfreiche Antworten bezüglich meines Beitrages bzw meiner Frage?
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.10.2015 16:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grundsätzlich heißt das, dass du nicht mehr auf dem Volume, welches gerettet werden soll gearbeitet werden soll. Und je weiter der letzte Speicherzeitpunkt der zu rettenden Daten entfern tist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Daten zu stark geclustert sind und damit steigt die Wahrscheinlichkeit Daten unreparierbar in beschädigten Sektoren zu haben.

Stell dir das wie ne Schallplatte vor. Das ist deine Festplatte. Und die Lieder auf der Platte sind deine Daten. Wenn du jetzt einen Streifen Tesafilm über die Platte klebst, bestimmt die Breite und Länge die Wahrscheinlichkeit, dass dein Lieblingslied einen Defekt hat. Ist der Streifen lang und dünn, ist dein Lieblingslied sehr wahrscheinlich betroffen aber der Arm "hüpft" vielleicht nur kurz und dein Lieblingslied ist noch gut hörbar. Ist der Streifen kurz und breit, ist dein Lieblingsstück vielleicht gar nicht betroffen, aber da wo er klebt bleibt der Arm hängen und der Song ist nicht mehr zu genießen.


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Mi 21.10.2015 16:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
xaos

Dabei seit: 06.10.2004
Ort: Kargath
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 22.10.2015 10:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Daten von denen man kein Backup hat sind nicht wichtig.
  View user's profile Private Nachricht senden
Alex.H

Dabei seit: 02.11.2015
Ort: Kiel
Alter: 47
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.11.2015 23:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

xaos hat geschrieben:
Daten von denen man kein Backup hat sind nicht wichtig.


So sollte es sein, aber die Praxis zeigt leider etwas anderes.

Wenn dir die Daten wirklich wichtig sind, schick die Festplatte an eine spezialsierte Firma und rechne so mal um und bei mit 1500,- EUR, die dich der Spass kosten wird.

Garantien gibt es keine. Es kann gut sein, das die Lesefehler genau in den Sektoreren stecken, wo deine wichtigen Daten einst waren. In der Regel hast du nur einen Versuch. Wenn die erste Firma es verbockt, wars das dann wahrscheinlich mit den Daten. Also wähle eine Firma mit umfangreicher Erfahrung, Reinraum usw.

Lass dir das auf jeden Fall eine Lehre sein.

Für diverse Daten hast du 10 Jahre Aufbewahrungsfrist. Diese Daten gehören eigentlich in ein Bankschliessfach oder ähnlich sicheren Ort auf einem Medium, was die 10 Jahre Lagerung problemfrei verkraftet. Auf jeden Fall nicht im selben Gebäude. Wenn das bis auf die Grundmauern abbrennt, hilft es wenig das Backup im durchgeglühten Firmentresor zu wissen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 04.11.2015 09:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Alex.H hat geschrieben:
Für diverse Daten hast du 10 Jahre Aufbewahrungsfrist. Diese Daten gehören eigentlich in ein Bankschliessfach oder ähnlich sicheren Ort auf einem Medium, was die 10 Jahre Lagerung problemfrei verkraftet.

Welche Daten sind das (außer Rechnungen die man vlt auch noch klassisch analog hat)?
 
 
Ähnliche Themen Festplatte defekt - Datenrettung ?
[mac os x] daten retten
Diplomarbeit überspeichert! Daten retten?
Fehler bei PSD - Daten retten?
mp3-player - daten retten!
daten auf externer gelöscht - retten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.