mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22.09.2021 01:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wie erklärt man einem Kunden... vom 06.06.2012


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Wie erklärt man einem Kunden...
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
map-gyver
Threadersteller

Dabei seit: 25.01.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 06.06.2012 15:01
Titel

Wie erklärt man einem Kunden...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Tag,

ich bin Berufsanfänger und habe gerade so meine ersten eigenen Kunden.
ich steh vor folgendem Problem... ich habe das theoretische Wissen über den Satz Layout usw.

Beim Thema Wahl des geeigneten Fonts kann ich aber nicht ganz erklären wieso ich etwas so mache wie ich es mache...

Ich hab nen Kunden, der benutzt für eine aktuelle Werbeanzeige für Immobilien den Font Eurostile Extended.
Wenn ich das sehe, streuben sich alle Haare. Gibt es irgendeine typografische Begründung dafür wieso ich das als nicht passend Empfinde?
Wie kann ich begründen wieso Eurostile Extended total unpassend ist... oder schlimmer ist es vielleicht nur mein persönlicher Geschmack das dieser Font unpassend ist für eine/diese Immobilienanzeige?

Krisenstimmung ^^

Kann man den Typo Geschmack überhaupt an irgendwelchen Richtlinien begründen?

Wahrscheinlich kennt irgendwer nen gutes Buch zu dem Thema Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
SL-Design

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.06.2012 15:06
Titel

Re: Wie erklärt man einem Kunden...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

map-gyver hat geschrieben:
Wie kann ich begründen wieso Eurostile Extended total unpassend ist...


Dazu müsste man die Anzeige mal sehen.
Die Eurostile Extended kann passen, genauso wie eine Times, eine DIN, eine Arial, eine...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 06.06.2012 15:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du kannst beispielseweise die leserlichkeit anzweifeln, modernität in fragestellen, fehlender bezug usw...
grundsätzlich hat fast jede typo irgendwo ihre daseinberechtigung, nur vlt nicht bei jeder anwendung.

mach doch einfach mal ein paar gegenbeispiele und versuche es ihm optisch nahzubringen.
 
flowed

Dabei seit: 25.05.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 07.06.2012 08:29
Titel

Re: Wie erklärt man einem Kunden...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

map-gyver hat geschrieben:

Wenn ich das sehe, streuben sich alle Haare.


Mach dich schon mal mit dem Gedanken vertraut, daß du als MG nicht dazu da bist, die Welt der Typographie zu retten. Gewöhne dich an den Umstand, das "der Kunde" immer bescheuert ist aber immer das letzte Wort hat und es meistens nicht mag, wenn man seine frühen Sachen in Bausch und Bogen abqualifiziert. Noch dazu bevor er überhaupt etwas neues gesehen hat. Da reagiert "der Kunde" meist zickig. Spätestens nach dem dritten Job, wirst du erkennen, daß solche Scharmützel nicht lohnen.

In deinem konkreten Fall würde ich die Schrift einfach duch eine Regular der selben Familie ersetzen. Wenn "der Kunde" fragt: "Sieht besser aus und verbraucht weniger Platz"... oder so ähnlich.
  View user's profile Private Nachricht senden
ghostface

Dabei seit: 02.07.2008
Ort: -
Alter: 110
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 09.06.2012 12:34
Titel

Re: Wie erklärt man einem Kunden...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

map-gyver hat geschrieben:
Guten Tag,

ich bin Berufsanfänger und habe gerade so meine ersten eigenen Kunden.
ich steh vor folgendem Problem... ich habe das theoretische Wissen über den Satz Layout usw.

Beim Thema Wahl des geeigneten Fonts kann ich aber nicht ganz erklären wieso ich etwas so mache wie ich es mache...

Ich hab nen Kunden, der benutzt für eine aktuelle Werbeanzeige für Immobilien den Font Eurostile Extended.
Wenn ich das sehe, streuben sich alle Haare. Gibt es irgendeine typografische Begründung dafür wieso ich das als nicht passend Empfinde?
Wie kann ich begründen wieso Eurostile Extended total unpassend ist... oder schlimmer ist es vielleicht nur mein persönlicher Geschmack das dieser Font unpassend ist für eine/diese Immobilienanzeige?

Krisenstimmung ^^

Kann man den Typo Geschmack überhaupt an irgendwelchen Richtlinien begründen?

Wahrscheinlich kennt irgendwer nen gutes Buch zu dem Thema Lächel



du hast keinerlei ausbildung gemacht in dem bereich oder?
und wenn, hast du da wohl nicht sehr viel gelernt * Keine Ahnung... *

hier:

http://www.amazon.de/Grundkurs-Typografie-Layout-Ausbildung-Galileo/dp/3836217945/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1339237553&sr=8-1

http://www.amazon.de/Lesetypografie-Hans-P-Willberg/dp/3874398005/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=1HFC7GYFOJ258&coliid=I1S527K79NAK50

http://www.amazon.de/Detailtypografie-Nachschlagewerk-alle-Fragen-Schrift/dp/3874396428/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=1HFC7GYFOJ258&coliid=I283WTW72UGMO0

http://www.amazon.de/Schriftwechsel-Schrift-verstehen-w%C3%A4hlen-vermitteln/dp/3874397467/ref=wl_it_dp_o_pC_S_nC?ie=UTF8&colid=1HFC7GYFOJ258&coliid=I1J0YWA93DZ9FN





flowed hat geschrieben:

Mach dich schon mal mit dem Gedanken vertraut, daß du als MG nicht dazu da bist, die Welt der Typographie zu retten. Gewöhne dich an den Umstand, das "der Kunde" immer bescheuert ist aber immer das letzte Wort hat und es meistens nicht mag, wenn man seine frühen Sachen in Bausch und Bogen abqualifiziert. Noch dazu bevor er überhaupt etwas neues gesehen hat. Da reagiert "der Kunde" meist zickig. Spätestens nach dem dritten Job, wirst du erkennen, daß solche Scharmützel nicht lohnen.

In deinem konkreten Fall würde ich die Schrift einfach duch eine Regular der selben Familie ersetzen. Wenn "der Kunde" fragt: "Sieht besser aus und verbraucht weniger Platz"... oder so ähnlich.



Entweder du bist ein beschissener Dienstleister oder du hast ausschließlich beschissene Kunden, in beiden Fällen solltest du dir ernsthafte Gedanken machen.
Aber deine Argumentation ist einfach bescheuert und mit der Einstellung hast dus auch nicht anders verdient.

Wenn du mir als Kundem erzählst "sieht besser aus, ich weiß das, hab ich gelernt" würd ich auch sagen, ahja klar, schon recht. Wenn du mit Fakten Argumentiern kannst und mir klar machst dass die Gestaltung auch einigen Regeln folgt, dann seh ich das eher ein und merke auch dass du was gelernt hast und Ahnung hast.
Klar gibts auch die unbelehrbaren, aber das sind die allerwenigsten, meistens braucht man nur etwas feingefühl dafür wie man mit den leuten reden muss und nen haufen fachbegriffe damit sie eingeschüchtert sind und aufhörn zu wiedersprechen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 09.06.2012 14:13
Titel

Re: Wie erklärt man einem Kunden...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

map-gyver hat geschrieben:
..
Ich hab nen Kunden, der benutzt für eine aktuelle Werbeanzeige für Immobilien den Font Eurostile Extended.
Wenn ich das sehe, streuben sich alle Haare...


Machs beser und zeigs dem Kunden.

a: er ist begeistert
b: er ist beleidigt, weil du SEIN Layout zerpflückst.

a: gut
b: dann must du argumentieren mit besserer Lesbarkeit und ggfs. weniger Platz, ergo günstigere Anzeige.

Typografie erklärt man seinen Kunden besser nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ChrisKam

Dabei seit: 01.07.2009
Ort: Hattingen
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 09.06.2012 14:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Blick in Richtung Mitbewerber könnte auch helfen. Am besten ein paar seriöse, große Anbieter raussuchen und dem Kunden zeigen - ich bezweifle stark, dass jemand von denen so eine überstylische Schriftart verwendet. Ansonsten das, was Mac gesagt hat.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
GreenMan
Moderator

Dabei seit: 07.09.2003
Ort: Bremen
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 09.06.2012 15:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auch sehr hilfreich, um dich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen:
http://kunden.ausderhoelle.de/

Wie flowed schon schrieb: Du bist nicht dazu da, die Typographie zu retten. Du kannst höchstens zaghafte Versuche dazu machen. Aber wenn der Kunde das partout anders will, dann will er das so ...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Erklärt mir mal einer, wie das geht...
Gute Seite die Formate erklärt gesucht
Rechnungsvorlagen für Kunden!
Angebot für Kunden
Abänderbare VK für Kunden
Satzänderungen von Kunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.