mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 01.10.2020 23:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Unterschied zwischen OpenType Pro und Windows TrueType vom 26.08.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Unterschied zwischen OpenType Pro und Windows TrueType
Autor Nachricht
holger_buns
Threadersteller

Dabei seit: 06.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.08.2009 23:27
Titel

Unterschied zwischen OpenType Pro und Windows TrueType

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
ich hab für einen Kunden ein Logo erstellt. Nun steh ich vor der Wahl, ob ich bei Linotype die Schriftart in OpenType Pro oder Windows TrueType kaufen soll. Die OpenType ist natürlich teurer, hat dafür aber mehr Besonderheiten im Zeichensatz. Die Schriftart wird der Kunde ja letztendlich auch im Original bekommen. Erstellt wird das Logo auf einem Windows PC.

Gruss
Holli
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.08.2009 05:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Holger
OpenType ist auf jeden Fall die technisch gesehen modernere Auswahl.
Theoretisch kann diese Schrift bis zu 65535 Zeichen enthalten ...
--
Frage: Wie willst du dem Kunden die Schrift überlassen?
Wenn du die kaufst hast du die Lizenz. Mach dich mal schlau,
wie du die an den Kunden weitergibst ...
Wenns nur darum geht, daraus ein Logo zu erstellen, müsstest
du die Schrift wohl besser als Kurve übergeben ...
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
holger_buns
Threadersteller

Dabei seit: 06.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.08.2009 08:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
sag du es mir bitte, wie ich die Rechte weiter geben kann. Ich hätte die Schriftart dem Kunden 1:1 in Rechnung gestellt. Die Schrift in Kurven umwandeln mache ich eh. Trotzdem hab ich doch dann immer noch das Problem der Rechte. Nur weil die Schrift in Kurven umgewandelt ist, heisst dieses doch nicht, dass ich die rechtliche Verwendung umgangen hab oder?

Gruss
Holli
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.08.2009 08:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Holger
Wenn du Kurven weiter gibst, gibst du keine Schrift weiter ...
Wenn du für einen Kunden eine Schrift kaufst, um damit zu arbeiten, ist das trotzdem lizenzmäßig deine Schrift ...
Wenn du die in Rechnung stellst, ist 1:1 zwar nett, beinhaltet aber nicht die Kosten, die bei dir entstanden sind ...
Wie du die Lizenz an deinen Kunden abgibst, fragst du am besten den Schriftenanbieter ... Hinterher darfst du dann aber die Schrift nicht mehr verwenden ... (oder der Anbieter gestattet es dir ...)
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.08.2009 08:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

hier gibt es auch ein paar Infos zu den Rechten von Schriften:

http://www.typografie.info/typowiki/index.php?title=Warum_Schriften_Geld_kosten

http://www.macuser.de/forum/f98/schriftlizenzen-rechtliche-fragen-414663/#post4738240

http://www.mediengestalter.info/forum/11/schriftart-installieren-121524-1.html
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.08.2009 09:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Warum so kompliziert mit "Lizensen abgeben" rummachen * Keine Ahnung... *

Der Kunde soll sie sich einfach selber kaufen (wer er meint, sie haben zu müssen) und gut ist. Und du als Dienstleister wirst sie entweder bei einemFolgeauftrag oder mal bei einem anderen Job eh mal wieder benötigen.

Und wegen "dem Kunden in Rechnung stellen" ... da schreibt man halt notfalls bei einem anderen Posten eine halbe oder ganze Stunde (je nachdem, wie der Satz ist) mehr auf oder berechnet den Font gar nicht und betrachtet das einfach als Investition.

Ich mein ... es geht hier ja nicht um zigtausen EURO *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.08.2009 09:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und hier geht´s weiter:

http://www.hilfdirselbst.ch/foren/Rechte_von_Schriften_oder_Fotos_an_Kunden_weitergeben_P406489.html#406489
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unterschied OpenType (Truetype) und OpenType(PS)
Unterschied zwischen „TrueType“ und „OpenType“?
opentype truetype und das andere? indesign, photoshop
HILFEEE - opentype, truetype, postscript type1...
windows truetype am apple
Opentype Windows 98 vs. Windows XP
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.