mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 21.10.2017 01:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Typo] OpenType ?!? vom 12.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> [Typo] OpenType ?!?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Verwendnung von OpenType fonts ?
OpenType, was ist das ?
25%
 25%  [ 4 ]
Na klar, ist bei mir Standard
31%
 31%  [ 5 ]
Jein - nur ab und zu
43%
 43%  [ 7 ]
Stimmen insgesamt : 16

stobe
Threadersteller

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.10.2004 17:20
Titel

[Typo] OpenType ?!?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hab gestern die PAGE erhalten und tatsächlich, diesmal gehts um die OpenType. Au weia!

Da es sich bekanntlich um eine Schriftcodierung handelt, die noch lange nicht zu den Standards zählt, sondern auch
bei Softwareherstellern immer mehr und mehr entwickelt, miteingebunden und großes Grübeln hervorruft, ist auch
in aktueller Fachliteratur kaum Brauchbares zu finden. Man dürfe jedoch nicht vergessen, dass Letztere ständig
an Bedeutung gewinnt und genau desshalb kann ich die Beiträge der PAGE zu OT mit besten Grüßen zum "reinziehn"
weiterempfehlen.

Nun ja, es sei dabei erwähnt, dass eine OT-Schrift, welche bekanntlich auf Unicode basiert, bis zu 96000 Zeichen
enthalten kann...

... auch Quark und Macromedia wollen jetzt Öl ins Feuer gießen ... mehr in der neuen PAGE.

Aber nun zu meiner eigentlichen Frage. Wie handhabt ihr die Verwendung von OT-fonts?
Bleibt ihr noch Type1 und TT treu oder habt ihr schon die Lino Library Gold in OT im Regal?
Und wer setzt seine Arbeiten schon mit OT? Raus damit, alles muss raus.

Freue mich schon auf eure Beiträge. Einer sachlichen Diskussionsrunde soll nichts im Wege stehn.
  View user's profile Private Nachricht senden
grafiksau

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.10.2004 17:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

arbeitest du für die PAGE?

na klar gibt es jede menge gute literatur zum thema opentype, nur richtig suchen *zwinker*

für mich zählt es schon lange zu den standards. und wenn ich neue fonts kaufe auch auschließlich in opentype. ansonsten type1 schriften.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
freakbe

Dabei seit: 29.10.2003
Ort: ulm
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 12.10.2004 17:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich werde mir dafür bestimmt nicht alle schriften neu kaufen aber wenns neue gibt dann nur OT ... macht ja auch sinn ... wir fahren heut ja auch alle autos und keine kutschen mehr *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
stobe
Threadersteller

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.10.2004 17:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das einzige was ich bis jetzt nicht so richtig erfahren habe:

Sind OT-fonts genauso perfekt für den Druck geeignet wie Type1 ?
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 12.10.2004 17:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
auch Quark und Macromedia wollen jetzt Öl ins Feuer gießen


korrekterweise muss es heißen:

auch Quark und Macromedia wollen jetzt erst Öl ins Feuer gießen
 
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.10.2004 17:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Zitat:
auch Quark und Macromedia wollen jetzt Öl ins Feuer gießen

korrekterweise muss es heißen:
auch Quark und Macromedia wollen jetzt erst Öl ins Feuer gießen

Jupp. * Ja, ja, ja... *

@ Stefan O.
Naja, dein Beitrag könnte schon ein paar Jahre alt sein. *zwinker*
Sicherlich muss keiner gleich seine vorhanden Schriften in den Tonne werfen
und OpenType-Versionen kaufen. Man sollte den Verbleib mit dem Einsatz der
Schrift abhängig machen. Werden die OpenType-Merkmale dringend benötigt,
sollte man natürlich umschwenken. Z.B. ist die Plattformkompatiblität nicht
zu verachten...
http://www.adobe.de/type/opentype/main.html

Stefan O. hat geschrieben:
Sind OT-fonts genauso perfekt für den Druck geeignet wie Type1 ?

Alles schlechte Vorurteile, genauso wie bei TrueType.
Du kaufst eine Schrift, dann ist diese auch, soweit nicht anders angegeben,
natürlich für den Druckausgabe geeignet.

Zitat:
Wer rastet, der rostet.


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Di 12.10.2004 18:01, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
stobe
Threadersteller

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.10.2004 18:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
Naja, dein Beitrag könnte schon ein paar Jahre alt sein.

na jetzt übertreibt mal nicht so heftig *zwinker* Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 12.10.2004 18:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auf jeden Fall PRO-Open-Type.

Alleine schon wenn man die Verwendungsmöglichkeiten in der
CS-Suite mal sieht.
Alle Schnitte, alle Zeichen, Mediaevale, Ligaturen in einem.

Zudem Plattformunabhängig.

Das ist einfach nur Top.

Sicher werden ich kaum die alten Schriften wegwerfen ( *balla balla* ),
aber neue order ich, soweit möglich, nur als OT.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unterschied OpenType (Truetype) und OpenType(PS)
OpenType (TTF) zu OpenType (PS) konvertieren
OpenType Format
Die OpenType-Lüge
OpenType in Freehand MX
Word und Opentype
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.