mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 01.07.2022 07:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schriftgröße für Adressfeld und Infofeld Corperate Design vom 06.09.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Schriftgröße für Adressfeld und Infofeld Corperate Design
Autor Nachricht
Standardweiche
Threadersteller

Dabei seit: 28.02.2009
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 06.09.2010 20:43
Titel

Schriftgröße für Adressfeld und Infofeld Corperate Design

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein Briefpapier erstellt. Meine kleine Frage, was für eine Schriftgröße ihr in etwa für die Infofelder (Adressdaten, Kontodaten, Kontaktmöglichkeiten...) im Cooperate Design etwa wählt.
Von Schriftart zu Schriftart unterscheidet sich dies natürlich auch etwas, aber laut einem Grafikbuch sollte man nicht 9pt aufgrund der Leserlichkeit unterschreiten.

Ich habe Futura LT als Schriftart gewählt. Stelle ich die Schriftart aber auf 9pt ein, ist es höllisch zu groß. Da passen Firmenname, Straße und Firmensitz nicht mehr als Adresse in das Adressfeld für ein Briefumschlag rein.

Mein Monitor ist ist auf 116dpi Auflösung eingestellt. Unter Voreinstellung habe ich in Druckformat 300dpi und Bildschirmauflösung 116dpi.


Ich habe nun rechts die Infoleiste auf 8pt und und die Adresse für das Adressfeld auf 7pt. (Wirkt aber doch etwas groß, im Gegensatz zu 7pt Infoleiste und 6 für Adressfeld. (Ich werde morgen auch paar Testausdrücke machen und vergleichen)

Meine Frage wäre, ob man generell so kleine Schriftarten wählt oder meine Einstellungen fehlerhaft sind oder eventuell sogar ich größenwahnsinnig bin?

Grüße
Micha




P.S. Würdet Ihr auf einen Briefumschlag zum Logo auch die Adressdaten aufdrucken lassen, anstatt es dünn in das Adressfeld des Briefpapiers zu drucken? (Gesehen habe ich das bisher noch nirgends)

iop // Titel angepasst wg. Rechtschreibfehler


Zuletzt bearbeitet von iop am So 24.10.2010 21:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Hanniloof

Dabei seit: 06.09.2010
Ort: Bayreuth
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 07.09.2010 10:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Micha,

du meinst sicherlich ein Corporate Design, oder? *zwinker*

Also meines Wissens nach sollte man bei Schriften nie kleiner als 6pt gehen. 6pt sind immernoch gut lesbar.
Ich habe gerade in einem meiner Letzten Briefbögen nachgeschaut die ich gesetzt habe, da habe ich die Adresse ganz unten in Blöcken gesetzt und auf 6,5pt gestellt.

Am Einfachsten druckst du dir den BB einfach mal aus, dann siehst du ja wie groß die Schrift wirkt. Am Bildschirm kann man sich da oft täuschen.

LG Hanniloof
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Standardweiche
Threadersteller

Dabei seit: 28.02.2009
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 11.09.2010 06:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
oh, habe ich Cooperate geschrieben Grins Das war ein Versehen.
Danke für den Tipp. Ich habe dann alles einheitlich mit Futura LT auf 7pt eingestellt. Gibt sich gut her.


Ich habe für einen Kunden Briefpapier, Briefumschläge, Visitenkarten, Aufkleber, usw. erstellt. Das Logo mit ein paar Zierelementen (Vierecke mit den Hauptfarben (blau-grün)) habe ich dann einheitlich für alle Dokumente einheitlich gelassen. Je nach Größe des Dokumentes natürlich proportional verkleinert, bsp. Visitenkarte)
Ansonsten aber Schriftart, Farben, Bund (rechts oben), Anordnung der Vierecke, Absätze von Adresse, Telefon und Webadresse gleich.

Geht man da generell bei Corporate Design etwa so vor? Oder baut man da kleine Unterschiede rein um etwas Spannung in die Dokumente zu bringen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 67
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 11.09.2010 08:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hanniloof hat geschrieben:
Also meines Wissens nach sollte man bei Schriften nie kleiner als 6pt gehen. 6pt sind immernoch gut lesbar.

Eine Bemerkung am Rande:
Gewöhnt Euch ab, die Größe der Schriften nach der eingestellten Punktgröße zu beurteilen. Die gibt lediglich Aufschluss über die "imaginäre" Kegelhöhe. Die wirkliche Versalhöhe kann in beide Richtungen davon erheblich (bis zu 30 % und mehr) davon abweichen. In meinem alten Lino-Schriftfächer wird noch die prozentuale wirkliche V-Höhe angegeben. Für Quarkisten gab (gibt?) es mal eine so genannte X-Hight-Extension ...
--
Eine wirkliche Beurteilung der Größe und, ob diese für die jeweilige Anwendung ausreichend ist, kann lediglich eine optische Kontrolle und ein gesundes Bauchgefühl ermöglichen. Dabei hat es auch keinen Sinn, die Schriftgröße für eine Visitenkarte mitten auf einem A4-Blatt zu beurteilen, sondern es muss immer schon die Größe des Endproduktes betrachtet werden - nur so ergibt sich eine Beurteilung von Schrift, -größe, -schnitt, Farben im Verhältnis zur Weißfläche und Mediengröße.
--
Warum sollte man bei einem CI leichte Unterschiedlichkeiten einbauen - was hat in diesem Zusammenhang der Begriff "Spannung" zu tun. Wenn du Spannung erzeugen willst, dann innerhalb der Gestaltung.
Leichte Abweichungen von dem CI-Vorgaben sehen nach falscher statt nach gewollt-anderer Umsetzung eines CIs aus.
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Standardweiche
Threadersteller

Dabei seit: 28.02.2009
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 12.09.2010 07:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Frank,
dankeschön für die nette Erklärung. Das mit der Kegelhöhe war mir klar. Dass es aber hier bei gleicher Kegelhöhe dennoch bis zu 30% ausmachen kann, wusste ich nicht. Gut zu wissen.

Was das CI betrifft.
Wenn es nach mir gehen würde, würde ich den oberen rechten Bereich eines Briefpapiers ähnlich auf die Visitenkarte proezieren. Sprich, ich würde den Infotext (Adresse, Mail, Telefon) vom Briefpapier relativ ähnlich auf die Visitenkarte aufnehmen.


Die Schriftart evtl. kleiner und das Logo natürlich auch. Der Infotext ist aufgrund des Mediums auf der Visitenkarte links vom Logo und auf dem Briefpapier eben klassisch darunter.
Ein Vermittler eines Kunden meint, es sehe besser aus, wenn ich Infotext auf der Visitenkarte etwas verteile, Also Anschrift, dann Absatz, Telefon, dann in einer Fusszeile die Webadresse und die Emailadresse. Die Fusszeile soll dann wiederum eine andere Farbe als der restliche Infotext Lächel
Ich kann mich da nicht so sehr anfreunden mit dem Vorhaben. Ist sicherlich jetzt auch schwierig zu beurteilen, ohne ein Muster zu sehen.

Mir ging es aber generell darum, dass man bei einem CI eigentlich keine Abweichungen haben sollte. Das genügte mit als Antwort vorerst. Nochmals dankeschön.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 67
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 12.09.2010 08:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zur Versalhöhe:
Die AntiqueOlive (kennt jeder: ist (war?) in einer Condensed-Form die Headline der Bild) liegt zum Beispiel bei etwa 66%.
Frank Münschke hat geschrieben:
Leichte Abweichungen von dem CI-Vorgaben sehen nach falscher statt nach gewollt-anderer Umsetzung eines CIs aus.

Das ist ein generelles Problem bei Gestaltungen: Etwas, was ein bisschen anders aussieht, sieht schlecht oder falsch gemacht aus. Zum Beispiel sieht eine Linie, die 1 Grad geneigt ist, nicht geneigt aus, sondern fehlerhaft - "Da stimmt was nicht!", sagt uns dann unser Bauchgefühl. Wenn wir dann weiter neigen, kommen wir irgendwann zu einem Winkel, wo wir erkennen, "Ja, das soll schräg sein." ... Dann ists "gut".
Andersherum kann man natürlich mit solchen kleinen Abweichungen Spannungen erzeugen, aber dann muss man schon genau wissen, was man wie tut.
--
Zu der V-Card: Entwickle mal was und zeig es dann hier. Zu 99 % wird es (und auch du) dann schlecht gemacht. Das gehört wohl zu unserer MG-/Grafiker-Psyche, dass wir alles von Kolleginnen und Kollegen runtermachen müssen. Aber wenn man die Kritiken durchforstet, findet man da immer sinnvolle und hilfreiche Anregungen ...
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Standardweiche
Threadersteller

Dabei seit: 28.02.2009
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.09.2010 02:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
danke für den schönen Beitrag.
Zitat:

Zu der V-Card: Entwickle mal was und zeig es dann hier. Zu 99 % wird es (und auch du) dann schlecht gemacht. Das gehört wohl zu unserer MG-/Grafiker-Psyche, dass wir alles von Kolleginnen und Kollegen runtermachen müssen. Aber wenn man die Kritiken durchforstet, findet man da immer sinnvolle und hilfreiche Anregungen ...

Kritiken sind natürlich immer gut und wichtig, vorausgesetzt man kann welche vertragen. Ich finde, auch wenn die meisten Arbeiten zu 00% schlecht gemacht werden, kann man aus den Kritiken dennoch andere Perspektiven vertragen. (Vorausgesetzt die Kritik ist begründet)

Ich werde bei Gelegenheit auch Muster veröffentlichen.
Bei dem jetzigen Auftrag werde ich mich mit dem Vermittler darauf einigen, das Logo vom Briefpapier verkleinert auf die Visitenkarte zu übernehmen (auch wenn dadurch viel Weissfläche entsteht)

Wenn ein Gesamtlogo mit Schrift, Vierecken, Logo 1:1 im Gesamten verkleinere, erhält man Schriftgröße wie 16.47 oder ähnliches. Sollte ich Schriften in solch krummen Zahlen aufrunden oder die Verkleinerung exakt durchziehen (in PS CS 3.0) oder könnte man solche Schriftgrößen lassen? Bzw. gibt es generell Probleme mit Schriften mit solchen Größen? (Eingesetzt ist Futura LT)
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen briefbogen, platzierung empfänger-adressfeld
Briefbogen nach DIN 676 - Adressfeld Position unklar
Postkarte (DIN lang): Normierte Position fürs Adressfeld?
Schriftgröße auf Streichholzschachteln?
Schriftgröße in Anzeigen
Schriftgröße bei Riesenposter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.