mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 31.03.2020 22:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Dringend] Icons als Font zusammenfassen. vom 17.01.2019


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> [Dringend] Icons als Font zusammenfassen.
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Eisenheim
Threadersteller

Dabei seit: 05.02.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 17.10.2019 17:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen, ich brauche nochmals dringend eure Hilfe.

Ich habe die Icons mit Fontastic erstellt und da die Schrift danach keinen Namen hatte und ich keine Unterkategorien (Schriftfamilie) erstellen konnte. Habe ich mit TransType4 die Schrift als Familie zusammengefügt und einen Namen gegeben.

Sie heisst jetzt Display Icon und hat zwei Icon-Kategorien: Softkey und Hardkey. Das ganze habe ich dann als OpenType TT.ttf ausgegeben.

Die Schrift hat soweit auch funktioniert, vor allem unter Mac habe ich keine Probleme. Der Kunde reklamierte aber, dass die Schrift nur unter Word nicht angezeigt wird. Dazu habe ich ihm einen Problemlösungslink gesendet (man muss fremde Schriften für Word erst freischalten in den Optionen).

Nun war er aber bei der IT und die haben mir einen riesen Text geschickt, bei dem ich nicht mal die Hälfte davon verstehe. Ich glaube, dass sie es sich viel zu kompliziert machen. Es soll doch nur ein einfacher Font sein, damit sie die Icons in Word auswählen können. Bei den Icons handelt es sich um Zugführer-Terminal-Icons. Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht, wieso sie die Icons unbedingt als Font haben wollen. Ich denke, um Manuals in Word für Zugführer zu erstellen und damit sie die Icons schnell platzieren können, statt per SVG jeweils ins Dokument einfügen zu müssen.

Auf jeden Fall schrieb mir die IT folgendes:

Zitat:
Wir hatten noch das Problem, dass die Font auf dem HMI nicht dargestellt wurde. Darum habe ich die Font an die HMI Entwickler weitergeleitet und folgendes Feedback erhalten:




Da diese Schrift, je nachdem wie man fragt, „Display Icon“, „Selectron Display Icon Softkey Standard“ oder „Selectron Display Icon Softkey“ heißen wird (ein Mensch wird sich denken, klar, das ist das selbe, aber ein automatisierter Parser (wie der unsrige) kann,wenn er keinen Fullmatch zusammenbringt, nur raten, was der closest Match sein könnte).
Wenn schon nicht einmal Word und QtCreator das selbe anzeigen, kann es am Target nicht besser werden. Außerdem scheint sie eine OpenType Schrift (rote Markierung oben) zu sein, obwohl die Dateiendung eine TrueType Schrift verspricht (.otf vs .ttf), wir unterstützen übrigens offiziell nur ttf.

Mit dem Font-Inspecting Tool FontForge kommen noch weitere potentielle Namen zu Tage (bin kein Spezialist, aber wenn die Family und die preferred Family nicht die selben sind, könnte das ein weiterer Stolperstein sein *zwinker*, das selbe gilt für den Style: Regular vs Softkey ):




Außerdem scheint die Schriftart nur für die Sprache English (US) eingetragen zu sein, was natürlich bei allen anderen Sprachen dazu führt, dass evtl gar nix angezeigt wird (english als Fallback ist leider nicht garantierbar).
Weiters scheint ihr den selben Approach wie Wingdings zu nehmen (wogegen ich bei Punkt 3 meiner Helferleins geraten habe): Buchstaben werden zu Zeichen (
). Das führt dazu, dass ihr für normalen Text weiterhin eine andere Schriftart braucht, statt dass ihr eine „one to rule them all“ Variante verfolgt. TTFs können auch außerhalb des „Textraums“ Zeichen speichern. Das ist besonders bei so klugen Systemen wie Word oder Qt relevant, weil dort eben Sprachversionen existieren, dh mit der selben Schriftart kann ein deutscher, kyrillischer und hebräischer Text dargestellt werden, was zb Qt-Intern mittels QChar::isLetter() & co ausgewertet wird und zb bei Sprachumschaltungen zu Textänderungen führen kann, hier zb der Screenshot von QChar:




Dh in eurem Fall wird bei jeder Sprachumschaltung viele eurer Zeichen als Buchstaben interpretiert werden, Buchstaben in Englisch.

Kannst du bitte schauen, dass du die Font entsprechend anpassen kannst.


Was wäre eure Antwort darauf? Ich habe durch TransType4 gar nicht so viele Einstellungen, um bei der Font gross was vorzunehmen. Was würdet ihr tun oder dem Kunden antworten?

Bin für jeden Tipp/Hilfe dankbar. Momentan wüsste ich auch nicht, an wen ich mich wenden könnte.[/code]


Zuletzt bearbeitet von Eisenheim am Do 17.10.2019 17:30, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.10.2019 07:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du hast in Deinem Eingangspost FontLab erwähnt, die liefern mit FontLab VI ein Programm, dass das alles kann und auch auf modernen Macs läuft. Die haben auch Fontographer, aber das läuft mit Catalina nicht mehr am Mac und da gibt es keine Ankündigungen, dass ein Upgrade erfolgen sollte, alle Hinweise empfehlen statt dessen FontLab VI.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Eisenheim
Threadersteller

Dabei seit: 05.02.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 20.10.2019 21:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Würde jemand das als Auftrag für mich umsetzen? Möchte eigentlich ungern die Software für einmal brauchen einkaufen und müsste mich dann auch erst damit auseinandersetzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Font die Sport-Figuren als Icons darstellt
Dingbat-Font / Icons zum Thema Hotel
Suche einfache/seriöse Web Icons als Font
Dringend Font gesucht!
Font dringend gesucht:
Suche dringend eine Font
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.