mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 20.01.2022 02:37 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Buchsatz: Register vom 21.10.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Buchsatz: Register
Autor Nachricht
miomic
Threadersteller

Dabei seit: 21.10.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 21.10.2009 10:37
Titel

Buchsatz: Register

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich setze gerade ein Buch, dessen Haupttext im Blocksatz steht. Am Ende des Buches stehen verschiedene Register, die in vorigen Bänden aus der gleichen Serie auch im Blocksatz gesetzt waren. Kommt der Blocksatz für den Haupttext auch gut hin, eignet er sich für mein Auge kaum für das Register, weil bei kurzer Zeilenlänge und wenigen Trennmöglichkeiten soviele Spatien hereinkommen, dass das gesamte Register für meinen Geschmack später instabil aussieht. Im Flattersatz sieht es meiner Meinung nach stabiler und in der Zeile weniger zerpflückt aus.
Nun meine Frage: Gibt es irgendeine Konvention oder einen guten Grund, weshalb ich in diesem Fall das Register nicht im Flattersatz setzen sollte?
Besten Dank für die Antworten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 21.10.2009 10:51
Titel

Re: Buchsatz: Register

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

miomic hat geschrieben:
Am Ende des Buches stehen verschiedene Register, die in vorigen Bänden aus der gleichen Serie auch im Blocksatz gesetzt waren.


raff i net. was meinst du mit versch. register?

miomic hat geschrieben:
... weil bei kurzer Zeilenlänge und wenigen Trennmöglichkeiten soviele Spatien hereinkommen, dass das gesamte Register für meinen Geschmack später instabil aussieht.


das kann man sich für ein paar zeilen erlauben, wenn bilder umflossen werden oder eine stichzeile. sonst aber muss man es ausgleichen. in quark kann man zb. laufweiten einstellen (enges maß, sehr enges maß). damit kannst du die lücken schließen oder weiten, mehr buchstaben in eine zeile bekommen oder weniger. es ist fingerarbeit!

miomic hat geschrieben:
Nun meine Frage: Gibt es irgendeine Konvention oder einen guten Grund, weshalb ich in diesem Fall das Register nicht im Flattersatz setzen sollte?


ich denke, das wird das ergebnis zeigen. oder?
 
Anzeige
Anzeige
miomic
Threadersteller

Dabei seit: 21.10.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 21.10.2009 11:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
raff i net. was meinst du mit versch. register?


Das sind eigene Teile des Buches - bei wissenschaftlicher Literatur sehr verbreitet. Z. B. ein Personenregister: Es ist nach Namen sortiert und enthält alle Nennungen der bezeichneten Person im Haupttext mit Seitenangabe oder auch einfach Daten zu einer genannten Person. Soetwas sieht in etwa so aus (unten auf der Seite):

http://www-gewi.uni-graz.at/oswald/site.php?show=6


Zitat:
das kann man sich für ein paar zeilen erlauben, wenn bilder umflossen werden oder eine stichzeile. sonst aber muss man es ausgleichen. in quark kann man zb. laufweiten einstellen (enges maß, sehr enges maß). damit kannst du die lücken schließen oder weiten, mehr buchstaben in eine zeile bekommen oder weniger. es ist fingerarbeit!


Da das Register ein eigener Teil des Buches ist, der eine einheitliche Erscheinung hat, wäre die Frage, ob ich ihn komplett im Flattersatz setzen kann und mir die "Fingerarbeit" sparen. Denn das Ergebnis im Flattersatz halte ich für befriedigend.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 67
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.10.2009 11:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@nefliete
1. es gibt Personen-, Orts-, Sach-, Organisations- und vielleicht Blumen- oder Tier-Register * Keine Ahnung... *
2. Warum kann sich man linksbündigen Satz nur "für ein paar Zeilen" erlauben. Linksbündiger Satz kann genauso ordentlich aussehen, wie Blocksatz ... wenn er ordentlich gemacht ist, kann er sogar besser aussehen ...
Aber darum geht es hier nicht!: In einem Register kannst auf deinem Weg nicht viel erreichen, weil es sich dabei um eine Aneinanderreihung von Zahlen, getrennt durch Kommata und Spaces handelt, die Zahlen müssen schon vom Charakter her eine gleiche Laufweite haben ...
--
@TE
Wenn ich Register wie den Rest des Buches 1-spaltig laufen lasse, habe ich erstens dieses Problem mit dem Blocksatz nicht und kann diesen zweitens deswegen auch verwenden ...
Wenn ich Register (so wie ich es zumeist mache, weil ich so meistens einigen Platz eispare) im Gegensatz zum Rest 2-spaltig umbreche, stelle ich immer auf linksbündigen Satz ...
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
miomic
Threadersteller

Dabei seit: 21.10.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 21.10.2009 11:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Wenn ich Register (so wie ich es zumeist mache, weil ich so meistens einigen Platz eispare) im Gegensatz zum Rest 2-spaltig umbreche, stelle ich immer auf linksbündigen Satz ...


Ja, das Register wird tatsächlich zweispaltig umgebrochen - entschuldigt, dass hatte ich nicht erwähnt. Durch die kurze Zeilenlänge entsteht dann auch erst das Problem mit dem Blocksatz. Ich freue mich schon einmal eine Antwort zu haben, die sich für linksbündig ausspricht, denn das hatte mir auch mein Auge geraten. Besten Dank!
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 21.10.2009 13:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@frank: nicht linksbündig, sondern eine lückenhafte zeile im blocksatz im normalen text. das meinte ich.

ok, hab gerallt was versch. register sind.


zu deiner eigentliche frage hatte ich schon geantwortet, miomic. wenn das register ein eigener teil der seite kannst du auf flattersatz zurück greifen.
bei büchern empfinde ich es immer als sehr angenehm zu lesen, wenn der haupttext im block ist. alternativ der flattersatz, wenn er nicht all zu sehr "flattert". das finde ich wiederum anstrengend zu lesen.
 
 
Ähnliche Themen Buchsatz
Hilfe bei Buchsatz
Preise Buchsatz
honorar buchsatz
Buchsatz-Anfänge
Buchsatz mit InDesign CS2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.