mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 17:22 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Volltonfarben-EPS aus Acrobat drucken vom 19.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Volltonfarben-EPS aus Acrobat drucken
Autor Nachricht
AMathis
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2005
Ort: Bregenz
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.07.2006 16:01
Titel

Volltonfarben-EPS aus Acrobat drucken

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Ich hab folgendes - etwas kompliziertes - Problem und wär froh, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
(Mac OS X 10.3, Indesign CS, Acrobat 6.0.2, Drucker EPSON R1800)

Ich arbeite an einem Projekt, das 2-farbig im Offsetdruck gedruckt werden wird.
Dafür habe ich ein Dokument mit 2 Sonderfarben (ein Orange und ein Blau) in Indesign eingerichtet.
Ich habe Texte und Flächen in diesen zwei Farben gesetzt und auch Bilder (EPS-Datein als Duplex mit 1 Sonderfarbe im Photoshop definiert) mit den genau gleichen Sonderfarben reingeladen.
Wenn ich nun die Seiten als PDFs exportiere, sie in Acrobat öffne, dann scheint alles zu passen.
Die Sonderfarben werden in der Separationsvorschau richtig angezeigt.

Nur wenn ich die Seiten ausdrucke (auf dem Tintenstrahldrucker EPSON Stylus Photo R1800), dann ist das orange bzw. blau der Flächen (und der Schriften) anders als das orange bzw. blau der Bilder (die im Photoshop erstellt wurden).
Es scheint also, als ob die farben der Flächen aus Indesig anders als die EPS-Bilder aus dem Photoshop an den Drucker weitergegeben werden.

Weiss jemand eine Lösung für dieses Problem. Ich habe schon die verschiedensten Druckereinstellungen durchprobiert...



Verschoben von Allgemeines - Print nach Software - Print


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Do 20.07.2006 11:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nils84

Dabei seit: 19.02.2005
Ort: Hamburg
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.07.2006 16:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,
ich bin jetzt nicht der indesign-fetischist, aber hast mal...

ganz ohne colormanagement direkt aus indesign gedruckt?
beim pdf export das colormanagement ausgemacht?

vielleicht liegts doch am PDF und eingebetteten profilen. * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
sysshokx

Dabei seit: 06.10.2004
Ort: Kamen (NRW)
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 20.07.2006 11:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich hab das Spaßeshalber mal nachgespielt. Mehrkanal-Bild in Photoshop erstellt, dort für die Kanäle die Farben angegeben. Das Bild habe ich als PSD abgespeichert und in Indesign CS2 importiert. In Indesign habe ich dann ein paar Kästchen gezogen und diese mit der Sonderfarbe aus dem PSD eingefärbt. Beim Export als PDF habe ich unter "Ausgabe" - Farbkonvertierung "Keine Farbkonvertierung" angewählt. Wenn ich das PDF jetzt auf einem Farblaser ausgebe sehen die Elemente aus Photoshop und Indesign absolut gleich aus.

Wichtig ist: Farben in Photoshop festlegen, dann importieren, dann die Indesign Elemente einfärben. Und beim Export Farbkonvertierung aus lassen.

Müsste eigentlich klappen.

Edit: Falls du keine farblich passende Voransicht brauchst kannst du auch Prima die beiden Sonderfarben in z.B. Magenta und Cyan anlegen. Ist für die Belichtung wurscht und etwas einfacher, da man nicht mit Sonderfarben rumspielen muss.


Zuletzt bearbeitet von sysshokx am Do 20.07.2006 11:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 20.07.2006 11:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

hast du das PDF oder die offenen Daten ausgedruckt?

Dein Drucker unterscheidet offentsichtlich zwischen
Pixel- und Vektorobjekten.

Welche Optionen hast du im Acrobat-Druckmenü unter
»weitere Optionen« (unten links) angegeben?

Schonmal das Ganze als Bild (mit entsprechender
Druckerauflösung) ausgegeben?



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AMathis
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2005
Ort: Bregenz
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 20.07.2006 13:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die schnellen Tipps!

Ich hab beim Export die Farbkonvertierung aus gehabt und im Acrobat sind die Farben in der Separationstabelle auch richtig erschienen. Das Problem scheint also wirklich nur an der Druckerausgabe zu liegen.

Ich habe nun unter "weitere Optionen" beim Acrobat Druckermenü beim Druckerprofil "Drucker-Postscript-Farbmanagement" ausgewählt (statt dem Druckerprofil vom R1800).
Jetzt sind die Farben der Bilder gleich wie die der Vektorgrafiken (oder zumindest so nah dran, dass es für Präsentationsausdrucke passt).

Dieses Problem wäre also gelöst. Vielen Dank für Eure Hilfe!

Eine Frage noch, - da ich öfters Probleme mit der Farbausgabe habe:
Was muss man beachten/einstellen, damit aus verschiedenen Programmen (Photoshop, Acrobat, Indesign, Illustrator) die Farben bei den Ausdrucken gleich bleiben?
Ich hab schon so einiges an Einstellungen durchprobiert, aber die Farben bleiben einfach nicht konstant.

Kann man das einfach beantworten und selber einstellen - oder muss ich doch mal einen Profi kommen lassen, der mir alles einheitlich einstellt?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 21.07.2006 04:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

AMathis hat geschrieben:
Was muss man beachten/einstellen, damit aus verschiedenen Programmen (Photoshop, Acrobat, Indesign, Illustrator) die Farben bei den Ausdrucken gleich bleiben?
Ich hab schon so einiges an Einstellungen durchprobiert, aber die Farben bleiben einfach nicht konstant.


Zuerst einmal sollte das Farbmanagement in
allen Programmen gleich eingestellt sein (geht
z. B auch über Bridge) damit überall mit den
gleichen Farbräumen gearbeitet werden kann.

Danach solltest du mit geeigneter Hard- und Soft-
ware deine(n) Drucker linearisieren und danach
deren Verhalten in einem Profil hinterlegen
(profilieren).

AMathis hat geschrieben:
Kann man das einfach beantworten und selber einstellen - oder muss ich doch mal einen Profi kommen lassen, der mir alles einheitlich einstellt?


Das ist vorallem eine enorme Kosten- und auch
Zeitfrage, die du dir selber stellen musst. Einen
Tintenstrahldrucker in gewisse Toleranzen zu
bringen, ist ein sehr schwieriges Unterfangen
(wohlgemerkt die vorwiegend Billigdrucker).

Sollten deine Ausdrucke in etwa immer ähnlich
bis fast gleich sein. So reicht es wohl, sich einmal
einen Weg auszutüfteln und diesen zu dokumentieren.
(Papier, Ausgabeprogramm und Einstellungen,
Druckereinstellungen etc.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 21.07.2006 06:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In InDesign funktioniert ein Volltonfarben EPS (DCS2 oder DCS1) aus Photoshop in einem Composite-Workflow NICHT! In InDesign funktioniert das allerdings einfacher als in Quark, du kannst direkt ein Photoshop-PSD mit Volltonfarben platzieren, PDF auch. EPS (DCS) geht nur in einem separierten Workflow – so wie man es früher in QUark gemacht hat.

Für eine korrekte PDF-Erstellung, vergiss auf jeden Fall EPS mit DCS-Varianten, andere EPS kannst zwar auch meiden, aber die ermöglichen ordentliche PDFs.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen PDF, Acrobat und Volltonfarben tauschen...
Acrobat EPS im Quark 6.52 fehlerhaft
Acrobat: Umwandlung EPS -> PDF fehlerhaft
[Acrobat] Seitenzahlen drucken
[Acrobat 6] Drucken von Formularfeldern
Acrobat Formular drucken?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.