mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 08:15 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Umfrage] InDesign und XPress vom 13.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [Umfrage] InDesign und XPress
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Mit welchem Layout-Programm und welcher Version arbeitet ihr?
InDesign CS
54%
 54%  [ 47 ]
InDesign 2
16%
 16%  [ 14 ]
Quark XPress 6.x
11%
 11%  [ 10 ]
Quark XPress 5
10%
 10%  [ 9 ]
Quark XPress 4.x
8%
 8%  [ 7 ]
Quark XPress 3.x
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 87

Jess

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 14.01.2005 13:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Man muss bedenken, dass die Umfrage hier sich (zum Großteil) nur auf die jüngere Zielgruppe richtet. Eingefleischte Quarkler, die häufig die 40er Grenze überschritten haben, gibt es hier im Forum kaum!

Was den Post von Sixpack angeht:

Das mag stimmen was er gelesen hat. (Steht das in der Maclife vom Januar drin?!)

NOCH mögen sie nur geringe Marktanteile verloren haben, die noch nicht so relevant erscheinen.
Das wird sich, meiner Meinung nach, innerhalb der nächsten 4 Jahre ändern.

Auch wir haben Quark 6.5. Aber die nächste Version werden wir sicherlich nicht mehr einführen.

Die alten Quark-User (sorry für den Ausdruck) werden immer mehr aussterben und die jüngere Generation rückt nach. Natürlich kann man die Umfrage hier nicht ganz ernst nehmen, da sie nicht 100% aussagekräfig ist, aber die Tendenz ist sichtbar. Wir sind die Nachrücker in der Medienwelt und am Prozess der Quarkausrottung beteiligt. So schnell wird Quark zwar nicht komplett aussterben, aber im Laufe der Zeit...

Die Erhöhung der Support-Mitarbeiter (so wie die Firma sich geäußert hat) ist leicht zu erklären:
Quark bereitet nunmal häufig Probleme. Die Supportverbesserung wird wohl der Versuch sein die Käufer zu halten.
Hat jemand schonmal bei Quark angerufen? Die Warteschlange war lang. Sehr lang. Wenn sie das verbessert haben, dann mag das zwar ein erfreulicher Prozess sein, wird aber nichts an der zukünftigen Situation ändern.
  View user's profile Private Nachricht senden
pauly

Dabei seit: 02.02.2004
Ort: darmstadt
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 14.01.2005 13:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja, und dass das ganze mit gerademal 47 stimmen noch nich wirklich repräsentativ ist... warten wir mal ab Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
delgatto

Dabei seit: 14.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.01.2005 13:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe früher auch mit Quark gearbeitet (damals 4.11). Heute arbeite ich nur noch mit InDesign CS. Auf der letzten Typo Berlin wurde das Publikum (etwa 1200 Leute im Saal) befragt und per Handzeichen haben sich schätzungsweise 80 % für InDesign gemeldet. Hiervon ausgehend schwimmen Quark sehr wohl die Felle davon.
Außerdem, wenn ich mir Vorstelle, dass ich für 1100,- bis maximal 1800,- InDesign CS, Photoshop CS, ImageReady, Illustrator CS, Acrobat CS Pro, GoLive CS und VersionCue erhalte, so reicht das noch lange nicht für XPress alleine.

Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.01.2005 14:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ganz entscheidend für die Umfrage ist,
ob ich Datenersteller (z.B. Werbeagentur)
oder Daten annehme (z.B. Druckvorstufe).

Ich für meinen Teil, kann nur die Druck-
vorstufe beurteilen und dort sind eben
noch mindestens 90% der Aufträge
Quark-Dokumente und eben nicht
InDesign.

Es wird sicherlich noch lange gehen,
bis auch der letzte Grafiker auf InDesign
umgestiegen ist, aber die Tendenz
geht ganz klar in Richtung InDesign.

Warum? Weil Adobe zu einem unschlag-
baren Preis gute bis sehr gute Software
verkauft. Quark hingegen ist sehr teuer
und unterstützt nicht alle neuen Techno-
logien wie z.B. OpenType, Transparenzen
etc. Der Mensch ist halt ein Gewohnheits-
tier. Deswegen wollen sich viele (teilweise
zu Recht, viele brauchen den Funktionumfang
eines InDesign CS nicht) nicht mit etwas Neuem
anderen beschäftigen.



Gruß
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Fr 14.01.2005 14:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 14.01.2005 15:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich verstehe das einfach nicht. Selbst InDesign ist im Vergleich zu früheren
Adobe Produkten ein Rückschritt, was den Funktionsumfang angeht.
Ich lese hier wieder von Leuten, die anscheinend Mengentexte in Layout-
programmen verarbeiten. Wie kann das sein?
 
freakbe

Dabei seit: 29.10.2003
Ort: ulm
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 14.01.2005 16:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hab in meiner ausbildung mit quark gearbeitet. nach der ausbildung hab ich den betrieb gewechselt und musste von heut auf morgen damit arbeiten und dazu auch noch richtig gut und am besten schnell, da ich sonst sofort wieder geflogen wär (2 wochen probearbeiten) .... hatte riesen bammel - hat aber super geklappt und schon nach kurzer zeit wollt ich nicht mehr tauschen!
  View user's profile Private Nachricht senden
chaosengel

Dabei seit: 12.05.2003
Ort: bald schon frankfurt main
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 14.01.2005 16:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab das erste Jahr von meiner Ausbildung QuarkXPress genutzt. War alles ok. eines Tages kam Chef an und meinte: so Leute, ab dann und dann verwenden wir InDesign, arbeitet Euch mal ein, ist halb so wild.
Wir hatten natürlich schon einige Bedenken, weil wir ja auch mitten in tagtäglich verwendeten Dateien festhingen, aber im Endeffekt war es ganz einfach. Mittlerweile bin ich überzeugte InDesign Nutzerin, da - wie schon gesagt - InDesign logischer ist und man doch -imho- mehr Freiheit hat. Zu Quark wechseln wollt ich nicht mehr, denn das CS ist einfach unschlagbar und ich hatte bisher noch nie größere Probleme außer denen, die ich mir selbst gemacht hab.

Aber muss man natürlich auch bedenken, dass ich zur 'jungen Generation' gehöre, ich finde es nicht schlimm, wenn sich jemand gegen Adobe entscheidet, weil er immer gut mit Quark zurecht kam


Jedem das seine * Mmmh, lecker... *
  View user's profile Private Nachricht senden
utor

Dabei seit: 06.02.2003
Ort: bln
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.01.2005 17:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

für die firma quark 6 obwohl selbst das im
workflow probleme macht, ausser mir arbeiten
nämlich alle in quark 5 aufm os9.

für privat immer wieder gerne ID CS

Lächel
utor
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen indesign nach xpress konvertierung
XPress Tags nach InDesign CS
XPress 4 Doku in InDesign öffnen - Frage
Convert Quark XPress to Indesign CS3
InDesign Daten in Quark XPress Datei umwandeln
Problem nach Umstellung von xpress 6 auf xpress 7
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.