mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 08:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Tiger Fonthandling + FontAgent Pro? vom 01.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Tiger Fonthandling + FontAgent Pro?
Autor Nachricht
sheck
Threadersteller

Dabei seit: 25.03.2002
Ort: Luxemburg
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.10.2005 15:28
Titel

Tiger Fonthandling + FontAgent Pro?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Font-Experten,

Ich arbeite seit 2 Monaten etwa in InDesign CS2 unter OSX Tiger und FontAgent Pro aber ... ich komm dabei einfach nicht klar was das Fonthandling anbelangt.

Ich habe alle Schriften aus den Library / Fonts -Ordnern genommen aber InDesign listet im Schriftmenü immer noch eine ganze Menge an Schriften auf. Weiss einfach nicht wo InDesign die hernimmt. Habe auch den Ordner Library / Application Support / Adobe / Fonts u.s.w. gelöscht. Ohne Erfolg. In InDesign finden sich unzählige Schriften.

Wie kann ich die Schriften in Tiger voll kontrollieren? Wir haben auch FontAgent Pro laufen aber hier behält ja auch kaum einer den Überblick. Überall wo man guckt nur Fonts-Ordner ... Wann mache ich eine Library und wann ein Schriftenset?

Wie gestaltet sich ein gutes Fonthandling? Ich finde darüber kaum Fachliteratur. Immer nur einige Absätze und in der Macwelt oder MacUp steht immer nur das was man sowieso schon weiss ...

Bin dankbar für jeden Hinweis auf dem Weg zu gutem Fontmanagement.

Gruß, Sash
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.10.2005 15:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das werden wohl die Systemschriften sein, die kannst du z.B. mit Suitcase raussortieren lassen. Die Demo läuft 30 Tage.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 02.10.2005 01:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Sash,

gutes Fontmanagement fängt mit der
richtigen und konsequenten Verwaltung
an und hört mit der Auswahl des richtigen
Fontverwaltungstool auf.

Zu aller erst, solltest du von deinem
System garantiert haben, wenn du
Schriften aktivierst, sollten diese
(nur diese) dir auch zur Verfügung
stellen. Die Seite www.wissen-wie.ch
hat vor einiger Zeit mal ein sehr
interessantes PDF zum Thema Schrift-
verwaltung und der Helvetica heraus-
gebracht. Darin ist sehr genau beschrieben,
welche Schriften vom System in welchem
Font-Verzeichnis benötigt werden.
Kann ich dir gerne schicken; bräuchte nur
noch deine e-Mail-Adresse.

InDesign verwendet zusätzlich zu den
System-Libraries noch zwei eigene Quell-
Font-Verzeichnisse. Zu einem im Programme-
ordner unter Adode InDesign CS2 > Fonts
und zum anderen unter Library (deine eigene,
sowieso die der obersten Systemebene)
> Application Support > Adobe > Fonts
Den Inhalt dieser Ordner kannst du entfernen
bzw. an einen anderen Ort zur manuellen
Verwaltung kopieren. Einzig allein der Inhalt
des Reqrd-Ordners sollte unangestastet
bleiben.

Der nächste Schritt besteht in der Wahl eines
geeigneten Schriftenverwalters. Suitcase hat
sich bewährt und funktioniert auch recht gut.
FontAgent kommt auch von Extensis und
soll sich nicht großartig von seinem großen
Bruder unterscheiden; habs selber allerdings
noch nie getestet. Seit kurzem gibt es da
allerdings noch den Linotype FontExplorerX.
Da er kostenlos ist und sämtliche Aufgaben
(Systemschriften, Auto-Aktivierung etc.) mit
Bravour meistern sollen, wäre er zumindestens
einen Versuch wert.

Ansonsten testen, testen und nochmal testen.
Das Lesen der Fachforen zu diesem Thema
bzw. der Austausch darüber ist enorm hilfreich.

Hoffe geholfen zu haben Lächel



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sheck
Threadersteller

Dabei seit: 25.03.2002
Ort: Luxemburg
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 03.10.2005 08:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey,

Danke mal für die Antwort. Das PDF was du meinst habe ich glaub ich schon. Meine Mailadresse: siuloong78@yahoo.de (findest du übrigens auch über den Mailbutton unter jedem Beitrag raus *zwinker*
Hab die Fonts-Ordner jetzt mal sauber geputzt. Kämpfe mich noch etwas durch die Ordnerstruktur.


// Hab meine Schriften jetzt aufgeräumt und aktiviere diese nur nur per FontAgent. Problem ist aber dass ich jetzt in Safari verschiedenes in der falschen Schrift dargestellt bekomme. Ebenso in IChat. Alles in Brüche. Und was wenn nach dem Schriftenaufräumen auf einmal InDesign nicht mehr startet und nach einer Neuinstallation fragt?

// Das Problem mit Safari ist gelöst: Der Brower fand die Arial nicht mehr. Die hatte ich aus der Library raus genommen. Jetzt hab ich die Arial aber wieder in FontAgent aktiviert und es funktioniert wieder.


Du bist doch lange genug dabei,
um zu wissen, dass wir hier einen
Edit-Button haben oder? Gruß ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Mo 03.10.2005 13:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Mac OS X: FontAgent Pro stellt Fonts nicht zur Verfügung
Linotype FontExplorer vs. Suitcase Fusion/ Fontagent Pro
3D-Tiger Plugin für Illustrator ?
schrift von karate tiger
OS Tiger und Creative Suite optimieren
Pdfs aus Quark über Distiller6.0 mit Tiger 10.4.4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.