mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 10:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Textrahmenoption in Indesign CS2 vom 06.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Textrahmenoption in Indesign CS2
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.06.2006 14:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

es wäre ja mal prima, wenn du meinen post lesen würdest!!!

* grmbl *
wofür macht man sich hier eigentlich die mühe!!!?
  View user's profile Private Nachricht senden
qatrick
Threadersteller

Dabei seit: 16.03.2004
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.06.2006 15:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

radschlaeger hat geschrieben:
es wäre ja mal prima, wenn du meinen post lesen würdest!!!

* grmbl *
wofür macht man sich hier eigentlich die mühe!!!?


so hat es aber leider nicht geklappt!! oder hab ich was falsch gemacht?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.06.2006 15:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja.
auseinandersetzung mit der materie "absatz- und zeichenformate". siehe f1.
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.06.2006 17:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qatrick hat geschrieben:
radschlaeger hat geschrieben:
es wäre ja mal prima, wenn du meinen post lesen würdest!!!

* grmbl *
wofür macht man sich hier eigentlich die mühe!!!?


so hat es aber leider nicht geklappt!! oder hab ich was falsch gemacht?


InDesign:

• Ansicht
• Raster & Hilfslinien
• Grundlinienraster einblenden

Aber wie auch Radschlaeger schon gepostet hat, OHNE das Wissen wozu überhaupt ein Grundlinienraster dient und ohne das Wissen von »Gestaltung« wirst Du kaum wissen wo genau Dein Fehler liegt!!
Das ist Grundwissen in Sachen »Grafikdesign« und OHNE das wirst Du nie irgendetwas richtig gestalten können, so sehe ich es jedenfalls!


Zuletzt bearbeitet von antonio_mo am Di 06.06.2006 17:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
qatrick
Threadersteller

Dabei seit: 16.03.2004
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.06.2006 23:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

antonio_mo hat geschrieben:
qatrick hat geschrieben:
radschlaeger hat geschrieben:
es wäre ja mal prima, wenn du meinen post lesen würdest!!!

* grmbl *
wofür macht man sich hier eigentlich die mühe!!!?


so hat es aber leider nicht geklappt!! oder hab ich was falsch gemacht?


InDesign:

• Ansicht
• Raster & Hilfslinien
• Grundlinienraster einblenden

Aber wie auch Radschlaeger schon gepostet hat, OHNE das Wissen wozu überhaupt ein Grundlinienraster dient und ohne das Wissen von »Gestaltung« wirst Du kaum wissen wo genau Dein Fehler liegt!!
Das ist Grundwissen in Sachen »Grafikdesign« und OHNE das wirst Du nie irgendetwas richtig gestalten können, so sehe ich es jedenfalls!


oh gott, bist du streng!! dann würde mich jetzt aber auch interessieren, was deine genaue definition eines grundlinienrasters ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.06.2006 06:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qatrick hat geschrieben:
antonio_mo hat geschrieben:
qatrick hat geschrieben:
radschlaeger hat geschrieben:
es wäre ja mal prima, wenn du meinen post lesen würdest!!!

* grmbl *
wofür macht man sich hier eigentlich die mühe!!!?


so hat es aber leider nicht geklappt!! oder hab ich was falsch gemacht?


InDesign:

• Ansicht
• Raster & Hilfslinien
• Grundlinienraster einblenden

Aber wie auch Radschlaeger schon gepostet hat, OHNE das Wissen wozu überhaupt ein Grundlinienraster dient und ohne das Wissen von »Gestaltung« wirst Du kaum wissen wo genau Dein Fehler liegt!!
Das ist Grundwissen in Sachen »Grafikdesign« und OHNE das wirst Du nie irgendetwas richtig gestalten können, so sehe ich es jedenfalls!


oh gott, bist du streng!! dann würde mich jetzt aber auch interessieren, was deine genaue definition eines grundlinienrasters ist.



Hallo,

ob ich streng bin oder nicht spielt doch keine Rolle Lächel fakt ist Du hast Dir InDesign »gekauft« für viel Geld, sollte dann der Anspruch an einem selbst nicht hoch genug sein um sich intensiv mit dieser Materie auseinanderzusetzen?
Ich kaufe mir doch nicht ein teures Auto und weiss nicht einmal wie ich dieses Auto fahren kann?!

Deine Frage : was die genaue Definition des Grundlinienraster.
Ich habe mal 10 Minuten in Google nachgeschaut und finde da richtig viel!!!

Das hier ist alles nur aus der »Suche« herauskopiert!!

•Grundlinienraster
In guten DTP-Satzprogrammen kann man beim Definieren der Seiteneigenschaften ein Grundlinienraster festlegen. Hierbei werden von einem Startpunkt aus, in frei definierbarer aber fester Schrittweite, horizontale Zeilenlinien generiert. Markierte Absätze können dem Grundlinienraster zugewiesen werden. Der Zeilenabstand wird dem Grundlinienraster angepasst.

•Alle Zeilen auf gleicher Höhe
Um sicherzustellen, dass die Zeilen von verschiedenen Spalten exakt auf der gleichen Höhe liegen, kann in der Absatzpalette auf das Symbol «An Grundlinienraster ausrichten» geklickt werden. Ist diese Option aktiv, so bleibt der angegebene Zeilenabstand in der Zeichenpalette wirkungslos. Um dennoch die Zeilenabstände verändern zu können, muss der Grundlinienraster selbst geändert werden (Raster). Dieser Raster, der unter Grundlinienraster einblenden gezeigt wird, bleibt jedoch für alle Dokumente gleich. Wenn Sie Dokumente mit ganz verschiedenen Zeilenabständen bearbeiten, müssten Sie jedesmal die Voreinstellungen wieder ändern.
Als Alternative bietet sich an, Absatzformate zu verwenden, die alle den selben Zeilenabstand haben. Titel, die zu gross dafür sind, müssen dann in einen eigenen Rahmen gesetzt werden.

•Grundlinienraster
Die Zeilen der Vorder- und der Rückseite der Grundschrift eines Druckerzeugnisses stehen immer auf der gleichen Höhe

•Grundlinienraster
In guten DTP-Satzprogrammen kann man beim Definieren der Seiteneigenschaften ein Grundlinienraster festlegen. Hierbei werden von einem Startpunkt aus, in frei definierbarer aber fester Schrittweite, horizontale Zeilenlinien generiert. Markierte Absätze können dem Grundlinienraster zugewiesen werden. Der Zeilenabstand wird dem Grundlinienraster angepaßt.

•Grundlinienraster
InDesign bietet zwei Grundlegende Rasterhilfen um einem Layout Gleichmäßigkeit und Struktur zu verleihen. Ich vergleiche diese gerne mit den Heften die wir in der Schule verwendet haben. Verzichten wir auf diese Hilfen haben wir quasi ein leeres Blatt vor uns. Beim Schreiben werden wir dann feststellen, dass unsere Zeilen dazu neigen abzufallen oder aufwärts zu laufen. Auch beim Zeichnen werden wir uns schwerer tun ein Quadrat oder einen Kreis der kein Ei ist zu zeichnen. Das Grundlinienraster können wir als Zeilen im Schreibheft verstehen, auf dem wir Text ausrichten können. Zwar werden wir ohne diese Hilfe keine Schräglage in unserem Textfluss erhalten, solange wir nicht den entsprechenden Textrahmen drehen, aber bei mehrspaltigen Texten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Zeilen zweier nebeneinander stehender Kolumnen nicht auf gleicher Höhe stehen. Gutes Design lebt aber von gemeinsamen Achsen und Proportionen. Wenn Sie also die Möglichkeit nutzen Zeilen auf einheitliche Linien zu zwingen, sind Sie gutem Design ganz automatisch und ohne viel Mühe einen Schritt näher gekommen.
Beim Drucken auf durchscheinendem Papier sieht es auf jeden Fall besser aus, wenn die Zeilen auf der Vorder- und Rückseite eines Blattes auf gleicher Höhe sind – der Typograf spricht vom Halten­des­Registers.
Bei durchscheinendem Papier kann es die Lesbarkeit deutlich verbessern, wenn das Register gehalten wird.
Ist das Grundlinienraster eingeblendet, wirkt es zwar ebenso magnetisch auf alle Objekte die wir auf dem Druckbogen platzieren, aber es spielt in diesem Konzert eher die zweite Geige. Hier liegt auch die Besonderheit des Grundlinienrasters: Wir finden unter ›Ansicht‹ keine Option ›An Grundlinienraster ausrichten‹. Ist es eingeblendet ist es immer magnetisch, ist es ausgeblendet hat es keinen Einfluss auf die Platzierung von Objekten.Grundlinienraster­ein-/ausblenden
Physikalisch ist dieser Befehl im Menü ›Ansicht‹ zu finden.



Ich denke hier findest Du Deine Antwort.

Antonio
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 07.06.2006 06:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qatrick hat geschrieben:

oh gott, bist du streng!! dann würde mich jetzt aber auch interessieren, was deine genaue definition eines grundlinienrasters ist.


Sorry, aber wenn man mit ID arbeitet, und nicht mal weiß was ein Grundlinienratser ist, dann gibt es da offenbar grundlegende Wissenslücken.

Buchtip:
„Crashkurs Typo & Layout“ kostet nur ein paar Cent, und vermittelt anschaulich derartiges Basiswissen. Merke: Lesen bildet.
 
 
Ähnliche Themen [InDesign CS2] Bild aus Photoshop CS2 platzieren
Maximale Seitengröße InDesign CS2 + Illustrator CS2
InDesign CS2 Tabelle in Illustrator CS2 einfügen
PS CS2-Datei in Indesign CS2 oder CS3 importieren
InDesign CS2 mehrer XML Dateien in einer Indesign Datei
Mac InDesign CS2 Dateien am PC in InDesign CS3 öffnen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.