mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 08:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Stufen in Verläufen aus Quark 6.5 vom 30.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Stufen in Verläufen aus Quark 6.5
Autor Nachricht
ho1892
Threadersteller

Dabei seit: 13.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 30.01.2006 09:55
Titel

Stufen in Verläufen aus Quark 6.5

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
bei der Ausgabe auf unseren Plattenbelichter sind seit Quark 6.5 nun immer hässliche Stufen in den Verläufen.

Unter Quark 4 und 5 hat das allerdings einwandfrei funktioniert und plazierte EPS-Dateien (aus Illustrator, Corel usw.) werden auch richtig ausgegeben.

Nur in Quark 6.5 generierte Verläufe sind falsch.

Hat da evtl. jemand eine Lösung dafür?
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.01.2006 13:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

welche Lösung hast du denn bisher
eingesetzt? Distiller (welche Version?)
mit Creo Distiller Assistant oder
Impressed-Startup-Datei?

Das Problem ist, dass die Idiom-Recognition
in deinem Distiller nicht mehr zum
Verlaufskonstrukt aus Quark 6.x
kompatibel ist. Leider hilft hier momentan
nur die Lösung von Impressed. Eine
andere ist mir leider nicht bekannt.



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
ho1892
Threadersteller

Dabei seit: 13.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 30.01.2006 15:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi und erstma Danke für die Antwort,
aber mit PDF's oder Distiller hat das glaub ich in diesem Fall nix zu tun. Ich meine die "Druckausgabe" aus Quark.
Wir haben praktisch verschiedene Drucker definiert, die jede einer Druckplattengröße entspricht.
Für jeden Drucker is ein Druckstil in Quark mit Seiten-/Plattengröße und Rastereinstellungen definiert, dann drucken wir einfach wie auf einen normalen Laserdrucker.

Hab mich da vielleicht ein bisschen missverständlich ausgedrückt - sry

Wie gesagt in Quark 4 und 5 gings - jetzt leider nicht mehr.

Grüße
Stefan
  View user's profile Private Nachricht senden
Medienluemmel

Dabei seit: 24.09.2004
Ort: BY-Nord
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.01.2006 15:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielleicht mal den Umweg über PDF nehmen? aus Quark rausschreiben und dann auf den Belichter schicken?
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.01.2006 23:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo nochmal,

das Prinzip bzw. die Erklärung
ist trotzdem die selbe. Dein Belichter-
Rip ist auch ein PostScript-Interpreter
wie der Distiller.

Was für ein Rip hast du denn?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ho1892
Threadersteller

Dabei seit: 13.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 31.01.2006 07:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
also für die Plattenbelichter nutzen wir Express Rip 5 von Compose Systems.

Ich werd's jetzt mal über PDF und mit der Impressed Lösung versuchen.

PS: MIt der Quark 7 Beta passt alles wieder - hoffentlich kommt das bald raus Lächel

Danke für alle Antworten.

Gruß
Stefan
  View user's profile Private Nachricht senden
Medienluemmel

Dabei seit: 24.09.2004
Ort: BY-Nord
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 31.01.2006 09:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cocktailkrabbe hat geschrieben:
Hallo nochmal,

das Prinzip bzw. die Erklärung
ist trotzdem die selbe. Dein Belichter-
Rip ist auch ein PostScript-Interpreter
wie der Distiller.

Was für ein Rip hast du denn?


Das Prinzip mag dasselbe sein .. und ich kanns auch nicht erklären .. aber es gab schon oft genug den Fall .. aus meiner beruflichen Erfahrung .. dass der Belichter mit offen eingespielten Quark-Daten mal nicht klar kam. Nachdem das ganze dann schonmal durch den "Rip" namens Distiller gelaufen war .. und die PDF dann auf den Belichter geschickt wurde .. hat es funktioniert...

Sind halt nur praktische Erfahrungswerte .. und ich denke .. die Arbeitsweise von Distiller und Belichter-RIP ist schon unterschiedlich. Belichter-Rip ist meist anfälliger für Probleme...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen In Freehand /Photoshop nur 20 Stufen Farbverlauf erstellen!
Logo mit Verläufen
FreeHand: Transparenz in Verläufen?
PS - Problem mit weichen Verläufen - Laptop!
Indesign CS5 - Deckkraft bei Verläufen?
Logo mit Transparenzen, Verläufen als Vektoren speichern?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.