mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 17:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: schwarz-Problem Photoshop/Indesign vom 19.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> schwarz-Problem Photoshop/Indesign
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
astrid_67

Dabei seit: 20.12.2005
Ort: Köln
Alter: 49
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 20.02.2006 11:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Genau das Problem habe ich eben auch gehabt.

Habe alle Werte nachgemessen. Die Werte stimmen aber in InDesign CS2 kommt es zu unterschiedlichen Darstellungen.
Ich habe ein cmyk Bild mit einem Teil in 80% reinem Schwarz und ein Graustufenbild mit einem Teil in 80% reinem Schwarz platziert. Die Darstellung in InDesign ist unterschiedlich.

Wie kann das sein?
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.02.2006 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

Wenn Du K100% anlegst, kann es auch auf überdrucken stehen, denn bei den meisten RIPs (zumindest bei ApogeeX) in den Druckereien wird schwarz automatisch auf aussparen und weiß auf überdrucken gestellt, außer, der Kunde wünscht was anderes.


Wenn ich einer Druckerei eine Datei schicke (ich gebe ausnahmslos PDFs weiter), dann erwarte ich, dass meine Überdruckeneinstellungen so übernommen werden, wie ich es anlege, alles andere brauche ich nicht bezahlen und bei zu später Lieferung wird die Druckerei schadenersatzpflichtig. InDesign hat eben diese Einstellungen für Schwarz in den Voreinstellungen, und das ist auch gut so, ich will nicht, dass bei Mengentext der Hintergrund ausgespart wird.

Interessant woher du weiß bekommst. Das muss in InDesign erst angelegt werden, andernfalls Papier. Wenn Papier auf überdrucken gestellt wird, dann wird ja der Hintergrund sichtbar, eigentlich werden Texte in Papierfarbe unsichtbar bei deiner Vorgehensweise.

Ich weiß, dass alle Belichter einstellbar sind, wie sie das Überdrucken handhaben, deine Einstellungen sind falsch. Zu diesem Thema gibt es viele interessante Beiträge von Herrn Zacherl im Adobe Forum.

Im Übrigen rate ich dir, dass du mal eine InDesign-Schulung machst, denn deine Antworten sind so daneben und zeigen an, dass du mit Quark-know-how an InDesign rangehst und das ist falsch. Ich habe jetzt keine Lust mehr zu diesem Thema was zu sagen. Die Probleme und Ursachen wurden erläutert und jetzt muss nur noch richtig gemacht werden, was mehrere Teilnehmer hier besprochen haben.


Zuletzt bearbeitet von Typografit am Mo 20.02.2006 11:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
astrid_67

Dabei seit: 20.12.2005
Ort: Köln
Alter: 49
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 20.02.2006 11:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ihr seid ja heftig unterwegs ... meine Frage ist lediglich, wie es zu unterschiedlichen Darstellungen des Schwarzwertes kommen kann, wenn ich ein cmyk und ein Graustufenbild mit den gleichen Schwarz-Werten in InDesign platziere?

Mädchen!
  View user's profile Private Nachricht senden
GMP

Dabei seit: 08.10.2003
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.02.2006 12:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Typografit hat geschrieben:
Wenn ich einer Druckerei eine Datei schicke (ich gebe ausnahmslos PDFs weiter), dann erwarte ich, dass meine Überdruckeneinstellungen so übernommen werden...

Typografit hat geschrieben:
Interessant woher du weiß bekommst... Ich weiß, dass alle Belichter einstellbar sind

Hab mich verschrieben. Schwarz überdruckt, weiß spart aus, klar!
Klar sind die einstellbar, wer bezweifelt das? Es ist aber so, dass bei schwarz (wenn es NUR aus K100% besteht) und weiß (überall 0% ) die vorhandenen Einstellungen durch die Druckerei/das RIP ersetzt werden. Natürlich wird der Kunde nicht explizit darauf aufmerksam gemacht, weil es in den meisten Fällen eh richtig ist. <-- Schuld! Wenn Du mit Transparenzen arbeitest, erübrigt sich das, da Du somit kein K100%, bzw. 4C 0% mehr hast. Es ist einfach bei sehr vielen Druckereien so, dafür muss ich mich nicht rechtfertigen. Grins

@modo:
In diesem Punkt muss ich anscheinend zugeben, dass ich anscheinend falsch lag, sorry. Aber der Link hilft mir nicht viel weiter. Inwieweit werden die Werte verändert? Ein paar % sind verständlich, aber ich hatte von (alles fabrikvoreinstellungen!) dem vorgenerierten schwarz in InDesign geredet, das im Farbwahlfenster mit diesen utopischen Werten angezeigt wird. Bitte um Aufklärung!
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.02.2006 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also:

wenn du das Schwarz aus deiner Farbpalette aufmachst, hat es den Wert 0-0-0-100. Wenn du einen Kasten aufziehst und ihn mit Schwarz füllst hat er 0-0-0-100 und bleibt auch so wenn du das Dok ausgibst. Immer die Farbwerte im Fenster Separationsvorschau anschauen!

Wenn du deinen Kasten anklickst und dabei scheinbar die Farbe in deine Werkzeugleiste als Vordergrundfarbe aufnimmst wird diese gewandelt, da (meiner Meinung nach) dieses Fenster mit RGB arbeitet. Dadurch geschieht eine Farbraumtransformation und es kommt zu diesen Werten.

Auch wenn du eine Farbe über Werkzeugleiste anlegst wirst du die niemals so wie du sie angelegt hast in deine Farbfelder übernehmen können.

Ich habe dem Adobe-Support dazu schonmal eine Mail geschickt, bisher aber keine Antwort bekommen.

Gruß,
modo
  View user's profile Private Nachricht senden
astrid_67

Dabei seit: 20.12.2005
Ort: Köln
Alter: 49
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 20.02.2006 12:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann mir bitte mal jemand eine Antwort geben!

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.02.2006 12:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

astrid_67 hat geschrieben:
Kann mir bitte mal jemand eine Antwort geben!

* Keine Ahnung... *


Liebe Astrid,

lies dir doch bitte nochmal die
Antworten dieses Threads durch.
Vorallem der erste Post von
Typografit . Lächel



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
GMP

Dabei seit: 08.10.2003
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.02.2006 13:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@modo: unlogisch (bezogen auf ID), aber vielen dank.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen wie photoshop und indesign schwarz angleichen?
[Photoshop] RGB-Schwarz in nur Schwarz (CMYK) konvertieren
Hilfe, Indesign wandelt Schwarz beim Export in CMYK Schwarz
Tiefes Schwarz exportiert reines Schwarz angezeigt -InDesign
Exportieren von zB InDesign zu PDF -- Schwarz =/= schwarz??
[indesign/ps] Schwarz zu hell, schwarz zu dunkel?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.