mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 13:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: RGB-Wert aus Photoshop wird in Powerpoint anders dargestell? vom 22.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> RGB-Wert aus Photoshop wird in Powerpoint anders dargestell?
Autor Nachricht
cpohlink
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 22.07.2006 07:20
Titel

RGB-Wert aus Photoshop wird in Powerpoint anders dargestell?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen alle zusammen Lächel

Ich sitze grad an einem CD-Guide für einen Kunden in dem natürlich auch die Farbwerte seiner Hausfarben auftauchen.
Wie üblich als Volltonfarbe (wenn möglich), CMYK und RGB Werte.

Den Guide baue ich mit InDesign CS2 zusammen, Grafiken etc. kommen aus Photoshop. Die komplette Suite fährt ein einheitliches Farbmananagement.

Problem:
Ich habe die CMYK-Werte einer Farbe in Photoshop. Die RGB-Werte lese ich halt dann einfach ab und trage sie in mein Dokument in InDesign ein. Alles schick. Sieht auch gut aus.
Wenn ich nun allerding den RGB-Wert nehme und ihn spaßeshalber mal in Powerpoint (dafür sind die RGB-Werte ja meistens beim Kunden in Gebrauch) eingebe, kommt zwar eine ähnliche Farbe raus, aber vieeel zu dunkel, also nicht zu gebrauchen. Ich kann mir dann nur einen RGB-Wert in Powerpoint hinzaubern, aber das ist ja sehr subjektiv.

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte??
Vielen Dank schon mal, cpo

PS: Noch ne kleine Frage: Wenn ich in Photoshop und InDesign zum Beispiel Pantone Orange (21U) als Volltonfarbe auswähle, sieht das in beiden Programmen auf dem Monitor doch anders aus. Colormanagmenent ist aber über Bridge CS-weit synchronisiert!?

Dnake nochmal Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.07.2006 07:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PowerPoint (wie alle anderen MS-Produkte) unterstützt weder Farbmanagement noch Farbprofile. Deshalb kommt es IMMER zu einer Verschlechterung in solchen Produkten. Am nächsten kommt man, wenn man die Bilder in das sRGB (1966) Profil konvertiert, aus Illustrator als EMF exportiert, aus Photoshop als JPG und dann über Einfügen > Bild > Aus Datei… in MS-Office Applikationen einfügt. Beim Export von Illustrator nach EMF musst du vorher alle globalen Farben (die haben so ein kleines Dreieck in der Farbenpalette) als nicht global umdefiniertst. Durch einen Bug in Illu werden alle global definierten Farben in Schwarz umgewandelt.

Bedenke, dass in MS Office jede Auflösung über 150ppi sinnlos ist und zu einer Verschlechterung des Ergebnisses führt. Dass keine Bilder im CMYK Sinn machen, weil diese entweder sowieso nicht eingefügt werden können oder beim EInfügen in das sRGB konvertiert werden.

Die Frage ist, wie wird in Photoshop Deine Volltonfarbe verwendet, als eigener Sonderfarbenkanal oder als gemischte Prozessfarbe, die nur annähernd die Werte erreicht, die die Originalfrbe hat.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
cpohlink
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 22.07.2006 08:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ich die Grafiken aus Photoshop in Powerpoint importieren kann ist ja klar. Dann geht das auch mit den Farben.

Die Frage ist aber: Sagen wir mal der Kunde hat als Hauptfarbe für Drucksachen Ornage (CMYK 0/45/100/0).
Damit werden alle Drucksachen in InDesign oder Illustrator erstellt. Sieht alles wie gewünscht aus.

Nun lege ich in Photoshop ein Farbfeld mit diesen Werten an und lese die passenden RGB-Werte ab. Diese RGB-Werte schreibe ich in den Guide des Kunden.

Der will nun ne Präsi mit Powerpoint machen und füllt seine (Powerpoint)Balkengrafiken mit diesen RGB-Werten.
Und das sieht dann halt eben total daneben aus (ist den meisten Kunden ja egal, zumal wenn sie die Dinger bei Sonnenschein auf gelbe Wände werfen Lächel)

Aber trotzdem: Es muss doch eine Möglichkeit geben, einen RGB-Wert für eine CMYK-Farbe abzulesen, die in Office auch diesen Ton ergibt... Sonst macht das ganze doch GAR keinen Sinn... *Schnief*

Wenn ich mir nen passenden RGB-Wert für Powerpoint AUSDENKE, dann kommt einer vielleicht für seinen Webauftritt auf die Idee in Photoshop ne Grafik mit diesem PowerPoint-RGB-Wert zu bauen und das sieht dann ja auch wieder falsch aus...

hilft das zur Klarstellung weiter?
danke trotzdem schon mal.... Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.07.2006 08:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cpohlink hat geschrieben:
Aber trotzdem: Es muss doch eine Möglichkeit geben, einen RGB-Wert für eine CMYK-Farbe abzulesen, die in Office auch diesen Ton ergibt... Sonst macht das ganze doch GAR keinen Sinn... *Schnief*

Wie schon von Typografit erwähnt, musst Du als Ziel-RGB-Farbraum in Photoshop sRGB nehmen, weil Powerpoint nur diesen RGB-Farbraum kennt. RGB-Werte die beispielsweise in Adobe-RGB angelegt worden sind, führen in Powerpoint zwangsläufig zu einer falschen Farbdarstellung.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
cpohlink
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 22.07.2006 09:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aaaah, jetzt habe ich es kapiert * Applaus, Applaus *

sRGB ist das Zauberwort! Lächel

Ich habe in meinem Farbmanagement ECI-RGB für RGB-Daten... deswegen.

Bedeutet also: schönes orange in photoshp (cmyk) -> in sRGB konvertieren (jetzt sehe ich das dunkle, olle orange Lächel )-> nun die RGB-Werte ablesen -> in Powerpoint eintragen -> ergibt wieder das schöne orange...

VIELEN DANK EUCH BEIDEN * Ich bin unwürdig * !!

PS: grrr... der sRGB-Farbraum ist ja nun mal kleiner als der eciRGB... und RGB-Workflow mit allen mir bekannten Druckereien (wenn überhaupt) dann immer eciRGB... Hoffentlich lernt Microsoft das bald... aber das die beiden sooo differieren... nun ja...
  View user's profile Private Nachricht senden
Nicole71

Dabei seit: 30.06.2005
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 22.07.2006 10:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gibt es empfehlenswerte Literatur zu diesem Thema?
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.07.2006 12:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nicole71 hat geschrieben:
gibt es empfehlenswerte Literatur zu diesem Thema?


Zu Farbmanagement in diversen Programmen?

Das beste Buch hierzu ist meiner (und auch anderer)
Meinung nach das hier:

http://www.amazon.de/gp/product/0321267222/028-5471833-8271733?v=glance&n=52044011

Gibts bei Amazon.com sogar noch günstiger.



Gru:sse
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Sa 22.07.2006 13:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen HKS 62N --> RGB Wert
Uneinheitlicher RGB-Wert in Adobe-Programmen
Hilfe ... Hex, RGB oder CMYK Wert von BW Farben
RGB-Bild für Druck in CMYK Graustufen nur mit K-Wert
"Wunsch-Schwarz-Wert" bei Konvertierung RGB-->CMYK?
gross i und l werden in pdf's unsauber dargestell
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.