mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 14:00 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [QuarkExress6.1]Mehrkanalbild mit Sonderfarbe drucken vom 26.11.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [QuarkExress6.1]Mehrkanalbild mit Sonderfarbe drucken
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
LordJuly

Dabei seit: 14.03.2003
Ort: im Dörp be Nüss
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaube erst ab Version 6.5 erkennt Quark psd Dateien!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 15:18
Titel

Re: [QuarkExress6.1]Mehrkanalbild mit Sonderfarbe drucken

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nixBlicker hat geschrieben:
Ich habe eine Quarkdatei mit einem Bild. Dieses Bild liegt vor im TIFF-Format und ist ein Mehrkanalbild 4c+Sonderfarbe). Wenn man das ganze nun aus Quark drucken möchte wird leider sie Sonderfarbe nicht erkannt. Wenn ich mir die Farbauszüge erstelle, fehlt auch der Auszug für die Sonderfarbe. Einstellungen im Druckmenü von Quark sind eigentlich alle richtig, so dass die Sonderfarbe gedruckt werden müßte. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen? Es ist leider recht eilig.....


Wie sieht euer Workflow aus? Ist es ein Composite-Workflow?
Welches Ausgabegerät steuert ihr an, wenn ihr aus Quark druckt?
Oder wird zunächst ein pdf erstellt?

Wir haben bisher folgendes gemacht, um Sonderfarbenbilder aus
Photoshop in unseren Composite-Workflow einzubinden:

- Das Bild mit zusätzlichem Sonderfarbenkanal als Photoshop-pdf
abspeichern (Vollfarben im Speichern-Menü angeben)
- Das pdf im Acrobat öffnen und als Level-2-eps abpspeichern
- Das eps ganz normal im Quark importieren und ausgeben.


Wie gesagt, helfen können wir dir nur, wenn wir wissen wie
die Ausgabe bei dir funktioniert.




Gruß
Cocktailkrabbe
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 26.11.2004 15:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zuerst noch ein kleiner Nachtrag. Das Bild hat natürlich ein eingebettetes Farbprofil.

Nun zum letzten Vorschlag: Wenn ich in Photoshop sage als Photoshop-PDF speichern, dann kann ich gar keinen Haken bei Schmuckfarben machen. Photoshop sperrt diese Option. Somit fällt diese Variante wohl für mich auch weg.... * grmbl *

Achja, ausgeben möchte ich gar nichts. Ich will das an eine Druckerei schicken! Die haben aber Probleme mit unseren offenen Daten und wollen nun ein PDF haben.


Zuletzt bearbeitet von am Fr 26.11.2004 15:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 16:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Welches Photoshop hast du denn?

Mal ganz blöd gefragt, wie sieht denn
die Kanal-Palette bei dir im Photoshop
aus und was ist bei dir unter Modus
eingestellt?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
loesches

Dabei seit: 13.09.2003
Ort: Regensburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 23:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

QuarkXPress, verarbeitet keine Sonderfarben in TIFF-, PDF- oder PSD-Dateien, es müssen hier andere Wege gegangen werden. Einige Vorschläge hat Cocktailkrabbe schon genannt, ich will aber noch alle weiteren möglichen Varianten aufzählen:

- Die klassische Methode ist der Export von DCS-2-Dateien. Dies setzt aber wiederum eine separierte Ausgabe aus QuarkXPress voraus, der gerade in PDF-Zeiten nicht mehr ganz unproblematisch isct.

- Das exportierte DCS-2-Bild wird vor dem Platzieren mit dem DCS Merger von Impressed in eine Composite-EPS-Datei umgewandelt. Diese EPS-Dateien können prinzipiell in jedes Layoutprogramm importiert und als Composite-Datei korrekt ausgegeben werden.

- Die exportierte Photoshop-PDF-Datei wird in Acrobat geöffnet und als EPS-Datei exportiert. Solche EPS-Dateien können von allen Layoutprogrammen in der Composite-Ausgabe korrekt exportiert werden. Es ist auch hier darauf zu achten, dass Überdruck-Einstellungen in der Weiterverarbeitung nicht verloren gehen.

- Mit manchen OPI-Servern oder Workflowmanagement-Programmen kann man Platzhalter erzeugen und diese in der Ausgabe durch die hoch aufgelösten Bilder erstezen, wobei die Sonderfarben erhalten bleiben.


Zitat:
Nun zum letzten Vorschlag: Wenn ich in Photoshop sage als Photoshop-PDF speichern, dann kann ich gar keinen Haken bei Schmuckfarben machen. Photoshop sperrt diese Option. Somit fällt diese Variante wohl für mich auch weg....

Wenn wirklich eine Sonderfarbe in deiner Datei enthalten sein sollte, dann muss in Photoshop ein Extra-Kanal außer CMYK vorhanden sein. Ebenfalls ist auch dann die Option Volltonfarben im Speichern-Dialog als Photoshop-PDF anwählbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 23:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sag mal, hab ich das richtig verstanden, dass du die Sonderfarbe beim Drucken quasi rauskickst? Dann probier mal beim drucken nicht CMYK-Composite sondern DeviceN einzustellen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
loesches

Dabei seit: 13.09.2003
Ort: Regensburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.11.2004 23:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Sag mal, hab ich das richtig verstanden, dass du die Sonderfarbe beim Drucken quasi rauskickst? Dann probier mal beim drucken nicht CMYK-Composite sondern DeviceN einzustellen.


Durch aktivieren dieser Option bleiben nur Sonderfarben in eingefärbten TIFF-Bildern, in Farbverläufen und in Multi-Ink-Farben erhalten.
Ist die Option nicht aktiviert, werden die genannten Elemente in CMYK umgewandelt.

Vorsicht: Die Distiller-Erweiterung Creo Distiller Assistant führt bei PostScript-Dateien aus QuarkXPress 6 mit Device-N-Farbräumen zu einem PostScript-Fehler. Sie darf in diesem Fall also zum jetzigen Zeitpunkt nicht installiert werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Druckerei kann Sonderfarbe nicht in 4C wandeln/drucken?
Bestimmte Bereiche im s/w Bild mit Sonderfarbe drucken
SOnderfarbe Gold auf Schwarz drucken in InDesign
Mehrkanalbild in InDesign aus verschiedenen Quellen
[Quark] Sonderfarben von Mehrkanalbild fehlt im PDF
Mehrkanalbild in InDesign - trotzdem CMYK! Hilfe!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.