mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 10:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Quark] Veränderte Tonwerte bei Duplex-Bildern im PDF vom 13.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [Quark] Veränderte Tonwerte bei Duplex-Bildern im PDF
Autor Nachricht
Brigitte
Threadersteller

Dabei seit: 13.02.2006
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 13.02.2006 10:28
Titel

[Quark] Veränderte Tonwerte bei Duplex-Bildern im PDF

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe eine Broschüre die 2c gedruckt wird (Schwarz und Pantone 144) Die Bilder sind im Photoshop als Duplex angelegt (auch Schwarz und Pantone 144). Das Dokument komplett im Quark angelegt (Texte und Flächen ebenfalls nur als Schwarz und Pantone 144). Wenn ich jetzt ein pdf erstelle (egal ob Inrip oder Separiert) stimmen die Tonwerte der 2 Farbe nicht mehr!! D.h. Wenn ich im Bild an einer bestimmten Stelle messe hat diese z.B. 10% Schwarz und 30% Pantone 144 und im pdf dann so um die 40% Schwarz und 40% Pantone - also immer die gleichen Werte der 2 Farben!!! Im Indesign geht es auch mit den verwendeten Bildern. Ich glaube also nicht, dass es an den Bildern liegt... Weiß hier jemand woran das liegt???

Ich habe das Problem inschwischen anders geregelt indem ich die Pantone 144 Im Bild und im Dokument einfach durch Magenta ersetzt habe und alles 4c gerippt habe um dann nur Schwarz und Magenta zu belichten und im Druck dann statt Magenta wieder die Pantone zu nehmen...aber das muß doch auch anders gehen!!!

Danke schonmal an alle die sich meiner annehmen ... :klatsch:



Titel editiert
> verschoben nach Software-Print
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Mo 13.02.2006 12:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.02.2006 12:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Brigitte,

mit welchem Tool/Werkzeug misst du denn
die Tonwerte in deinem PDF aus?

Wie wurde das PDF erstellt? Hast du irgendwelche
Druckkennlinien in Photoshop erstellt, die dann
bei der PDF-Erstellung via Distiller auf das PDF
angewandt wurden?



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Brigitte
Threadersteller

Dabei seit: 13.02.2006
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 13.02.2006 13:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Cocktailkrabbe,

ich messe den wert im PDF über die Separationsvorschau. Es wurde auch auf dem Film später genauso ausgegeben (genau gleiche Tonwerte der beiden Farben)

Das PDF habe ich ganz normal erstellt d.h. ich habe 2 Varanten ausprobiert. Wenn ich es gleich in Auszügen erstelle sind die Farben wieder gleich. Wenn ich es unsepariert erstelle stimmt es eigentlich - nur wenn ich es Rippe haben wir wieder nur CMYK ... zum verzweifeln Lächel

Ob das Bild mit Druckerlinien in Photoshop erstellt wurden weiß ich nicht, die Daten sind geliefert worden! Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht wie das geht bzw. wo ich das nachprüfen kann ob es so erstellt wortd!? Kannst du mir da vielleicht auch helfen?

Gruß Brigitte
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 15.02.2006 09:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Brigitte hat geschrieben:
Das PDF habe ich ganz normal erstellt d.h. ich habe 2 Varanten ausprobiert. Wenn ich es gleich in Auszügen erstelle sind die Farben wieder gleich. Wenn ich es unsepariert erstelle stimmt es eigentlich - nur wenn ich es Rippe haben wir wieder nur CMYK ... zum verzweifeln Lächel


Heißt was? Welcher Rip-Vorgang?
Was ist das Resultat dieses Vorgangs?

Du sagst, du hast das PDF erstellt. Aber die
Bilddaten kommen nicht von dir?

Welche PPD verwendest du? Welche Distiller-(?)-
Joboptions?

Hast du ein Rip mit IN-RIP-Separation?



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brigitte
Threadersteller

Dabei seit: 13.02.2006
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.02.2006 13:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe offene Quark Daten vom Kunden bekommen (eine Broschüre 2c angelegt mit Duplex Bildern) und daraus ein pdf erstellt. Aber ich habe auch schon selbst x-beliebige Duplexbilder erstellt und diese dann aus dem Quark heraus Separiert als pdf zu erstellen - immer das selbe! (Acrobat Distiller 6.0)

Hast du ein Rip mit IN-RIP-Separation? - ja - das problem ist aber, ich kann das pdf so erstellen, dass die Sonderfarbe angezeigt wird aber: wenn ich es rippe (InRiP), dann lagert er nur CMYK-Werte ein und keine Pantone! Ich muß also das pdf separiert erstellen - und das ist wieder das übliche Problem...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Quark 6.5] veränderte Musterseiten Objekte im Dokument
Moiree in 4c-Bildern nach PDF-Belichtung aus Quark
Quark 7 PDF mit TIFF Bildern sehr groß
PDF aus Quark: Text an freigestellten Bildern wirkt fett
Veränderte Strichstärke bei PDF-Export
Probleme bei Ausgabe Duplex Bild in Quark 7
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.