mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 23:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Quark 6: Schrift in Pfade vom 13.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Quark 6: Schrift in Pfade
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
murfi

Dabei seit: 18.05.2004
Ort: Goslar
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 15.09.2006 12:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich geben meinen beiden Vorrednern ja sowas von Recht! * Ja, ja, ja... *

Ich weiß gar nicht wie ihr immer auf die Idee kommt ihr würdet eure teuren Schriften im Orbit verteilen müssen oder etwas in Pfade umwandeln. Wenn Ihr in der Lage seit ein Druckfähiges PDF zu schreiben ist nichts von beidem notwendig.

Ich arbeite in einer Druckerei wo ich unter anderem auch PDFs einfach mal durchschiebe.
Wirklich erschreckend wenn man von gelernten Mediengestaltern keine druckfähigen PDFs erhält,
weil sie nicht wissen, was für Distiller-Einstellungen dafür notwendig sind...
  View user's profile Private Nachricht senden
black17

Dabei seit: 06.03.2006
Ort: NBG
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 12:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, weil es schon seit der steinzeit so funktioniert, wird es von einigen immer noch so gemacht...
das es aber die wesentlich schlechtere lösung ist, wird von leuten, die neuem gegenüber nicht gerade aufgeschlossen sind, nicht gesehen. es ist eigenlich ein witz, dass noch soviele dienstleister auf diese art und weise arbeiten.

und dass da probleme auftauchen, sieht man ja daran, dass du selbst eines damit hast. Au weia!
(sonst hätte es diesen thread ja gar nicht gegeben...)
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
keeka
Threadersteller

Dabei seit: 22.09.2005
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.09.2006 10:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Einen guten Morgen!

Den Link habe ich noch nicht durchgelesen, dennoch will ich hier mal was "im Ernst" loswerden.

Die Onlinedruckereien, die das nur so (PDFs mit in Pfade konvertierte Schriften) anbieten, werden ihre Gründe haben. Es hat ja nichts damit zu tun, ob ich ein Problem habe oder manch anderer nicht über seinen Tellerrand hinüber guckt. Tatsache ist: Die Druckereien verlangen es. Sie geben mir gute Druckerzeugnisse zurück. Auch namenhafte Druckereien bitten teilweise darum, dass man die im Dokument befindlichen Schriften konvertiert.

Es hatte noch nie eine Druckerei ein Problem mit einem Dokument, das ich als Mediengestalter distillt habe. Ich halte mich an die Vorgaben der Druckereien und fahre damit sehr gut. Und muss sagen, ich finde diese Reaktion des Aufschreis der Menge ein wenig überzogen. Wenn Ihr so klarkommt, bitte. Aber haut doch einem, der es anders macht und anscheinend auf seine Art und Weise richtig, nicht auf die Finger.


Keeka.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.09.2006 10:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

keeka hat geschrieben:
Einen guten Morgen!

Den Link habe ich noch nicht durchgelesen, dennoch will ich hier mal was "im Ernst" loswerden.

Die Onlinedruckereien, die das nur so (PDFs mit in Pfade konvertierte Schriften) anbieten, werden ihre Gründe haben. Es hat ja nichts damit zu tun, ob ich ein Problem habe oder manch anderer nicht über seinen Tellerrand hinüber guckt. Tatsache ist: Die Druckereien verlangen es. Sie geben mir gute Druckerzeugnisse zurück. Auch namenhafte Druckereien bitten teilweise darum, dass man die im Dokument befindlichen Schriften konvertiert.....

Keeka.

Ehrlich gesagt, würde es mich interessieren, welche Druckerei ein PDF haben will, in dem die Schriften zu Pfaden konvertiert sind. Das macht keinen Sinn.

Erst fragst du, wie du in Xpress Schriften in Pfade konvertieren kannst, dann stellt sich heraus, dass du PDFs weitergibst.
Das passt, mit Verlaub, irgendwie alles nicht zusammen. Ich habe noch nie von einer Druckerei gehört die ein druckbares PDF mit in Kurven gewandelten Schriften haben will. Und ich mach das seit 20 Jahren....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.09.2006 10:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

keeka hat geschrieben:
Einen guten Morgen!

Den Link habe ich noch nicht durchgelesen, dennoch will ich hier mal was "im Ernst" loswerden.

Die Onlinedruckereien, die das nur so (PDFs mit in Pfade konvertierte Schriften) anbieten, werden ihre Gründe haben. Es hat ja nichts damit zu tun, ob ich ein Problem habe oder manch anderer nicht über seinen Tellerrand hinüber guckt. Tatsache ist: Die Druckereien verlangen es. Sie geben mir gute Druckerzeugnisse zurück. Auch namenhafte Druckereien bitten teilweise darum, dass man die im Dokument befindlichen Schriften konvertiert.

Es hatte noch nie eine Druckerei ein Problem mit einem Dokument, das ich als Mediengestalter distillt habe. Ich halte mich an die Vorgaben der Druckereien und fahre damit sehr gut. Und muss sagen, ich finde diese Reaktion des Aufschreis der Menge ein wenig überzogen. Wenn Ihr so klarkommt, bitte. Aber haut doch einem, der es anders macht und anscheinend auf seine Art und Weise richtig, nicht auf die Finger.


Keeka.


ich dann auch mal was im ernst *zwinker*
fakt ist, dass druckereien dienstleister sind. und wenn ich bestmögliche qualität mit dem geringsten risiko haben will, dann ist de facto das pdf-format mit eingebetten schriften der status quo. und ehrlicherweise finde ich es merkwürdig, wenn der schwanz mit dem hund wedeln sollte (schließlich zahle ich für den auftrag). *Whaazzzz uppp?*
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.09.2006 10:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In der Druckindustrie gibt es Personen, die versuchen Geld zu verdienen,
haben aber dabei kein ausreichendes Wissen zum Umgang mit Druckdaten.

Und dann gibt es noch die Personen, die immer alles so machen, wie sie
es auch 365 Tage zuvor gemacht haben – ja nichts anders, neu, innovativ
machen.

Diese Personen sind der Grund für „unsere“ täglichen Probleme mit Druckdaten,
denn sie entwicklen aberwitzige Methoden um ihre fehlende Kompetenz zu
verschleiern.

Schriften in Pfade/Kurven zu konvertieren gehört auch dazu. Es ist nicht mehr
zeitgemäß und bringt für alle Beteiligte – auch dich – einen nicht unerheblichen
Zeitverlust mit sich. Mehr Informationen zu den Nachteilen unter den oben
genannten Links.


radschlaeger hat geschrieben:
fakt ist, dass druckereien dienstleister sind. ... und ehrlicherweise finde ich es merkwürdig, wenn der schwanz mit dem hund wedeln sollte (schließlich zahle ich für den auftrag). *Whaazzzz uppp?*

*ha ha* *Thumbs up!*


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Mo 18.09.2006 10:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
keeka
Threadersteller

Dabei seit: 22.09.2005
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.09.2006 14:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:

– Erhöhung der Datenmenge
– Verringerung der Verarbeitungsgeschwindigkeit bei Ausgabe (Anzeige, RIP etc.) der Daten
– Keine Anpassung ans Ausgaberaster mehr möglich (grid fitting/hinting)
– Keine Bearbeitungsmöglichkeit
– Auszeichnungsformen können verloren gehen, z.B. Unterstreichung
– Fehlerhafte Resultate durch falsche Pfadkombinationen
– etc.


* Nee, nee, nee *

Nee, nee, nee, das sind für mich alles keine Argumente.
1. Ich hatte noch nie (!) eine nennenswerte Datenerhöhung, wenn ich Schriften in Pfade konvertiere.
2. Pardon, Du hast genau so eine Verringerung der Verarbeitungsgeschwindigkeit bei Ausgabe, wenn Du erstmal die Schriften in das PDF einbetten musst.
3. Wenn Du die Schriften in Pfade konvertierst hast Du Vektoren. Ich wusste nicht, dass man das Ausgabenraster davon nicht mehr anpassen kannst.
4. Es SOLL AUCH NICHT bearbeitet werden.
5. Auszeichnungen sind, wenn sie vom Rechner erstellt werden, nicht schön. Unterstreichungen z.B. streichen Unterlängen durch. Manuell ist das viel besser. Und selbst wenn ich mir die Dinger vom Rechner erstellen lasse, ist bei nochmaliger Kontrolle noch niemals etwas verloren gegangen.
6. Das selbe gilt beim nächsten Punkt: Ich hatte noch nie (!) fehlerhafte Resultate durch falsche Pfadkombinationen!
7. Und das "etc." versteh ich schonmal garnicht.

Also ehrlich, für mich ist keines davon ein schlagendes Argument!
Ich werde weiterhin der böse, böse Mediengestalter sein, bei Onlinedruckereien drucken und die Texte für sie in Pfade konvertieren.

Keeka.


Zuletzt bearbeitet von keeka am Mo 18.09.2006 14:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.09.2006 14:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

keeka hat geschrieben:
1. Ich hatte noch nie (!) eine nennenswerte Datenerhöhung, wenn ich Schriften in Pfade konvertiere.

Die Datenmenge erhöht sich immer, da Schriftzeichen referenziert werden können,
Pfade nicht direkt, da sie je ein eigenes Objekt darstellen.

keeka hat geschrieben:
2. Pardon, Du hast genau so eine Verringerung der Verarbeitungsgeschwindigkeit bei Ausgabe, wenn Du erstmal die Schriften in das PDF einbetten musst.

Die Einbettung der Schriften erfolgt automatisch beim Erzeugen der PDF-Datei.
Dafür sind, nicht wie beim Konvertieren in Pfade, keine zusätzlichen Schritte,
wie z.B. konvertieren, warten und rückgängig machen, notwendig.

Durch die erhöhte Datenmenge kommt es zu Verzögerungen beim Datenverkehr
(Speichern, Öffnen, Übertragung), bei der Anzeige (Rendering) etc.

keeka hat geschrieben:
3. Wenn Du die Schriften in Pfade konvertierst hast Du Vektoren. Ich wusste nicht, dass man das Ausgabenraster davon nicht mehr anpassen kannst.

Der Schriftenersteller legt fest, wie die Schriften an ein Ausgaberaster angepasst werden können.
Diese Informationen gehen verloren, was bei niedriger Ausgabeauflösung oder kleiner Schriftgröße
zur Veränderung der Schriftform führen kann.

keeka hat geschrieben:
4. Es SOLL AUCH NICHT bearbeitet werden.

Du speicherst deine offenen Daten auch mit Pfaden? Au weia!

keeka hat geschrieben:
5. Auszeichnungen sind, wenn sie vom Rechner erstellt werden, nicht schön. Unterstreichungen z.B. streichen Unterlängen durch. Manuell ist das viel besser. Und selbst wenn ich mir die Dinger vom Rechner erstellen lasse, ist bei nochmaliger Kontrolle noch niemals etwas verloren gegangen.

Es gibt hier im Forum auch jede Menge anderer Beispiele dafür, Unterstreichungen ist nur eins.

keeka hat geschrieben:
6. Das selbe gilt beim nächsten Punkt: Ich hatte noch nie (!) fehlerhafte Resultate durch falsche Pfadkombinationen!

Der Fehler ist abhängig vom verwendeten Programm und tritt sehr oft bei Freehand auf.

keeka hat geschrieben:
7. Und das "etc." versteh ich schonmal garnicht.

http://www.duden.de/index_duden_suche.php hat geschrieben:
et ce|te|ra [lat. eigtl. = und die übrigen (Dinge)]:
und so weiter; Abk.: etc.

Es gibt noch weitere Probleme, wie z.B. zukünftig gesehen mit Medienneutralität,
Single-Source-Publishing. Viel Spaß beim Transformieren, Editieren und Überarbeiten
der Dokumente.

keeka hat geschrieben:
Also ehrlich, für mich ist keines davon ein schlagendes Argument!
Ich werde weiterhin der böse, böse Mediengestalter sein, bei Onlinedruckereien drucken und die Texte für sie in Pfade konvertieren.

Wie kann man nur so ignorant sein – passt zu Personentyp 2.
Und von böse kann man da nicht sprechen, eher – nimm es mir nicht übel – von dumm.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen QUARK 4 schrift in pfade konvertieren
text in pfade in Quark 6?
Quark: In Pfade konvertieren/Schattenfunktion
quark 6.5 - Pfade aus Illustrator importieren
Quark: Text in Pfade umwandeln für Offsetdruck?
Illustrator Pfade in Quark importieren? Geht das?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.