mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 04:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: PS-an Hilfslinien ausrichten - ungenau. Warum? vom 10.11.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> PS-an Hilfslinien ausrichten - ungenau. Warum?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 01.11.2009 13:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So wie wenn man in Postscript oder PDF wirklich genau arbeiten will, nur eine Linealmaßeinheit von pt in Frage kommt, ist es bei Bildern nur per Pixel möglich genau zu treffen. Wenn das so eingestellt ist, sitzen Hilfslinien und Raster _immer_ genau zwischen 2 Pixeln - alles andere wäre auch gar nicht zu handeln, weil wie soll PS halbe Pixel ansprechen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 01.11.2009 14:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mialet hat geschrieben:
So wie wenn man in Postscript oder PDF wirklich genau arbeiten will, nur eine Linealmaßeinheit von pt in Frage kommt, ist es bei Bildern nur per Pixel möglich genau zu treffen. Wenn das so eingestellt ist, sitzen Hilfslinien und Raster _immer_ genau zwischen 2 Pixeln - alles andere wäre auch gar nicht zu handeln, weil wie soll PS halbe Pixel ansprechen?
Machbar ist es, aber nicht schön, weil dann PS interpoliert, aber sonst muss ich Dir recht geben. Deswegen habe ich vorher empfohlen in Pixel als Maßeinheit (Linealmaße sind die aktuelle Maßeinheit) zu arbeiten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.11.2009 00:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Typografit hat geschrieben:
Machbar ist es, aber nicht schön, weil dann PS interpoliert
Das möchte ich sehen, wie du die Hilfslinie auf Pixelmitte setzt und dann genau dort das Bild beschneidest, und PS dann ein halbes Pixel interpoliert *zwinker*

Wir haben mit digitalen Daten zu tun, die sind völlig unerbittlich. Ein Pixel ist was pixelbasiertes Arbeiten angeht, einfach das Maß der Dinge.

Einer analogen Skala wie z.B. einer klassischen Uhr kann man auch wenn der Minutenzeiger fehlt dem Stundenzeiger in ±5 Minuten Genauigkeit die verstrichenen Minuten der laufenden Stunde abringen. Einer Digitaluhranzeige kann man bei fehlenden Minuten unmöglich die Zwischenzeit abringen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.11.2009 00:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hilfslinien dienen nicht nur zum Beschneiden, sondern auch zum Ausrichten von Elemente und Texten. Die werden dann an dieser Linie interpoliert. Bei Schriften entspricht das dem Antialiasing. So ist das technisch machbar. Deswegen kann man auch Hilfslinien genau dort positionieren.
Beschneiden kann man natürlich kein Bild quer durch das Pixel. Das habe ich auch nie behauptet.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.11.2009 16:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Typografit hat geschrieben:
Hilfslinien dienen nicht nur zum Beschneiden, sondern auch zum Ausrichten von Elemente und Texten. Die werden dann an dieser Linie interpoliert. Bei Schriften entspricht das dem Antialiasing. So ist das technisch machbar. Deswegen kann man auch Hilfslinien genau dort positionieren.
Beschneiden kann man natürlich kein Bild quer durch das Pixel. Das habe ich auch nie behauptet.


Himmel Hilf!
Schrift kann, solange sie nicht gerendert wird, natürlich frei bewegt werden, Pfade selbstverständlich auch und Hilfslinien sowieso, aber das sind eben keine Pixel. Eine Auswahlkante oder eine Ebene wirst du in PS nie auf eine Pixelmitte gesetzt bekommen - und nicht nur die, alles was rein Pixelbasiert ist, geht prinzipbedingt nur Pixelgenau, und niemals - weder in früheren Versionen, noch heute, noch in Zukunft - auf irgendwelche halben Sachen.


Zuletzt bearbeitet von Mialet am Mo 02.11.2009 16:06, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
samuk

Dabei seit: 01.06.2006
Ort: Upper-Eastside Helvetia
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.11.2009 16:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das problem kenn ich auch - hier die lösung:
erst mit dem auswählrechteck pixelgenau auswählen, dann die hilfslinien an der auswahl positionieren.
danach schnappt sie präzise ein.

wem das nicht hilft, soll zu firework greifen.
dort tritt dieses problem nicht auf.


Zuletzt bearbeitet von samuk am Mo 02.11.2009 16:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen AI: „Am Raster ausrichten“ ungenau
[Photoshop] Hilfslinien ausrichten?
Illustrator CC - an Hilfslinien ausrichten
Hilfslinien in Illustrator exakt ausrichten
Photoshop CS3 - Hilfslinien an Ebene ausrichten
[Illu CS3] Am Raster ausrichten, magn. Hilfslinien etc. aus?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.