mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 19:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Problem: MS Publisher. nach indesign exportierbar?(dringend) vom 02.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Problem: MS Publisher. nach indesign exportierbar?(dringend)
Autor Nachricht
johnnyboy00
Threadersteller

Dabei seit: 02.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 02.05.2006 22:19
Titel

Problem: MS Publisher. nach indesign exportierbar?(dringend)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!
Folgendes: Ich wurde auserwählt (zweifelhafte Ehre) mich ums Layout der Abi-Abschlusszeitung zu kümmern. Habs dann im MS Publisher (ja ich weiß, Anfängerprogramm) mal zusammengestellt. Sieht eigentlich ganz nett aus. Besteht aus Text, PNG-Grafiken mit AlphaTransparenzebene und Publisherzeichenobjekten wie abgerundete Vierecke usw...
Die Grafiken hab ich im Paintshop pro erstellt, teilweise mit Schatten usw. hinterlegt, und als transparente png gespeichert.

So, nun meine Probleme:

Beim Versuch das ganze in ein PDF umzuwandeln ("drucken" mit FreePDF), fehlen plötzlich sämtliche Schatten, und die Ränder sehen teilweise ausgefranst aus. Wieso? Und wie binde ich transparente Grafiken mit alpha ebenen so ein, das die Druckerei was damit anfangen kann?
Hab mir dann extra noch die Testversion von Acrobat besorgt und das ganze mit dem Distiller gePDFed, da schauts allerdings noch schlechter aus als mit FreePDF. *hu hu huu*

Soll ich die datei als Publisher datei exportieren? Jeder Versuch, diese mit Indesign zu öffnen schlägt fehl. Auch der Versuch das Zeugs einfach im Publisher zu markieren und dann per Copy und paste in indesign einzufügen misslingt. Es kommen nur verpixelte Etwas an, bei denen die Hälfte fehlt.

Ich dachte mir ich sollte es irgendwie nach indesign exportieren, da wahrscheinlich keine Druckerei was mit Publisher Dateien anfangen kann. Indesign hab ich nur als Testversion, schon allein das importieren der PNG files ging in die Hose, da kommen immer nur verpixelte Dinger an. Hässslich. * Ich muß mich mal kurz übergeben... *

Oder, soll das ganze einfach als .Tif exportieren ? werden allerdings sehr große Dateien, 6MB pro Seite. Habe aber Angst, das der Text dann unscharf werden könnte, wenn der aus ner Grafikdatei heraus gedruckt wird.

Muss das Zeugs morgen abgeben... bin ein bischen ratlos.
* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.05.2006 22:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In InDesign neu erstellen, ein Import von Publisher-Daten ist nicht möglich.
PNG niemals in einer Druckdatei verwenden. Pfui. Finger weg!
Nein, kein TIFF-Export von Texten, die verpixelt es total, sieht hässlich aus. Bei 4c-Druck kommen dann auch noch 4c-Schwarztöne raus, auch nicht das Wahre.
Besser nicht mit Publisher arbeiten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
carstenolgerd

Dabei seit: 17.09.2003
Ort: Provinz eben
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.05.2006 23:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

so nu vergiss mal die reine lehre. du hast ein problem und brauchst ne lösung, also 1. ms pub bietet die möglichkeit ne ps-datei zu erstellen, musst mal im menü suchen, die kann ne druckerei verarbeiten. wenn du unbedingt ne pdf brauchst (evtl. wg email oder so), versuch mal epse von deinen seiten zu exportieren, platzier die in indesign, wenn epse nicht gehen nimm ruhig tiffs (und jetzt fallt blos nicht über mich her, ich weiss was ich da rate, ist ne abi.zeitung und nicht der geschäftsbericht der deutschen bank) und platzier die in indesign, dann als pdf aus id exportieren oder über acrobat pdf erzeugen und siehe du hast ne pdf die druckbar sein sollte.
  View user's profile Private Nachricht senden
johnnyboy00
Threadersteller

Dabei seit: 02.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 03.05.2006 13:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi nochmal. Danke für die schnelle Antworten.
Es wird übrigens nicht farbig, sondern nur schwarz/weiß gedruckt.

Komplett neu erstellen in inDesign kommt mangels Zeit nicht in Frage.

In inDesign die .ps datei zu öffen klappt nicht. Beim export als tif wird die Schrit nie ganz schwarz, sondern immer nur dunkegrau...hmm. Hab das Farbschma doch extra auf CMYK umgestellt.

Das .PNGs Pfui bähh sind, hab ich ja jetzt schon öfters gelesen. Doch welches Dateiformat das Hintergrundtransparenz unterstützt soll man dann verwenden? Und warum ist Distiller nicht in der Lage, das Sauber zusammenzufassen?

Und welche Auflösung in Tiffs sollte genügen um eben keine verpixelten texte zu bekommen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 03.05.2006 19:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Formate die Hintergrundtransparenz unterstützen sind TIFF, PSD, PDF und AI
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen DRINGEND ---> Microsoft PUBLISHER
InDesign Druck Transparenz problem. dringend
DRINGEND! Indesign CS4: Problem beim VOLLSTÄNDIGEN Schriften
Buch als PDF aus Quark 8.5: Nur Einzeldateien exportierbar
Publisher-Datein in InDesign importieren
strange Problem mit apple mail - dringend
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.