mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 20:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Photoshop --> Problem mit psd datei in IN-Design vom 31.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Photoshop --> Problem mit psd datei in IN-Design
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
the-cookie
Threadersteller

Dabei seit: 12.07.2006
Ort: Klagenfurt
Alter: 30
Geschlecht: -
Verfasst Mo 31.07.2006 11:56
Titel

Photoshop --> Problem mit psd datei in IN-Design

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo.. und zwar hab ich folgendes Problem:

Hab im PS ne jpg datei freigestellt, diese dann als ne psd datei abgespeichert
und ins IN-Design reingeladen (auf nen schwarzen hintergrund).. bis dahin
war auch noch alles ok.. und das was ich freigestellt habe hat man auch nicht gesehen
aber als ich das dann ausgedruckt habe hat man dort wo die datei freigestellt wurde
nen grauen schatten gesehen *hmpf*
hoff mir kann wer helfen...

danke
und lg



[edit]
Verschoben von Hard- und Software nach Software - Print


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Mo 31.07.2006 21:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
The Council

Dabei seit: 19.01.2006
Ort: Rivendell
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.07.2006 14:00
Titel

Re: Photoshop --> Problem mit psd datei in IN-Design

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

the-cookie hat geschrieben:
Hallo.. und zwar hab ich folgendes Problem:

Hab im PS ne jpg datei freigestellt, diese dann als ne psd datei abgespeichert
und ins IN-Design reingeladen (auf nen schwarzen hintergrund).. bis dahin
war auch noch alles ok.. und das was ich freigestellt habe hat man auch nicht gesehen
aber als ich das dann ausgedruckt habe hat man dort wo die datei freigestellt wurde
nen grauen schatten gesehen *hmpf*
hoff mir kann wer helfen...

danke
und lg


Hallo Cookie

Ich empfehle Dir ersteinmal die PSD fertig zu bearbeiten. Wandle das Bild in den CMYK-Mode um. Wenn Du Dein Objekt freigestellt hast, dann füge hinten die identische Farbe ein, wie das Dokument, an der Stelle gefärbt wird. Also schwarz. Das speichere als TIFF ab und importiere nach InDesign.

Ich würde nie mit PSDs nach InDesign importieren arbeiten, weil man ja gleichzeitig auch den ganzen Ballast importiert, der in einer Datei liegt.

Eine andere Methode wäre das Objekt als EPSe abspeichern und dann in InDesign verwenden. Da kannst Du nämlich auch die Pfade weiterverwenden und somit perfekte Bildbeschneidung realisieren, wenn Du einen farblich wechselnden Hintergrund verwendest.

Liebe Grüße

The Council
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
PurPleHaZe

Dabei seit: 12.01.2006
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.07.2006 14:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hast du es mit pfaden freigestellt?!
wenn ja speicher den pfad als ein arbeitspfad und un die datei als eps....
du kannst die datei nun egal zuwelchen hintergrund in Indesign laden
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 31.07.2006 14:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

schreib mal ne PDF von der Datei und gucke dir an ob der Schatten immer noch da ist. Ich habe das Problem auch öfter das irgendwas ausgedruckt wird was garnicht zu sehen ist.

Und vergiss was council gesagt hat. Du kannst natürlich mit psd-Dateien in ID arbeiten.
 
The Council

Dabei seit: 19.01.2006
Ort: Rivendell
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.07.2006 15:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PurPleHaZe hat geschrieben:
hast du es mit pfaden freigestellt?!
wenn ja speicher den pfad als ein arbeitspfad und un die datei als eps....
du kannst die datei nun egal zuwelchen hintergrund in Indesign laden


Klingt deutlicher, als das was ich gesagt habe. Das ist das was ich meinte mit der EPSe. Das ist die Lösung.
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 01.08.2006 07:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

The Council hat geschrieben:
PurPleHaZe hat geschrieben:
hast du es mit pfaden freigestellt?!
wenn ja speicher den pfad als ein arbeitspfad und un die datei als eps....
du kannst die datei nun egal zuwelchen hintergrund in Indesign laden


Klingt deutlicher, als das was ich gesagt habe. Das ist das was ich meinte mit der EPSe. Das ist die Lösung.



aber nicht die antwort auf die frage und eigentlich auch nicht die lösung.
 
The Council

Dabei seit: 19.01.2006
Ort: Rivendell
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 01.08.2006 10:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:
The Council hat geschrieben:
PurPleHaZe hat geschrieben:
hast du es mit pfaden freigestellt?!
wenn ja speicher den pfad als ein arbeitspfad und un die datei als eps....
du kannst die datei nun egal zuwelchen hintergrund in Indesign laden


Klingt deutlicher, als das was ich gesagt habe. Das ist das was ich meinte mit der EPSe. Das ist die Lösung.



aber nicht die antwort auf die frage und eigentlich auch nicht die lösung.


Ich habe es auch nach mal selbst probiert und den gleichen Fehler gehabt. Aber wie gesagt. Figur ausgeschnitten und dann mit der entsprechenden Farbe im Hintergrund versehen. Das war's.

Sag mal Cusario. Kann das sein, daß wenn man PSDs importiert die Ladezeit eines INDD sich irgendwie ziemlich verlängert?

Viele Grüße

The Council
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 01.08.2006 17:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

The Council hat geschrieben:
Cusario hat geschrieben:
The Council hat geschrieben:
PurPleHaZe hat geschrieben:
hast du es mit pfaden freigestellt?!
wenn ja speicher den pfad als ein arbeitspfad und un die datei als eps....
du kannst die datei nun egal zuwelchen hintergrund in Indesign laden


Klingt deutlicher, als das was ich gesagt habe. Das ist das was ich meinte mit der EPSe. Das ist die Lösung.



aber nicht die antwort auf die frage und eigentlich auch nicht die lösung.


Ich habe es auch nach mal selbst probiert und den gleichen Fehler gehabt. Aber wie gesagt. Figur ausgeschnitten und dann mit der entsprechenden Farbe im Hintergrund versehen. Das war's.

Sag mal Cusario. Kann das sein, daß wenn man PSDs importiert die Ladezeit eines INDD sich irgendwie ziemlich verlängert?

Viele Grüße

The Council

Council, jeder Deiner Beiträge ist größter Scheiß:
1. Nur PSD unterstützt alle Features und ist DAS bevorzugte Dateiformat zum Platzieren von Bildern in InDesign.
2. EPS ist tot. Es unterstützt nicht Transparenz und nur beschränkt Farbmanagement. Sonderfarben im nichtseparierten Workflow werden auch nicht von PS-EPS (DCS) unterstützt, aber wohl von PSD.
3. Zum Freistellen sind Beschneidungspfade OUT. Alpha-Transparenz ist IN.
4. In den meisten Fällen ist es nicht sinnvoll CMYK-Bilder in InDesign zu platzieren, sondern RGB mit Farbprofil, die bei aktiviertem Farbmanagement bei der Ausgabe korrekt in CMYK konvertiert werden.

Zum Fragesteller: Wie hast Du die Bilder freigestellt? Verwende keine Pfade, gib acht, dass keine Semitransparenz den Hintergrund einfärbt. Ist der Dkumentenfarbraum korrekt? Für Druck CMYK, für Bildschirm RGB.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Photoshop CC PSD-Datei für CS2 abspeichern
PSD Datei nach Absturz von Photoshop nicht wiederherstellbar
photoshop cs5 datei (.psd) flach abgespeichert
Photoshop-CS2-Datei von RGB in HKS-Sonderfarben-PSD oder PDF
PSD-Datei als Druckdatei
PSD-Datei im InDesign?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.