mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 23:24 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Photoshop] Logodatei sieht im Druck ausgefranst aus? vom 31.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [Photoshop] Logodatei sieht im Druck ausgefranst aus?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
LetisFlor
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 31.08.2005 14:08
Titel

[Photoshop] Logodatei sieht im Druck ausgefranst aus?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo! Lächel

Ich brauche dringend eure professionelle Hilfe! Menno!
Für ein befreundetes Hotel habe ich in Photoshop ein Logo erstellt. Dieses beinhaltet schwarze Schrift, die einen weißen Rand hat. Nun hat mir das Hotel gesagt, die Druckerei könne es so nicht drucken, da die Schrift "ausgefanst" aussähe Hä? .

Ich bin leider keine professionelle Mediengestalterin Ooops und habe mir Photoshop selber beigebracht.
Könnt ihr mir sagen, was dort falsch gelaufen sein könnte? Ist es denn überhaupt möglich, ein Logo, dass nur auf Speisekarten soll, in Photoshop zu erstellen oder muss die Schrift in QuarkXpress gesetzt werden?
Und wenn ja, wie bekomme ich das Logo von Photoshop in Quark? Wenn ich es dort als TIF öffne, sieht es enorm pixelig aus, egal wie groß die Auflösung ist.
Ich wäre euch wirklich enorm dankbar, wenn ihr einen Tip hättet, wie ich jetzt vorgehen soll; wie der Ablauf vom erstellen in Photoshop bis hin zur Druckerei eigentlich sein sollte. Ich bin momentan wirklich in der Bredouille *hu hu huu* !

Vielen, vielen Dank im vorraus!
Katja



Titel editiert
> verschoben nach Software-Print
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Mi 31.08.2005 18:40, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 31.08.2005 14:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wieviel dpi hat deien Datei denn? Also welche Auflösung?
Und wie groß ist sie?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
LetisFlor
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 31.08.2005 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Also die eine TIFF-Datei ist zwar sogar 34 MB groß und hat 350dpi. Aber wenn ich sie auf 200% ranzoome sieht es dennoch pixelig aus. Kann die Druckerei das gemeint haben? Menno!

Katja
  View user's profile Private Nachricht senden
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 31.08.2005 14:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bilder in Quark sehen eigentlich immer verfälscht aus, weil es sich dabei lediglich um Vorschaubilder handelt...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bk1

Dabei seit: 14.04.2004
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 31.08.2005 14:19
Titel

Re: Problem bei Druck: Schriftkanten "ausgefranst"

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dass Tiffs in Quark am Monitor derbe pixelig aussehen ist normal...reine Bildschirmdarstellung.

Eigentlich musst du "nur" darauf achten, dass das Logo, was du in Photoshop erstellt hast
1. in CMYK angelegt ist
2. in ordentlicher Auflösung vorliegt (d.h. mindestens 300 dpi, wenn's lediglich Schrift in Voll-
flächen enthält besser 1200 dpi, jeweils bei 100%, d.h. ohne es in Quark vergrößern zu müssen)
3. du keine Probleme mit dem Hintergrund bekommst, also entweder sauberer Beschneidungs-
pfad und dann als Eps gespeichert oder zur Not den Hintergrund schon farbig in Photoshop
anlegen. Keine Probleme bekommst du natürlich, wenn das Logo auf Weiß steht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LetisFlor
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 31.08.2005 14:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für eure flinken Antworten! * Ich bin unwürdig *
Also schraube ich am besten die Auflösung hoch und stör mich einfach nicht an der Darstellung in Quark? Um Quark komm ich also nich rum.
Damit ich das nicht falsch verstanden habe: Ich speicher das Logo ohne Schrift in Photoshop als EPS ab und setze die Schrift dann in Quark? *Huch*
Kann Quark denn weißen Rand um Schriften erzeugen?

Katja
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 31.08.2005 14:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kannst du das Logo nicht gleich in einem Vektorprogramm erstellen?
  View user's profile Private Nachricht senden
LetisFlor
Threadersteller

Dabei seit: 31.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 31.08.2005 15:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmmm ja, *zwinker* wäre natürlich besser...allerdings ist meine Auswahl an Programmen natürlich begrenzt: Photoshop, QuarkXpress, Indesign und Macromedia FreeHand.

Würde das "Ausfransen" also wahrscheinlich ausbleiben, wenn ich es beispielsweise in FreeHand erstelle und dann komplett mit Schriften einfach als EPS speichere? Kann die Druckerei das dann so gebrauchen oder bedarf es dann noch einer speziellen Verfahrensweise?

Katja Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Corel PDF ausgefranst
Logo nach PDF-Export ausgefranst bzw. pixelig
Photoshop und Druck
Photoshop druck
Aus Photoshop für den Druck exportieren
1-farbiger Druck aus Photoshop
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.