mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 11:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Photoshop: Bildoptimierung für Euroscale uncoated vom 21.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Photoshop: Bildoptimierung für Euroscale uncoated
Autor Nachricht
ohnemossnxlos
Threadersteller

Dabei seit: 16.03.2006
Ort: Paderborn
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.03.2006 21:33
Titel

Photoshop: Bildoptimierung für Euroscale uncoated

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,

vor meinem ersten Post will ich all denen ein großes Lob aussprechen, die hier ihr fundiertes Wissen publizieren und den Hilfebedürftigen damit enorm helfen.

Nun zum eigentlich Thema:

Zwar hab ich weitgehend versucht als stiller Mitleser vieles Nützliche in Erfahrung zu bringen, jedoch scheitert's bei mir in deren Umsetzung.

Ich möchte einen Flyer entwerfen, dies soll in den Druck gehen - Layout steht soweit - nur passen die Bilder von den Farben her einfach nicht.

Gedruckt wird 4/4 farbig auf mattem 300g/ qm Papier. Die Druckerei gibt das Profil Euroscale uncoated vor.

Mein Vorgang: (per Photoshop)
1. Öffne Original (Foto:RGB)
2. Wandle über Modus in CMYK um
3. Gehe über Ansicht zu eigenem Proof und wähle: Euroscale uncoated, relativ farbmetrisch, Tiefenkompensierung verwenden und schwarze Druckfarbe
4. nun versuche ich diesen gräulichen Schimmer mittels Gradationskurve, Tonwertkorr. und Helligkeit usw. zu korrigieren - jedoch passt es vorne und hinten nicht - im Ggs. zu der Originaldatei.

Frage: Ist mein Vorgang überhaupt richtig?
Arbeite ich mit falschen Korrekturmaßnahmen?

* Ich bin unwürdig * Vorab natürlich allen Antwortern ein großes Dankeschön! * Applaus, Applaus *



edit: Titel geändert
Verschoben von Allgemeines - Print nach Software - Print


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am So 26.03.2006 10:17, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.03.2006 10:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

welche Photoshop-Version hast du denn?

Hat das Profil ein Quellprofil? Wenn nicht,
woher stammt es denn? Von einer Digital-
kamera?

Der korrekte Weg in Bild vom RGB-Farb-
raum in einen entsprechenden CMYK-Aus-
gabefarbraum zu überführen, führt über
Bild > Modus > In Profil konvertieren
(so gings vor CS 2) oder Bearbeiten >
In Profil konvertieren.

Bei deinem, nicht unbedingt falschen
Vorgehen, wird der in den Voreinstellungen
eingestellte CMYK-Arbeitsfarbraum ver-
wendet. Dieser ist aber, bei nicht aktivem
CMM, für den amerikanischen Rollenoffset-
druck gedacht.

// Deine Bildbearbeitung sollte noch im RGB-
Farbraum mit aktiviertem Farbproof (Euroscale
Uncoated) geschehen.

Diese Profil entspricht schon lange nicht mehr
dem aktuellen Stand in der Druckbranche.
Die neuen, entsprechenden ISO-Profile bekommst
du bei der www.eci.org



Gruß
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am So 26.03.2006 10:16, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.03.2006 13:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Niemal über Modus: CMYK konvertieren, sondern Profil konvertieren in... und dann entsprechendes Zielprofil auswählen. Die Konvertierung erfolgt erst am Schluss oder noch besser gar nicht, sondern wird erst beim Druck oder in InDesign erledigt, jede nachträgliche Bearbietung nimmt keine Rücksicht auf das Ausgabeprofil.

Zuletzt bearbeitet von Typografit am So 26.03.2006 13:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ohnemossnxlos
Threadersteller

Dabei seit: 16.03.2006
Ort: Paderborn
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.03.2006 18:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

@ cocktailk.: ich habe Photoshop 7.0 und das Bild ist eins von der Digitalkamera. Habe noch ein wenig in Post's und Bücher gestöbert. Mein Vorgehen hat sich schon insofern verändert, dass ich nun im RGB bleibe und später konventiere.
Alles klappt bisher, auch die Bildkorrektur! Lächel Lasse den Proof an, korrigiere, schalte dann den proof aus, speichere und dann konventiere ich ins gewünschte Profil.
Euroscale Farbräume benutzt dabei die anvisierte Druckerei. Ist das eher negativ? Sollte ich mich vielleicht nach einer neuen Druckerei umschauen?
Soll ich beim Speichern der konventierten Datei eigentlich das ICC-Profil mitspeichern? Brauche ich doch eigentlich nicht, oder? Wäre doch nur dann von Gebrauch, wenn ich nicht konventiere und der Druckerei die Datei in RGB schicke, nich?

Vielleicht könnte mir dies jemand erklären, da ich die Drucksache am Dienstag wegschicken muss, das bestellte Buch zu diesem Thema aber sehr wahrscheinlich bis dahin nicht in Angriff nehmen kann.

Typografit hat geschrieben:
Niemal über Modus: CMYK konvertieren, sondern Profil konvertieren in... und dann entsprechendes Zielprofil auswählen. Die Konvertierung erfolgt erst am Schluss oder noch besser gar nicht, sondern wird erst beim Druck oder in InDesign erledigt, jede nachträgliche Bearbietung nimmt keine Rücksicht auf das Ausgabeprofil.


Ah, du sagst, die Konventierung bemerkt man erst mit dem Druck? Genau damit hab ich nämlich noch ein Problem.
Ich bearbeite mein Bild und konventiere es. Wenn ich danach allerdings noch einmal mein Farbproof anschalte, treten die gleichen Probleme auf, wie vorher, als mein Bild in RGB vorlag und ich den Proof anschaltete. Mit deiner Erklärung versteht sich dies dann ja Grins
Schlimmer ist dieser Effekt, wenn ich mein korrigiertes und konventiertes Bild in einem ganz normalen Bildbetrachtungsprogramm öffne (z.B. Windows Bild- und Faxanzeige). Hier sieht es gegenüber dem Original so verändert aus, so dass ich schon Bedenken habe, es so in den Druck zu geben.
Brauche ich mir also keine Sorgen machen, dass die Vorschau auch so im Druck aussehen wird?

Vielen Dank!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
meral

Dabei seit: 11.02.2006
Ort: München
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.10.2006 18:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo, Druckmann *zwinker*

Zitat:
Euroscale Farbräume benutzt dabei die anvisierte Druckerei. Ist das eher negativ? Sollte ich mich vielleicht nach einer neuen Druckerei umschauen?


Informier Dich mal bei der ECI *zwinker*

Zum Thema Farbprofil:
Das neue ICC-Profil der ECI.org heißt auch Euroscale uncoated und coated aber v2 und dann gibt noch das FOGRA27.
Du solltest in jedem Fall mit einem Profil arbeiten, dass die Druckerei verwendet.

Zitat:
Ich bearbeite mein Bild und konventiere es. Wenn ich danach allerdings noch einmal mein Farbproof anschalte, treten die gleichen Probleme auf, wie vorher, als mein Bild in RGB vorlag und ich den Proof anschaltete. Mit deiner Erklärung versteht sich dies dann ja


Ich vermute, das Problem hängt mit dem Gesamtfarbauftrag zusammen? hast Du Kontraste und Farbverhältnisse geändert? Da jammert Photoshop natürlich.
Du kannst es im Acrobat unter der Bedingung: Farbprofil deiner Druckerei (EICFOGRA27, bzw. Euroscale coated v2 ... etc.) Ansehen. Dann siehst Du auch was/wann/wo zuviel Farbauftrag ist. Wenn es das ist.

Ansonsten kannst Du als Quellfarbprofil Euroscale uncoated angeben und es in Dein gewünschtes Farbprofil umwandeln. Das geht über die Benutzerdefinierten Farbprofile. Dort kannst Du den Gesamtarbauftrag in Prozent eingeben.

Gruß, Meral


Zuletzt bearbeitet von meral am Di 03.10.2006 18:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 03.10.2006 19:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

meinst nicht dass sich das nach sieben monaten geklärt hat? *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
meral

Dabei seit: 11.02.2006
Ort: München
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 05.10.2006 11:33
Titel

ups

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Juhuu, öhm, ja, bestimmt *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Photoshop Bildoptimierung 7 Schritte?
Photoshop - Simulation Druck/Proof z.B. Uncoated Yellowish
bildoptimierung für digitaldruck
Euroscale Coated V2
Olivgrün und CMYK (Euroscale)
InDesign CS 4 Farbprofile Euroscale v2?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.