mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 00:22 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [PDF] Suche Programm um große Textmengen zu bearbeiten vom 08.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [PDF] Suche Programm um große Textmengen zu bearbeiten
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
maranooka
Threadersteller

Dabei seit: 25.07.2005
Ort: giessen
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 08.08.2005 15:55
Titel

[PDF] Suche Programm um große Textmengen zu bearbeiten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
ich habe aus mehreren eingescannten JPGs (schlechte Qualität) von einem Buch ein pdf gemacht und Paper Capture drüber laufen lassen (durch vorriges Vergrößern und verdunkeln der Seiten befriedigende Qualität).

ABER Paper Capture schmeißt z.T. wild mit den Schriftarten um sich. Eigentlich ist alles Times Roman, simpel (kein kursiv, kein bold). Gibt es einen Trick oder ein Programm (möglichst Share oder free) mit dem man auch größere Textblöcke im PDF auf einmal "formatieren" kann. Im Adobe Acrobat 5.10 (meiner) funktioniert das nur jedes Wort einzeln ... sehr lästig.

Also: HILFE !!!! *hu hu huu*



Titel editiert
> verschoben nach Software-Print
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Fr 12.08.2005 23:39, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
timo74

Dabei seit: 10.11.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 09.08.2005 10:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo maranooka!

Du kannst mit PitStop Professional global alle Schriften in einem PDF-Dokument ändern. Unter www.enfocus.com kannst Du Dir eine 30-Tage-Testversion herrunterladen.

Viel Erfolg.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.08.2005 23:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

im 5er-Acrobat (hab grad leider nur die
6er-Version vor mir) gibt es ein Werkzeug,
welches gleich mehere Textzeilen auswählt.

Das PDF-Format ist eigentlich nicht für großartige
Korrekturen ausgelegt. Dementsprechend sind
die Mittel z.B. für Textkorrekturen nur mehr
oder weniger für dich geeignet.

Der Vorteil von PitStop ist die Möglichkeit globaler
Schriftersetzungen. Preislich dürfte es sich aber
kaum für dich lohnen.

Lässt sich Paper-Capture nicht genauer steuern?
Ein anderes OCR-Programm kommt für dich
(wie ich anderen Threads entnehmen konnte)
ja nicht in Frage.



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
maranooka
Threadersteller

Dabei seit: 25.07.2005
Ort: giessen
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.08.2005 00:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
ein Werkzeug, welches gleich mehere Textzeilen auswählt.


Du meinst aber nicht das, wo man Text mit kopieren (!) kann ?? Ein anderes habe ich bisher nicht gefunden. Mit TouchUp für Objekte (andere Funktion), kannst du zwar auch mehrere Textzeilen auswählen, aber dann nicht ändern.

Zitat:
"Der Vorteil von PitStop ist die Möglichkeit globaler Schriftersetzungen."


Ja, Pit Stop ist z.T. ganz nützlich - weil man dort auch mehrere Textzeilen auswählen und dann dort z.B. die Schriftart ändern kann - mehr sollte man aber nicht macht, sonst zerschießt es (zumindest bei mir) ganz leicht den Text, dass plötzlich Sachen in anderen Zeilen sind, übereinandergelagert, etc.
Aber den Text selbst ändern geht auch wieder nur Zeile für Zeile.

Paper Capture läßt sich kaum steuern - du kannst die Sprache einstellen, und das wars dann auch schon. Wenn PaperCapture fertig ist mit erkennen, kannst du Dir halt nochmal alle Problemstellen anzeigen lassen - und dann einzeln drüber. *Schnief*

Anderes OCR - ich hab halt noch keines gefunden, was tut, was ich will. FineReader hab ich jetzt mal ausprobiert - kann ich nur empfehlen, wirklich feinste Ergebnisse - aber trotzdem sitzt man noch stundenlang dran mit korrigieren für ein Dokument (also ich, bei meinen schlechten Dokumenten) - bei gut eingescannten sicher nur ein paar minuten.
Problem dabei - du musst fertig bis zum Ende korrigiern und kannst DANN erst in PDF abspeichern und da lesen, makieren, Notizen drann machen, etc. - Bei PDF Paper Capture habe ich gleich ein fertiges Dokument, zwar mit 1000 falsch erkannten Stellen, aber die kann man bearbeiten, wann man möchte - auch später oder garnicht. Beim OCR-Prgramm kann man hinterher nichts mehr ändern *Schnief*

Aber ich seh schon - scheinbar gibt`s noch nicht das Prgramm, was ich suche.

*hu hu huu*

der jan
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.08.2005 11:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Nee, nee, nee *
Finereader liefert ein besseres OCR-Ergebnis, der Text lässt sich viel besser korrigieren und das auch später!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
maranooka
Threadersteller

Dabei seit: 25.07.2005
Ort: giessen
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.08.2005 13:07
Titel

Korrigieren

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich lass mich ja gerne korrigieren und lerne noch lieber was dazu ...

aber kann Finereader tatsächlich ein pdf (in dem teilweise schon Anmerkungen gemacht wurde und angestrichen wurde) nachträglich bearbeiten.

Ich war immer der Meinung, alle Änderungen müssen fertig sein, bevor man das pdf erstellt.

Gruß jan *Huch*
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.08.2005 21:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PDF ist ein Austauschformat und nicht zur Nachbearbeitung gedacht...

In Finereader kannst du den Stapel speichern und später nachbearbeiten,
allerdings verstehe ich nicht warum man die Änderungen nicht gleich macht.
  View user's profile Private Nachricht senden
rob

Dabei seit: 11.12.2003
Ort: ~/
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 14.08.2005 03:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Finereader liefert ein besseres OCR-Ergebnis

Jepp. Der aktuelle Finereader ist das momentan beste OCR-Programm, das es auf dem Markt gibt. Hat die beste Texterkennungsrate. Auch Omnipage oder Acrobats Paper Capture kommen da nicht ran.

Zitat:
In Finereader kannst du den Stapel speichern und später nachbearbeiten

Aber ich würde in keinem Fall empfehlen, PDFs direkt aus dem Finereader zu schreiben. Besonders nicht, wenn man ein Buch mit Text und Bildern scannt und versucht, das Layout zu übernehmen.
Klar hat man mehr Arbeit, wenn man dann Bilder und Text neu in Indesign oder ähnlichem layoutet, aber das Ergebnis ist um Längen besser.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Suche Programm für Kunden um InDesignvorlagen zu bearbeiten
[[Mehrsprachiger Satz]] Erfahrungswerte zu Textmengen ...
zu große PDF aus inDesign
große PDF an Druckerei weiterleiten
HILFE! PDF (Druckdatei) > bearbeiten > neues PDF erstellen
400 große PDF's auf 72 dpi runterrechnen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.