mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 03:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: PDF Problem bei Online Bewerbung vom 30.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> PDF Problem bei Online Bewerbung
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Tyrell84
Threadersteller

Dabei seit: 05.10.2005
Ort: Hannover
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 30.05.2006 19:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Keiner ne Ahnung ?
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 30.05.2006 19:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tyrell84 hat geschrieben:
Keiner ne Ahnung ?


Also ich bin mir nicht so sicher, aber irgendetwas machst Du falsch oder hast falsche Einstellungen.
Du hast 2 Seiten Text und 2 Seiten mit Arbeitsproben - richtig?
Das alles hast Du in Photoshop erstellt?
Hast Du kein Illustrator oder Indesign?

Da Du die eps mit dem Distiller eine PDF erstellt hast, welchen Wert hast Du bei den Joboptions bei »Farbbilder« - Neuberechnung?

Da Du nicht gerade viele Auskünfte von Dir gibst ist es sauschwer nachzuvollziehen wo der Fehler liegt!!

Antonio
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 30.05.2006 23:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

NEIN, NEIN, NEIN, ich kann es nicht mehr hören oder lesen! Nein, keine Photoshopdateien als EPS speichern und in den Distiller. Das ist Wahnsinn. Photoshop kann direkt in PDF speichern und die sind bestens. EPS ist ein totes Format.

Wenn dein PDF zu groß ist nicht aus dem PDF ein neues erstellen, das ist Qualitätsverlust und unnötiger Arbeit. Du hast Acrobat 7 Pro und da hast du im Erweitert-Menü den Befehl "PDF optimieren…", da ist bei den Einstellungen in der zweitenb Kategorie die Möglichkeit Scans zu optimieren oder sonst andere Größenrelevante einzustellen. Heute hatte ich zum Beispiel eine 90MB-Datei auf 0,3MB in ausreichender Qualität zu komprimieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
tomform

Dabei seit: 08.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 31.05.2006 00:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei der Option in PS die Bearbeitbarkeit zu erhalten, wird beim PDF generieren die Photoshopdatei komprimiert angehängt -> Dateigröße steigt.

Jede Textebene in PS bringt ein Bild in der Farbe der Schrift in der Größe des Textfeldes bzw. im schlimmsten und meisten Fall in der Pixelgröße der Datei!! -> Dateigröße steigt....

PDF aus Photoshop ist grundsätzlich eine gute Idee, als Ersatz für EPS, Tiff, PSD... bei Bildformaten, Composings mit mehehrhehrhehrhen Ebenen....

Photoshop als Ersatz um Textseiten als PDF zu sichern, ist nicht der Ansatz von Adobe, eher die Kompabilität innerhalb der Creative Suite.

Zu empfehlen sei Dir, ein Layoutprogramm zu benutzten, um die Dateigröße der Pdf-Datei klein zu halten, denn in dem generierten Pdf sind die Schriften wirklich Schriften und nicht nicht an die Bilder gebunden und werden getrennt im PDF verwaltet.

Dazu: PS bettet auch Schriften ins PDF, aber nur um diese als Vektormaske für das in der Schriftfarbe eingebettete Bild zu benutzen.
Tipp an die Profis... schaut euch mal eine Textzeile eines PS-PDF in Acrobat an und versucht mal mit Pitstop die Farbe der Schrift zu ändern


Also Photoshop für Bilder/Composings/Flyer...
...Illustrator/Freehand für Vektoren und mehrseitige Flyer mit ein paar Bildern...
...Indesign/Xpress für den Rest

Framemaker für die textlichen Ergüsse dieser Welt.......

Aber wem sag ich das... ich Wichtigtuer


Bis dahin
Der Tom


Zuletzt bearbeitet von tomform am Mi 31.05.2006 00:48, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
SWAP

Dabei seit: 10.10.2003
Ort: Köln
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 31.05.2006 08:28
Titel

korrektes PDF

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nur ein hinweis: wenn bei uns bewerbungen per mail ankommen und wir direkt ersehen können das beim erstellen des PDF fehler gemacht wurden oder auch nur nicht der optimale weg gewähl wurde landet diese vorerst in der Ablage. es gibt einfach jede menge gute bewerbungs PDF!
  View user's profile Private Nachricht senden
RickMKK

Dabei seit: 21.10.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis - Hanau
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 31.05.2006 09:23
Titel

Re: korrektes PDF

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

SWAP hat geschrieben:

es gibt einfach jede menge gute bewerbungs PDF!


Wird hier bei mir auch so gehandhabt.

Riesen-PDF ( > 2 MB-Anhänge ) landen sowieso im Spam-Filter. Die werden meistens ungesehen gelöscht nach einigen Tagen, gerne freitags *ha ha* .

Sobald ich eine Email bekomme und das PDF lässt sich schlecht öffnen / es erscheint eine Fehlermeldung / sieht ausgefranst aus ---> Dankeschön-Email und Standard-Absage, daß sowieso keine Stelle frei ist.

In der Praxis hat keiner Lust und Zeit sich diesen PDF-Müll anzuschauen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Tyrell84
Threadersteller

Dabei seit: 05.10.2005
Ort: Hannover
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 31.05.2006 10:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
In der Praxis hat keiner Lust und Zeit sich diesen PDF-Müll anzuschauen.


Ich selber finde eine schriftliche Bewerbung viel besser als eine Online-Bewerbung.
Aber manche Agenturen verlangen es halt und da ist ein PDF wohl die beste Lösung.

Zitat:
wenn bei uns bewerbungen per mail ankommen und wir direkt ersehen können das beim erstellen des PDF fehler gemacht wurden oder auch nur nicht der optimale weg gewähl wurde landet diese vorerst in der Ablage.


Was für Fehler können auftreten ? Zudem finde ich, dass man bei einem Bewerber keine Profiarbeit erwarten sollte! Schließlich geht es um einen Ausbildungsplatz, wo solche Dinge gelernt werden.


Zurück zu meinen PDFs:
Ich habe meine Photoshop PDFs nun in InDesign neu gestaltet und nun hab ich ein kleines PDF (130kb) und eine scharfe Schrift. Nur die importierten Bilder der Arbeitsproben wirken ein wenig schwammig. Ich hatte sie in Photoshop als PDF gespeichert und dann in InDesign importiert. Oder sollte man da anders vorgehen ?


Zuletzt bearbeitet von Tyrell84 am Mi 31.05.2006 10:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
nighthawk96

Dabei seit: 22.07.2005
Ort: Im Nordosten Deutschlands
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 31.05.2006 10:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Zurück zu meinen PDFs:
Ich habe meine Photoshop PDFs nun in InDesign neu gestaltet und nun hab ich ein kleines PDF (130kb) und eine scharfe Schrift. Nur die importierten Bilder der Arbeitsproben wirken ein wenig schwammig.


ok

Zitat:
Ich hatte sie in Photoshop als PDF gespeichert und dann in InDesign importiert. Oder sollte man da anders vorgehen ?



nein, eben nicht aus Photoshop ein PDF machen und über In Design einbinden.
Warum keine Photoshop Datei in InDesign einbinden? Dann hast Du es so original wie möglich und alle Fehler sollten behoben sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen PDF/X und Colormanagement 2013 ist online!
Problem PDF Export bei platzierter PDF - Fehler in InDesign
Adobe Designer - PDF Formular online versenden
ID CS3: Druck-PDF online bereitstellen zur DIREKTEN Ansicht?
PDF Problem / PDF kaputt
Online-Druckerei gesucht: Online Bilder als Quelldatei
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.