mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 03:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [PDF] Error: invalidfont; OffendingCommand: findfont vom 28.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [PDF] Error: invalidfont; OffendingCommand: findfont
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
filuti

Dabei seit: 27.07.2006
Ort: LM
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 21.02.2008 21:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Abend liebe Leute!

Oben stehendes (Error: invalidfont; OffendingCommand: findfont) Thema habe ich nun auch - warum auch immer - seit ein paar Tagen. Bisher wars mir "schnuppe" weil nur beim direkten Speichern/Drucken als PDF geschehen. Beim .ps-schreiben und durch den Distiller jagen, kam dann doch immer das gewünschte PDF zustande. Empfand es als Umweg, aber nun gut, es ging wenigstens.

Nun möchte ich ein PDF für flyeralarm verrechnen, und bei den entsprechenden (gewünschten) Einstellungen kommt dann immer dieser Bleedbox-Trimmbox-was-weiß-ich-Fehler aus dem Distiller und kein PDF.

Ich habe mittlerweile sämtliche Foren und Themen durch und sorry - ich seh vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr Jo! Hä? Jo!
Weder für das eine (Error: invalidfont; OffendingCommand: findfont) noch für das andere (<PDFX ISO="15930-3:2002" COMPLIANT="false">) Problem.

Übrigens XP, ID CS2 und eigentlich würd ich einfach gern "Drucken" sagen und raus kommt mein PDF... so wie es immer war!

Kann mir jemand nun mal ganz kurz und knapp sagen, wo die Courier zu sein hat und welchem Programm ich wo erzählen muss, dass ansich die CourierStd.otf ganz normal in diesem Adobe/Fonts Ordner liegt???!!!???
Schonmal ein hoffnungsvolles Danke!

...nächste Woche steht mein Gemeindeblättchen an, das hat ein paar mehr Seiten als der olle Flyer, die will ich nicht alle zum tif machen... *heul* ...wobei... ich sollte mal testen, vielleicht hat das nicht den Distiller-Bleedbox-Fehler...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.02.2008 18:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo filuti,

bzgl. findfont-PostScript-Fehler

Stehen alle, für das InDesign-Dokument
notwendigen Schriften zur Verfügung?

Wie erzeugst du die PostScript-Datei?

Welche Eintragen sind im Bereich
»Schriften« deiner Joboption gemacht
worden?

Welche Verzeichnisse sind unter Distiller
> Voreinstellungen > Schriftordner
eingetragen?

bzgl. Rundungsfehler beim Setzen der PDF-Boxen

Mit welchen Einstellungen (bitte einmal die
Druckeinstellungen als Übersicht posten) erstellst
du die PostScript-Datei?



Gru:sse
Arne


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Fr 22.02.2008 18:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
filuti

Dabei seit: 27.07.2006
Ort: LM
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 23.02.2008 16:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achtung, das wird lang - habe so lange gebraucht, dass ich mich
erneut anmelden musste.... Grins

hej cocktailkrabbe!

mal ganz zuerst: Habe mir jetzt mein dickes ID-Buch geschnappt
und bin jetzt mal auf die Idee gekommen, das PDF über
Exportieren zu erstellen und Tadaaa dat geht! Ohne den ollen
Fehler mit der Courier... * grmbl * Lächel Alles folgende hab ich vorher schon
geschrieben...

aaalso bzgl. findfont-Fehler:
Dieser taucht auch wenn ich aus ID direkt ein PDF schreiben
möchte über den Befehl Drucken
(Drucker: Adobe PDF; PPD: Adobe PDF 7.0).

Es taucht NICHT auf, wenn ich ein PDF exportiere oder ein .ps
über den Befehl Drucken schreibe und dieses in den Distiller
schicke... Dort dann aber der Rundungsfehler bei X3.

Zitat:
Stehen alle, für das InDesign-Dokument notwendigen
Schriften zur Verfügung?


Alle Schriften stehen meiner Meinung nach zur Verfügung, heißt:
Im Dokument selbst sind alle Schriften in Pfade gewandelt,
Druckermarken sind keine gewählt. Dann sollte er dafür ja keine
weiteren benötigen oder? Die Courier ist auch unverändert in ihrem
Ordner wo sie schon immer ist...
Außerdem habe ich seit Ewigkeiten an meinen Schriften nichts
geändert, keine neue installiert, deinstalliert, verschoben...

Habe nun mal über Preflight geguckt, auch hier sagt er nur
Schriftarten: 0 Schriftart(en) verwendet; 0 fehlend, 0 eingebettet, 0 unvollst., 0 geschützt

Er taucht übrigens auch auf, wenn ich an einem anderen
Win-Rechner gehe und es mit diesem ID-Dokument versuche * Nee, nee, nee *
Wobei ich leider keine Zeit hatte, es mal mit nem anderen
Dokument an dem Rechner zu testen. Bei mir taucht es bei allen
ID-Dokumenten auf.

Zitat:
Wie erzeugst du die PostScript-Datei?


Drucken > Drucker: Postscprit-Datei; PPD: Adobe PDF 7.0 (hier steht
das zwei mal drinne... Hä? )
Ansonsten alle Einstellungen "wie immer" - damit meine ich, dass ich
diese gespeichert habe und immer wieder nutze. Es gab nie Probleme...
Ansonsten versuche ich gleich Screenshots nachzuliefern...
Bzw. aus dem Preflight:
DRUCKEINSTELLUNGEN

PPD: AdobePDF 7.0, (Adobe PDF)
Drucken auf: Drucker
Anzahl der Exemplare: 1
Druckbögen: Ja
Gerade/Ungerade Seiten: Beides
Seiten: Alle
Probedruck: Nein
Druckseite aufteilen: Keine
Skalieren: 100%, 100%
Seitenposition: Zentriert
Druckermarken: Keine
Anschnitt: 1 mm, 1 mm, 1 mm, 1 mm
Farbe: Composite-CMYK
Überfüllungsmodus: Keine
Bilddaten senden: Alle
OPI/DCS-Bildersetzung: Ja
Seitenformat: A4
Papierabmessungen: 299 mm x 212 mm
Format: Hochformat
Negativ: Nein
Spiegelmodus: Aus

Zitat:
Welche Verzeichnisse sind unter Distiller > Voreinstellungen
> Schriftordner eingetragen?


WINDOWS/Fonts und der
Programme/Gemeinsame Dateien/Adobe/Fonts
in beiden Ordner befindet sich die CourierNewPS
oder sollte es eine andere Courier sein, da im .log
immer nur von Courier die Rede ist?

Ist vielleicht ne blöde Frage: Aber wenn ich ein PDF direkt aus ID
erstelle (was ja zur Zeit nicht geht), auf welche Schriftenordner greift
er dann zu? Die, die im Distiller eingetragen sind? Oder gibt es dann
nochmals irgendwo ein Fensterlein, wo ich das eintragen muss?

Generell versteh ich einfach nicht, was ich wohl getan habe, dass er
aus heiterem Himmel diese Schrift nicht finden kann.

Zitat:
Welche Eintragen sind im Bereich
»Schriften« deiner Joboption gemacht worden?


Alle Schriften einbetten.
Bzw. unter den Druckereinstellungen: Schriften nicht an Adobe PDF senden.


So... ich werde jetzt einfach das Buch nochmal ORDENTLICH lesen.
Zumindest die Abschnitte zu Schriften und PDF - vielleicht find ich dann
den Punkt den ich wohl irgendwie immernoch übersehe...

Ich versuche jetzt mal meine Gedanken und Infos nochmal zu ordnen,
dann kann ich das ganze ggf. auch kürzer ausdrücken. Boah, ich bin
total entnervt, weil ich nicht weiß wo der Fehler liegt. Normalerweise
finde ich immer den Haken den ich nicht gemacht habe oder so ähnlich...

Danke schonmal - 1000mal! Ich hoffe, mein Rekord-Längen-Post war nicht
zu heftig... Mädchen! *hehe*
Ein schönes entspanntes Wochenende wünsch ich!
filuti*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 23.02.2008 17:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey, *Huch*

Der PDF-Export aus InDesign läuft nicht
über die PostScript-Schiene. Es ist auch
ein ganz anderer Ablauf, als wenn du
den Adobe-PDF-Drucker nutzt.

filuti hat geschrieben:
Es taucht NICHT auf, wenn ich ein PDF exportiere oder ein .ps
über den Befehl Drucken schreibe
und dieses in den Distiller
schicke... Dort dann aber der Rundungsfehler bei X3.


Sehr interessant. Dann bin ich mir relativ sicher,
dass dein Adobe-PDF-Drucker falsch konfiguriert ist.

filuti hat geschrieben:
Überfüllungsmodus: Keine
Bilddaten senden: Alle
OPI/DCS-Bildersetzung: Ja
Seitenformat: A4
Papierabmessungen: 299 mm x 212 mm


Hat zwar nichts mit den beiden Problemen zu tun,
sollte aber trotzdem nicht verwendet werden, wenn
du _nicht_ mit OPI arbeitest.

filuti hat geschrieben:
WINDOWS/Fonts und der
Programme/Gemeinsame Dateien/Adobe/Fonts
in beiden Ordner befindet sich die CourierNewPS
oder sollte es eine andere Courier sein, da im .log
immer nur von Courier die Rede ist?


Lösch mal den Eintrag »Windows/Fonts« raus.

Ich kenn mich am PC leider nicht so gut aus.
Ist das genannte Adobe-Verzeichnis, dass
Acrobat-eigene? Am Mac befindet es sich nämlich
im Programme-Ordner. Lösch doch mal alle
Einträge raus, dann sollte er u.a. das Acrobat-
Schriftenverzeichnis eintragen.
Auf jeden Fall sollte hier nur _ein_ Verzeichnis
eingetragen sein, sonst muss sich der Distiller
ja entscheiden!?

filuti hat geschrieben:
Alle Schriften einbetten.
Bzw. unter den Druckereinstellungen: Schriften nicht an Adobe PDF senden.


Das hört sich meiner Meinung nach sehr falsch an,
meinst du nicht? *zwinker*

Unter Windows sollte auch noch gewährleistet sein,
dass die Schriften »Als Softfont in den Drucker« geladen
werden und nicht durch die Geräteschriftarten ersetzt
werden.

---

filuti hat geschrieben:
Es taucht NICHT auf, wenn ich ein PDF exportiere oder ein .ps
über den Befehl Drucken schreibe und dieses in den Distiller
schicke... Dort dann aber der Rundungsfehler bei X3.


Das ist bekannter Bug in der Creative Suite 2. Der Fehler
tritt allerdings nur auf wenn im Endformat ausgegeben wird.
Dein Dokument ist 210x297 mm groß und dein Ausgabeformat
beträgt die besagten 210x297 mm plus 1 mm Anschnitt auf
allen Seiten, so dass ein Ausgabeformat von 212x299 mm
dabei rauskommt. Ich kann den Fehler hier nicht reproduzieren,
da ich Acrobat 8 und InDesign CS3 einsetze.

Kannst du bitte die genaue Fehlermeldung aus dem Fehler-Log
des Distillers posten.

Tritt der Fehler auch auf, wenn du dein Ausgabeformat testweise
mal auf A3 setzt?



Gru:sse
Arne


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Sa 23.02.2008 17:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
filuti

Dabei seit: 27.07.2006
Ort: LM
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 23.02.2008 18:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hej!

Nur zum Verständnis für mich: Wenn ich also über den Export gehe "umfahre" ich den PDF-Drucker?

Zitat:
Hat zwar nichts mit den beiden Problemen zu tun,
sollte aber trotzdem nicht verwendet werden, wenn du _nicht_ mit OPI arbeitest.

...das war auch an sich nie in meinen Einstellungen... aber wer weiß wo ich in den letzten zwei Tagen überall mal rumgeklickert habe... Grins

Zitat:
Lösch doch mal alle Einträge raus, dann sollte er u.a. das Acrobat-
Schriftenverzeichnis eintragen.

Er trägt die beiden automatisch wieder ein in dem Moment in dem ich den zweiten (letzten) lösche.
Einen anderen Fonts-Ordner habe ich auch in keinem anderen Adobe-Ordner mehr gefunden. Habe mir Gedanken drum gemacht, wie viele Ordner das überhaupt sind und bin grad etwas baff... *bäh*

Zitat:
Das hört sich meiner Meinung nach sehr falsch an,
meinst du nicht?

Irgendwo hatte ich das gelesen... in dem ID-Buch, da bin ich mir ziemlich sicher... aber jetzt find ichs nicht mehr...
Weiß aber noch, das ich über diesen Satz an sich auch verwundert war...

Zitat:
Unter Windows sollte auch noch gewährleistet sein,
dass die Schriften »Als Softfont in den Drucker« geladen
werden und nicht durch die Geräteschriftarten ersetzt
werden.

Hä? Äh... das versteh ich ganz ehrlich gesagt wieder mal nicht... Ganz ehrlich, ich frag mich mittlerweile schon was ich vor 3 Jahren in der Schule überhaupt gelernt habe... Jedenfalls nichts, was mir heutzutage als Problem über den Weg läuft. In der Agentur geh ich in der Not zum Chef und dann tüfftelt der bis er irgendwie nen Weg hat... aber Ahnung hat der meist weniger wie ich...

Zitat:
Das ist bekannter Bug in der Creative Suite 2

Stimmt, wenn ich recht überlege - ich hatte das Problem letztes Jahr beim gleichen Projekt ja schon... und über das direkte Drucken eines PDFs umgangen... Nur das will ja z.Zt. nicht.

Und ja, es ist nur wenn ich das gewünschte Format vollständig fülle - egal welches. Setze ich das A4 auf A3 klappts wieder ohne Probleme....

Hier die Fehlermeldung
Zitat:
Adobe PDF-Einstellungen: E:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Dokumente\Adobe PDF\Settings\PDFX3 2002.joboptions

<PDFX ISO="15930-3:2002" COMPLIANT="false">

PDF/X-Kompatibilitätsbericht

2. Begrenzungsrahmen

[Verletzung] Die angegebenen Versatzwerte für BleedBox sind ungültig: [0.000005 847.559021 600.945007 0.000000]

Verletzungen: Die Gesamtanzahl der Fundstellen in diesem Abschnitt beträgt 1.

...

Dieses Dokument hat die Kompatibilitätsprüfungen für PDF/X-3:2002 nicht bestanden.

</PDFX>

%%[ Warning: PDF/X-Kompatibilitätstests wurden nicht bestanden.. No PDF file produced. ] %%
Dauer: 11 Sekunden (00:00:11)
**** Auftragsende ****


Aber gut, immerhin hab ich jetzt mein PDF über den Export. Kannst Du mir sagen, was da ggf. anders ist als beim Distillen? Tauchen dort andere Fehler auf oder so?

Nochmals Danke! Du rettest mein Wochenende!!! * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 24.02.2008 10:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

filuti hat geschrieben:
Nur zum Verständnis für mich: Wenn ich also über den Export gehe "umfahre" ich den PDF-Drucker?


Richtig * Ja, ja, ja... *

filuti hat geschrieben:
Cocktailkrabbe hat geschrieben:
Hat zwar nichts mit den beiden Problemen zu tun,
sollte aber trotzdem nicht verwendet werden, wenn du _nicht_ mit OPI arbeitest.

...das war auch an sich nie in meinen Einstellungen... aber wer weiß wo ich in den letzten zwei Tagen überall mal rumgeklickert habe... Grins


Mach dir lieber mal ne Sicherheitskopie. Lächel

filuti hat geschrieben:
Irgendwo hatte ich das gelesen... in dem ID-Buch, da bin ich mir ziemlich sicher... aber jetzt find ichs nicht mehr...
Weiß aber noch, das ich über diesen Satz an sich auch verwundert war...


Die dazugehörige Erklärung würde mich echt
mal interessieren.

filuti hat geschrieben:
Cocktailkrabbe hat geschrieben:
Unter Windows sollte auch noch gewährleistet sein,
dass die Schriften »Als Softfont in den Drucker« geladen
werden und nicht durch die Geräteschriftarten ersetzt
werden.

Hä? Äh... das versteh ich ganz ehrlich gesagt wieder mal nicht... Ganz ehrlich, ich frag mich mittlerweile schon was ich vor 3 Jahren in der Schule überhaupt gelernt habe... Jedenfalls nichts, was mir heutzutage als Problem über den Weg läuft. In der Agentur geh ich in der Not zum Chef und dann tüfftelt der bis er irgendwie nen Weg hat... aber Ahnung hat der meist weniger wie ich...


Damit musst du dich zwangsläufig beschäftigen,
wenn so eine komplexe Software bedienen möchtest.
Zugegeben, ist es manchmal schon recht happig
was einem da als User abverlangt wird.

filuti hat geschrieben:
Cocktailkrabbe hat geschrieben:
Das ist bekannter Bug in der Creative Suite 2

Stimmt, wenn ich recht überlege - ich hatte das Problem letztes Jahr beim gleichen Projekt ja schon... und über das direkte Drucken eines PDFs umgangen... Nur das will ja z.Zt. nicht.


Einfach das Ausgabeformat etwas größer machen
und schon stimmt es. Wahrscheinlich verträgt sich
das aber nicht mit den Vorgaben der Online-Druckereien,
stimmts? *zwinker*

filuti hat geschrieben:
Aber gut, immerhin hab ich jetzt mein PDF über den Export. Kannst Du mir sagen, was da ggf. anders ist als beim Distillen? Tauchen dort andere Fehler auf oder so?


Fehler können natürlich immer auftreten, egal welchen
Weg der PDF-Erstellung du einschlägst. Was ist denn die
Vorgabe der Druckerei? PDF/X-3? Dann verwende doch
diese PDF-Exportvorgabe und prüf (bzw. lass prüfen)
die Datei im Acrobat-Preflight mit dem gleichnamigen
Prüfprofil.

filuti hat geschrieben:
Nochmals Danke! Du rettest mein Wochenende!!! * Ja, ja, ja... *


Gerne *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
filuti

Dabei seit: 27.07.2006
Ort: LM
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 27.02.2008 13:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallöle!
Zitat:
Mach dir lieber mal ne Sicherheitskopie.

Hab ich nu Lächel

Zitat:
Die dazugehörige Erklärung würde mich echt mal interessieren.

Habe es noch nicht gefunden... Langsam zweifle ich an mir... Muss mal in der Agentur fragen, dort steht ein Ordner zu PDF von MEV.... ggf. hab ich das da raus... Aber in den Galileo-Büchern finde ich's schon mal nicht... * Nee, nee, nee *

Zitat:
Damit musst du dich zwangsläufig beschäftigen, wenn so eine komplexe Software bedienen möchtest. Zugegeben, ist es manchmal schon recht happig was einem da als User abverlangt wird.

Ich versuch's ja... Doch irgendwie steh ich dann doch immer wieder auf der Leitung oder vergess einfach wieder warum was wie war... Aber ich arbeite dran! Wie gesagt, an sich habe ich bei dem Thema mittlerweile manchmal mehr zu bieten als der Chef, geschweige denn die Kollegen, die sich gar nicht kümmern...

Zitat:
Einfach das Ausgabeformat etwas größer machen und schon stimmt es. Wahrscheinlich verträgt sich das aber nicht mit den Vorgaben der Online-Druckereien, stimmts?

Jepp, Vereinskram muss ja immer das Billigste vom Billigsten sein... Oder ich dürfte Kopien falten um die Wickelfalzflyer zu bekommen... Das muss ja nicht sein *hehe*

Zitat:
Fehler können natürlich immer auftreten, egal welchen Weg der PDF-Erstellung du einschlägst. Was ist denn die Vorgabe der Druckerei? PDF/X-3? Dann verwende doch diese PDF-Exportvorgabe und prüf (bzw. lass prüfen)
die Datei im Acrobat-Preflight mit dem gleichnamigen Prüfprof

Hab ich! Ist jetzt auch erstmal durch das Thema.
Diese Woche nun das Kirchenblättchen, aber das läuft über die hiesige Druckerei, da gab's noch nie Probleme. Dort funzt ja auch das .ps-Schreiben wieder, da ich mit Beschnitt-Zeichen und Pipapo auf ein großes Format darf. Und generell sind die so glücklich mit mir - von anderen Gemeinden (bzw. von meiner bevor ich das angefangen habe) gab's immer Publisher-Dateien oder Ausdrucke die dann gescannt etc wurden um gedruckt zu werden... Die freuen sich quasi schon allein darüber, dass es überhaupt ein PDF ist.

Hast Du vielleicht irgendwelche Lektüre-Tipps zum Thema PDF für mich?
Am liebsten sind mir aber ECHTE Bücher und keine online-Leserei - sitz genug am Monitor und freu mich immer über schwarze Farbe auf weißem Papier... Grins

Schöne Grüße
filuti*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.02.2008 20:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tach auch Lächel

Jedenfalls weißt du nun, was die Ursache
des Problems war.

Oder besteht das Problem mit dem »Findfont-
Error« immer noch?

Leichte Kost zum Einstieg:
www.cleverprinting.de

… und das, um etwas mehr zu erfahren
http://www.pdflib.com/developer/technical-documentation/books/postscript-pdf-bibel/

Gibts jeweils auch als gedruckte Version zu
kaufen. Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [PDF] Error: invalidfont; OffendingCommand: charpath
[Distiller] OffendingCommand: findfont
[Quark/Illustrator] PS-Error: „findfont“
Distiller: „Error: undefined; OffendingCommand: BT“
[Illustrator CS] PS-Error „typecheck, OffendingCommand: put“
Hilfe beim PDF erstellen ERROR Meldung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.