mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 08:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: InDesignCS2: Problem mit Farbwerten - Eigenleben?? ;) vom 12.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> InDesignCS2: Problem mit Farbwerten - Eigenleben?? ;)
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
XChrist666X
Threadersteller

Dabei seit: 14.06.2003
Ort: Köln
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Problem habe ich nicht bei Photoshop, wobei ich da die selben Settings habe.

Wie meinst Du das mailbong? Das problem habe ich doch oben beschrieben. Natürlich speicher ich die Felder ab, wenn ich sie öfter nutze. Dann muss ich aber darauf achten, dass die Farben richtig sind. Und da ist der Knackpunkt: Die Farben sind NIE richtig, es sei denn, ich gehe über NEUES FARBELD und starte von "null" und erstelle ein neues Feld.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
airball

Dabei seit: 28.08.2002
Ort: BHV / HH
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 12:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es geht doch aber
darum das wenn
du dein Farbfeld
mit der Pipette
anwählst um den
Wert zu kriegen
das der Wert dann
falsch ist, oder nicht?

Dann würde ich
meinen das es
an der Pipette
liegt.

Wenn ich in InDesign
mal ein Farbfeld angelegt
habe und das mit der
Pipette picken wollte
kam auch ein anderer
Farbwert.

Warum guckst du denn
nicht direkt in das Feld
nach den jeweiligen
Werten? Warum Pipette?


Oder hab ich da jetzt
was ganz falsch verstanden. Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
XChrist666X
Threadersteller

Dabei seit: 14.06.2003
Ort: Köln
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 12:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es geht aber mir darum, dass bereits der Farbwähler selbst schon ein RGB- und nicht ein CMYK-Spektrum anzeigt. Das sollte natürlich nicht sein. Ich denke, dass ist das Hauptproblem und die Ursache allen Übels.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
airball

Dabei seit: 28.08.2002
Ort: BHV / HH
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, weil die Pipette
halt auf RGB basiert.
Ooops
  View user's profile Private Nachricht senden
XChrist666X
Threadersteller

Dabei seit: 14.06.2003
Ort: Köln
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 12:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Pipette ja. Allerdings frage ich mich, wieso Sie da anders als in PS arbeitet, ohne dass man das irgendwo einstellen kann. Es macht doch absolut keinen Sinn, dass ich ein in InDesign angelegtes CMYK Feld mit der InDesign Pipette anwähle und plötzlich RGB Werte erhalte. DAS WAR DOCH SOGAR IN QUARK DAMALS BESSER!!!

Aber die Pipette hat doch nichts mit dem Farbwähler zu tun. Ein Doppelklick auf die Vorder- oder Hintergrundfarbe öffnet mir den RGB-Farbraum - natürlich kann ich da dann CMYK und HSB bzw. LAB Werte eingeben.

Das klingt für mich nach Unsinn. Wo kann ich das umstellen? Das muss doch klappen, denn das ist ein rudimental.

* Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sixpack

Dabei seit: 06.11.2002
Ort: südlich des WW-Äquators
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 13:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Pipette hat in InDesign eine andere Funktion als in Photoshop.
In InDesign wird mit der Pipette kein Farbwert gemessen,
sondern Objekt- und Texteigenschaften aufgenommen,
damit man sie auf andere Objekte übertragen kann.
Mach doch mal einen Doppelklick auf das Pipetten-Werkzeug,
dann kannst Du sehen bzw. einstellen, was das Werkzeug aufnehmen und übertragen soll.

Willst Du die ganz genauen Farbwerte messen,
solltest Du die Separationsvorschau einschalten
und dann einfach mit dem Mauszeiger auf die Stelle zeigen,
dessen Farbwerte zu haben willst.
In der Separationspalette werden Dir die genauen Farbwerte angezeigt.
Vielleicht löst das Dein Problem.
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 13:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sixpack hat geschrieben:
Die Pipette hat in InDesign eine andere Funktion als in Photoshop.
In InDesign wird mit der Pipette kein Farbwert gemessen,
sondern Objekt- und Texteigenschaften aufgenommen,
damit man sie auf andere Objekte übertragen kann.
Mach doch mal einen Doppelklick auf das Pipetten-Werkzeug,
dann kannst Du sehen bzw. einstellen, was das Werkzeug aufnehmen und übertragen soll.

Willst Du die ganz genauen Farbwerte messen,
solltest Du die Separationsvorschau einschalten
und dann einfach mit dem Mauszeiger auf die Stelle zeigen,
dessen Farbwerte zu haben willst.
In der Separationspalette werden Dir die genauen Farbwerte angezeigt.
Vielleicht löst das Dein Problem.


Die Funktionen die du der Pipette zusprichst hat sie natürlich auch. Allerdings müsste sie auch eine Farbe messen können.
Wir hatten eben eine Illu datei hier. Darin eine Farbe die aber nicht als Farbfeld mitgespeichert wurde. Und wenn du dann die Farbe mit der Pipette misst kommt was falsches raus...

Ich hab das Problem ma eben an den Adobe Support geschickt, mal sehen was die sagen...

Gruß,
modo

edit:
das eigentliche Problem liegt ja gar nicht an der Pipette sondern der Vordergrundfarbe. Doppelklick auf die Vordergrundfarbe - 0_100_100_0 einstellen. Den Farbfeldern hinzufügen. Und dann ma schauen wie das da landet. DAS KANN NICHT SEIN!


Zuletzt bearbeitet von modo am Do 26.01.2006 13:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
XChrist666X
Threadersteller

Dabei seit: 14.06.2003
Ort: Köln
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 13:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

okay, das mit der pipette kann ich irgendwo nachvollziehen. allerdings gehört die farbe auch zu objekteigenschaften und mir kann bisher niemand erklären, wieso die pipette offensichtlich eine eigenschaft FALSCH übernimmt, nämlich die Farbe!

Aber das andere Ding ist ja, dass mein Farbraum in RGB gezeigt wird. Wieso nicht wie in PS in CMYK?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen CorelDraw Farbpalette hat Eigenleben?
InDesignCS2 Inhaltsverz. "vergisst" Kapitel - Problem
FreeHand: Transparente Flächen mit korrekten Farbwerten
Oracal 055 mint in CMYK Farbwerten?
AI: Farbe von transparenten Objekten in echten Farbwerten
"Automatisiertes" Verändern von Farbwerten mit Illustrator?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.