mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 22:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: InDEsign Schriftart unvollständig eingebettet - was tun? vom 23.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> InDEsign Schriftart unvollständig eingebettet - was tun?
Autor Nachricht
tiemo
Threadersteller

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.01.2006 17:58
Titel

InDEsign Schriftart unvollständig eingebettet - was tun?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,
bin noch ganz neu mit InDesign (2.0.2, PC, XP) - vielleicht eine Anfängerfrage:

Ich habe in der Palette Schriften-Zeichen unter anderem die Schriftart "Arial" und den Schnitt "Bold" ausgewählt. Beim Preflight eines Buches bekomme ich folgende Fehlermeldung bei Schriften: Die Schriftart "Arial Bold" ist unvollständig eingebettet und im unteren Teil des Meldungsfensters hat Indesign auch keine Fontdatei für Arial Bold gefunden. (Arial Regular funktioniert ohne Fehlermeldung)

In meinem Windows\Fonts Ordner habe ich eine Datei ARIALBD.TTF mit der Bezeichnung "Arial Fett (True Type)"

Warum kann InDesign Arial Bold anzeigen, findet aber beim Einbetten die Zuordnung zur TTF nicht. Hat das etwas mit der englischen (Bold) / deutschen (Fett) Bezeichnung zu tun? bzw. was kann ich tun? die Fontdatei umbenennen? In was? Gibt es eine Funktion wie Schriften neu importieren / zuordnen oder so?

bin dankbar für jeden Tipp!

Tiemo
  View user's profile Private Nachricht senden
heav

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: Heimat der Inspiration
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.01.2006 18:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn alles nichts hilft vor dem Export in Pfade umwandeln.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
pixelforce

Dabei seit: 16.01.2002
Ort: BERLIN
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.01.2006 18:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht die Schrift im Adobe Indesign Ordner einfügen. Da gibt es auch einen Font-Ordner.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tiemo
Threadersteller

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.01.2006 18:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die Fonts in den InDesign Font-Ordner kopieren hat leider nichts gebracht.

Merkwürdigerweise werden die Schriften nicht mit dem Status "fehlend", sondern "unvollständig" gekennzeichnet. Hat jemand eine Idee, was das bedeutet? vielleicht führt mich das ja auf eine Spur...

Danke, Tiemo
  View user's profile Private Nachricht senden
l3mon

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: -5m
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.01.2006 19:03
Titel

Re: InDEsign Schriftart unvollständig eingebettet - was tun?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tiemo hat geschrieben:


... unter anderem die Schriftart "Arial" und den Schnitt "Bold" ausgewählt. ............Die Schriftart "Arial Bold" ist unvollständig eingebettet und im unteren Teil des Meldungsfensters hat Indesign auch keine Fontdatei für Arial Bold gefunden..........
Tiemo


könnte sein, daß du nur die reguläre "arial" genommen hast und die dann "künstlich" fett-gestellt hast? könnt helfen, wenn du die "arial black" verwendest...

oder du hast zuviele schriften auf deiner kiste (nach inoffiziellen angaben von ms solltest nicht mehr als 120 fonts in deinem system haben -> schreit nach fontverwaltung gg*)
  View user's profile Private Nachricht senden
Falk Wussow

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Wiesbaden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 23.01.2006 19:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

arial black ist dicker als arial bold ... das nur nebenbei Lächel

dieses "unvollständig" hatte ich beim belichten mit der "times new roman" auch schon öfter im preflight. ich hatte aber hinterher nie probleme bei der belichtung und export als pdf. ich hatte noch nie rausgefunden woran das liegt aber ich gehe mal ganz stark davon aus, daß in dem font nicht alle unicode-werte mit zeichen belegt sind und deshalb heult indesign rum...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tiemo
Threadersteller

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.01.2006 11:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi CAINAM,
das ist ja interessant! macht mir auf jeden Fall Hoffnung, dass ich die Meldung auch ignorieren kann.

BTW: Gibt es eine Möglichkeit, wie ich an einem pdf prüfen kann, ob alles (Schriften) korrekt und vollständig eingebettet sind? Solange ich die Schriften auf meinem System installiert habe, werden sie ja wohl immer richtig angezeigt, egal ob eingebettet oder nicht - richtig? Gibt es also einen Check? in Acrobat?

Danke für Tipps!
Tiemo
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen InDesign Schriftart-Familie unvollständig
InDesign - Logo nach PDF-Export unvollständig
InDesign: Gepunktete Pfade unvollständig (ehem. Quark Dok.)
[Indesign] - Schriften werden nicht eingebettet
[InDesign] Schrift wird nicht in PDF eingebettet
Schrift kann nicht in pdf eingebettet werden (indesign cs3)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.