mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 13:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Indesign: Outline-Problem bei Schriften vom 12.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Indesign: Outline-Problem bei Schriften
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
ypsiw
Threadersteller

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Nienhagen
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 12.07.2005 08:05
Titel

Indesign: Outline-Problem bei Schriften

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen alle zusammen,

wir arbeiten jetzt schon seit längerer Zeit mit Indesign. Was echt tierisch stört, ist das er bei Schriften die eine Outline bekommen (z.B. Weiß und 1,4 pt) bei der einen auch wirklich 1,4 pt einsetzt und bei der anderen dann wiederum z.B. 2,5 pt, obwohl beide mit 1,4 eingestellt wurden. Auf dem Bildschirm zeigt er das auch richtig an, nur bei dem Ausdruck hinterher sieht man das. Das macht er aber auch nicht immer.
Hoffe das war jetzt verständlich genug. * Keine Ahnung... *

Liebe Grüße
ypsiw


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Di 12.07.2005 17:56, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.07.2005 17:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tritt das Problem vielleicht nur bei Schriften mit Schlagschatten oder sonstigen
Transparenz-Effekten auf?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ypsiw
Threadersteller

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Nienhagen
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 13.07.2005 19:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
Tritt das Problem vielleicht nur bei Schriften mit Schlagschatten oder sonstigen
Transparenz-Effekten auf?


Also wir haben das, wenn wir z.B. einen harten Schatten erstellen. Ist doch aber blödsinnig, wenn es bei dem einen Textblock funktioniert und bei dem kopierten wieder nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.07.2005 20:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Durch den Schatten erzeugt ihr eine Transparenz, die wird beim Drucken
reduziert (auf Pixel/Vektoren). Da InDesign Konturen bei Schrift und
Vektoren in der Stärke anders behandelt, kommt es wahrscheinlich zu den
von dir genannten Effekten, heißt zu unterschiedlichen Konturstärken.

Problemlösung kannst du dir jetzt aussuchen, entweder die Behandlung
der Konturen mit Adobe klären, auf Transparenzen verzichten oder jeden
Text mit Schatten belegen (kann ja auch weiß sein). Letzteres ist aber
sehr kritisch da man die Ergebnisse einer Transparenzreduzierung nicht
wirklich exakt vorhersehen kann...


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Mi 13.07.2005 20:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.07.2005 00:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[gefaehrliches halbwissen]
im druck sollte es aber doch richtig kommen, oder? oder auf nem ps-faehigem drucker.... auch der acrobat zeigt das ja oft falsch an, allerdings ist es dann doch richtig (was man auch beim hinzoomen schon merkt).
mich wuerde es wundern wenn indesign das falsch macht, allerdings hab ich auch noch nie outlines benutzt (zumindest soweit ich mich erinnere...)
[/gefaehrliches halbwissen]


Zuletzt bearbeitet von modo am Do 14.07.2005 00:13, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.07.2005 08:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.mediengestalter.info/forum/8/indesign-outline-problem-bei-umwandlung-in-pfade-39067-1.html
  View user's profile Private Nachricht senden
ypsiw
Threadersteller

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Nienhagen
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.07.2005 12:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
Durch den Schatten erzeugt ihr eine Transparenz, die wird beim Drucken
reduziert (auf Pixel/Vektoren). Da InDesign Konturen bei Schrift und
Vektoren in der Stärke anders behandelt, kommt es wahrscheinlich zu den
von dir genannten Effekten, heißt zu unterschiedlichen Konturstärken.


Erzeugt man auch eine Transparenz, wenn man den Schatten hart einstellt (ohne weiches Auslaufen)?
Oder was meinst du damit?

[fränK] hat geschrieben:
Problemlösung kannst du dir jetzt aussuchen, entweder die Behandlung
der Konturen mit Adobe klären, auf Transparenzen verzichten oder jeden
Text mit Schatten belegen (kann ja auch weiß sein). Letzteres ist aber
sehr kritisch da man die Ergebnisse einer Transparenzreduzierung nicht
wirklich exakt vorhersehen kann...


Ich entwerfe Werbebeilagen, da ist es etwas schlecht überall einen Schatten dran zu bappen. Find ich auch allgmein nicht gut.
Diesen Schatten nehmen wir auch nur, wenn wir z.B. eine große Headline haben und bei unseren Preisen. Da haben wir dann ganz normal den Preis geschrieben, drumherum eine 0,5 mm Outline und dann den Schatten. Es tritt auch nur auf, wenn man die Preise nimmt und großzieht.
Und ich denke das ist ein allgemeines Problem von Indesign CS. Da bringt es nicht viel mit Adobe zu sprechen - oder meinst du doch?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.07.2005 13:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ypsiw hat geschrieben:
Ich entwerfe Werbebeilagen, da ist es etwas schlecht überall einen Schatten dran zu bappen. Find ich auch allgmein nicht gut.
Diesen Schatten nehmen wir auch nur, wenn wir z.B. eine große Headline haben und bei unseren Preisen. Da haben wir dann ganz normal den Preis geschrieben, drumherum eine 0,5 mm Outline und dann den Schatten. Es tritt auch nur auf, wenn man die Preise nimmt und großzieht.
Und ich denke das ist ein allgemeines Problem von Indesign CS. Da bringt es nicht viel mit Adobe zu sprechen - oder meinst du doch?


Es gibt verschiedenen Möglichkeiten eine Transparenz auszulösen, der Schatten ist nur eine. Wenn die Seiten Transparenzen enthalten, so werden diese mit hellgrauen Karos dargestellt.

Bei der Ausgabe als PostScript-Datei oder als PDF 1.3 werden alle Transparenzen reduziert. Schriften werden dabei in Pfade umgewandelt. Dies kann zu unschönen Effekten führen, die möglicherweise auch Eure Probleme erklären. Eine Lokalisierung der Objektes, welche von einer Transparenzreduzierung betroffen sind, ist über 'Fenster->Ausgabevorschau->Reduzierung->Markieren:Alle betroffenen Objekte' möglich.

Lösungsansatz:
Unbedingt immer die Einstellung "Hohe Auflösung" unter Transparenzenreduzierung im Druckdialog oder im PDF-Exportdialog aktivieren. Schriften, die keine Transparenzen und Schatten enthalten unbedingt auf eine eigene Ebene stellen. Sie bleiben dann von der Transparenzreduzierung verschont.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [InDesign] Outline Problem bei Umwandlung in Pfade
InDesign - Schriften Problem :(
Font outline Problem
Schrift erscheint in Quark pixelig - Outline Problem?
illus cs3 outline Problem font mit stroke
DRINGEND! Indesign CS4: Problem beim VOLLSTÄNDIGEN Schriften
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.