mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 18:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: InDesign CS2. Als PDF drucken. Einstellung Farbhandhabung? vom 05.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> InDesign CS2. Als PDF drucken. Einstellung Farbhandhabung?
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.12.2005 21:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist nicht richtig.
InDesign CS2 nutzt die aktuelle Adobe PDF Library. Ein PDF, welches über "Export" erstellt wurde ist genauso sauber wie eines das als .ps ausgegeben wurde und dann an den Distiller übergeben wurde.
Beide Möglichkeiten sind gleich.

Wir hatten das Thema schonmal hier...

Gruß,

modo
  View user's profile Private Nachricht senden
nighthawk96

Dabei seit: 22.07.2005
Ort: Im Nordosten Deutschlands
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.12.2005 21:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Das ist nicht richtig.
InDesign CS2 nutzt die aktuelle Adobe PDF Library. Ein PDF, welches über "Export" erstellt wurde ist genauso sauber wie eines das als .ps ausgegeben wurde und dann an den Distiller übergeben wurde.
Beide Möglichkeiten sind gleich.

Wir hatten das Thema schonmal hier...

Gruß,

modo


Ich habe von verschiedenen Druckern zwar ähnliches aber nicht gleiches gehört. Mit aus InDesign erstellten PDFs habe ich ebenfalls gute Erfahrungen gemacht. Denke jedoch,daß es auf den Dienstleister ankommt. Wenn es damit funktioniert, warum nicht. Solang gegensätzliche Meinungen auf dem Markt sind. Vielleicht ist das ja auch nur die Zermürbungstaktik von verzweifelten Quark Xpress Nutzern *zwinker*

Chris
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.12.2005 22:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nighthawk96 hat geschrieben:
Zitat:
Das ist nicht richtig.
InDesign CS2 nutzt die aktuelle Adobe PDF Library. Ein PDF, welches über "Export" erstellt wurde ist genauso sauber wie eines das als .ps ausgegeben wurde und dann an den Distiller übergeben wurde.
Beide Möglichkeiten sind gleich.

Wir hatten das Thema schonmal hier...

Gruß,

modo


Ich habe von verschiedenen Druckern zwar ähnliches aber nicht gleiches gehört. Mit aus InDesign erstellten PDFs habe ich ebenfalls gute Erfahrungen gemacht. Denke jedoch,daß es auf den Dienstleister ankommt. Wenn es damit funktioniert, warum nicht. Solang gegensätzliche Meinungen auf dem Markt sind. Vielleicht ist das ja auch nur die Zermürbungstaktik von verzweifelten Quark Xpress Nutzern *zwinker*

Chris


Der XPress PDF Export arbeitet auch mit der Adobe PDF Library. Die ham die damals von Adobe gekauft. Allerdings is das Ding schon 6 (??) Jahre alt. Deshalb ist auch der PDF-Export von Quark Mist. Auch der vom 6er Quark.
Allerdings spreche ich nur von ID CS 2. Der Export von ID CS hat auch noch so seine Macken...

modo
  View user's profile Private Nachricht senden
nighthawk96

Dabei seit: 22.07.2005
Ort: Im Nordosten Deutschlands
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.12.2005 22:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok, das kann ich unterstützen *zwinker*

Chris
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.12.2005 22:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nighthawk96 hat geschrieben:
ok, das kann ich unterstützen *zwinker*

Chris


*hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
DieMilchMachts
Threadersteller

Dabei seit: 26.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 08.12.2005 13:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, hallo zusammen,


die Druckerei hat mir in mehreren eMails folgendes zu verstehen gegeben.
Wenn ich über Drucken gehe und dann über Acrobat drucke, solle ich folgendes unter "Datei", "Drucken", dann links unter "Farbmanagement" einstellen:

- bei "Optionen" soll ich "Dokument" und nicht "Proof" auswählen
- bei "Optionen"/"Farbhandhabung" soll ich "InDesign bestimmt Farben" auswählen
- bei "Optionen"/"Druckerprofil" soll ich "Dokument-CMYK - Euroscale Coated v2" auswählen

Dazu wurde mir aber noch folgendes mitgeteilt: "mit geringen Farbabweichungen muß im Sammeldruckverfahren immer gerechnet werden."

Ist das so korrekt? Was sagt ihr zu den Einstellungen? Und stimmt das mit den Farbabweichungen? Kann man aus InDesign CS2 kein PDF erstellen, daß einfach die angelegten Farben so übernimmt, wie sie angelegt sind, ohne Änderungen vorzunehmen? * Keine Ahnung... *
Ich bin nun wirklich verunsichert. Ich will ja nicht 1000 Flayer drucken, um dann festzustellen, daß die Farben nix geworden sind. * Ich geb auf... *
Eure Tipps bitte! * Ich bin unwürdig *


Danke und Grüße
DieMichMachts
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 08.12.2005 13:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

modo hat geschrieben:
Der XPress PDF Export arbeitet auch mit der Adobe PDF Library. Die ham die damals von Adobe gekauft. Allerdings is das Ding schon 6 (??) Jahre alt. Deshalb ist auch der PDF-Export von Quark Mist. Auch der vom 6er Quark.
Allerdings spreche ich nur von ID CS 2. Der Export von ID CS hat auch noch so seine Macken...modo


Ist es nicht so, dass Quark erst seit der Version 6.0
einen eigenständigen PDF-Exportfilter eingebaut hat.
Dieser ist von Jaws PDF lizensiert.

Versionen vor Version 6.0 hatten keinen eigenständigen
PDF-Exportfilter, sondern nur die Möglichkeit eine PS-
Datei direkt an den Adobe Acrobat Distiller zu übergeben.

Korrigiert mich bitte einer, wenn ich falsch liege.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nighthawk96

Dabei seit: 22.07.2005
Ort: Im Nordosten Deutschlands
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 08.12.2005 13:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DieMilchMachts hat geschrieben:
So, hallo zusammen,


die Druckerei hat mir in mehreren eMails folgendes zu verstehen gegeben.
Wenn ich über Drucken gehe und dann über Acrobat drucke, solle ich folgendes unter "Datei", "Drucken", dann links unter "Farbmanagement" einstellen:

- bei "Optionen" soll ich "Dokument" und nicht "Proof" auswählen
- bei "Optionen"/"Farbhandhabung" soll ich "InDesign bestimmt Farben" auswählen
- bei "Optionen"/"Druckerprofil" soll ich "Dokument-CMYK - Euroscale Coated v2" auswählen

Dazu wurde mir aber noch folgendes mitgeteilt: "mit geringen Farbabweichungen muß im Sammeldruckverfahren immer gerechnet werden."

Ist das so korrekt? Was sagt ihr zu den Einstellungen? Und stimmt das mit den Farbabweichungen? Kann man aus InDesign CS2 kein PDF erstellen, daß einfach die angelegten Farben so übernimmt, wie sie angelegt sind, ohne Änderungen vorzunehmen? * Keine Ahnung... *
Ich bin nun wirklich verunsichert. Ich will ja nicht 1000 Flayer drucken, um dann festzustellen, daß die Farben nix geworden sind. * Ich geb auf... *
Eure Tipps bitte! * Ich bin unwürdig *


Danke und Grüße
DieMichMachts




habe noch zusätzlich den Tip für Dich:

http://www.laser-line.de/service_support/downloads/joboptions.html

ähnlich wie schon beschrieben ist die Distiller Methode zu bevorzugen. Hier gibts aber auch Einstelungen für Adobe Indesign

Chris
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [InDesign CS2] - Interaktiv Drucken im PDF?
Auf Folie drucken welche Einstellung?
InDesign CS2: Großflächen TEILWEISE in 1:1 Drucken?
[InDesign CS2] Spaltenhilfslinien mit in ps-datei drucken?
[InDesign CS2] Automatisiertes Drucken + Musterseiten
Druck aus Indesign cs2 + beidseitig drucken 2 seite 90°
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.