mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 03:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [InDesign CS] Transparente Flächen im Druck vom 28.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [InDesign CS] Transparente Flächen im Druck
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
DMG-mill

Dabei seit: 07.10.2005
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 16:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich glaube es lag am importieren. Beim Impotieren musst du auf erweiterte Einstellungen gehen. und da musst du das richtige wählen! Dann muss alles klappen!

Keine EPS usw. psd reicht!

Da du ein RGB drucker hast ist es sinnlos als CMYK zu drucken! *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 16:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sorry, es gibt viele Gründe EPS nicht mehr zu verwenden:
1. Arbeitsgeschwindigkeit
2. EPS unterstützen keine Transparenz
3. EPS unterstützen keine Objektebeneneigenschaften
4. EPS sind größer als PDF
5. EPS-DCS2 können nur in einem hostbasierten Separationsworkflow verwendet werden.

EPS ist von Adobe selbst - dem Lizenzinhaber - als veraltet erklärt worden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Freakquency
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 01.03.2006 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da magst du ja recht haben, für diesen einfachen zweck,
nämlich freigestellte objete in indesign zu importieren,
eignet sich das EPS aber nach wie vor wunderbar.


Zuletzt bearbeitet von am Mi 01.03.2006 17:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 17:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Freakquency hat geschrieben:
da magst du ja recht haben, für diesen einfachen zweck,
nämlich freigestellte objete in indesign zu importieren,
eignet sich das EPS aber nach wie vor wunderbar.


Eben nicht. Mit EPS sind nur scharfkantige unnatürliche Schnittkanten möglich, die außerdem für jede Hintergrundfarbe separat angelegt werden müssen. Bei ai, psd und pdf (und tiff) kann die wesentlich natürlichere Alphatransparenz der Dateien verwendet werden und ich brauch nicht extra eine Bilddatei für dunklen und hellen Hintergrund.

Freistellen erfolgt dann ja nicht mehr mit Schnittmasken (Beschneidungspfade), sondern was im Photoshop (oder Illustrator oder Acrobat) transparent ist, ist es dann auch in InDesign.


Zuletzt bearbeitet von Typografit am Mi 01.03.2006 17:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Ranta
Threadersteller

Dabei seit: 28.02.2006
Ort: Ratingen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.03.2006 17:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dima4ka hat geschrieben:

ich glaube es lag am importieren. Beim Impotieren musst du auf erweiterte Einstellungen gehen. und da musst du das richtige wählen! Dann muss alles klappen!

Keine EPS usw. psd reicht!

Da du ein RGB drucker hast ist es sinnlos als CMYK zu drucken! *ha ha*


Ich hab nen RGB-drucker? soso, gut zu wissen *zwinker* *bäh*
Es lag auch nicht am importieren, das heißt bei mir übrigens auch platzieren?! und wo kann man da erweiterte einstellungen festlegen? Es lag einfach dadran, dass ich im PSD-File keinen Beschneidungspfad hatte... jetzt klappt alles wunderbar!

Ohne Beschneidungspfad hats leider nicht so funktioniert wie es Typografit beschrieben hat *Schnief*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fragile

Dabei seit: 22.09.2004
Ort: Amberg
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.03.2006 16:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mit dem Drucker hat er shcon in gewissem sinne recht, wenn auch unglücklich (oder doch so intendiert) ausgedrückt Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
DMG-mill

Dabei seit: 07.10.2005
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.03.2006 20:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich meinte natülich sind die patronen als cmy. manche schon mit schwarz! aber das umrechnen auf diese Farbbereiche macht dein drucker net mit!!
  View user's profile Private Nachricht senden
ricekorny

Dabei seit: 19.07.2005
Ort: Köln
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 24.04.2006 23:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

huhu, weiß jemand welchen wert man mindestens für transparenz in InDesign oder überhaupt eingeben kann, damit es noch optimal druckbar ist? Also den Mindestwert – gibts so was?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen InDesign: Transparente Fläche wird bei Druck dunkler...?
FA Transparente Aufkleber --> weiße Flächen
Illustrator CS6: Transparente Flächen
FreeHand: Transparente Flächen mit korrekten Farbwerten
[Photoshop CS4] Transparente Flächen sind schwarz!
Illustrator10: Effekte als weisse Flächen beim Druck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.