mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 04:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: InDesign Austauschformat *.inx vom 17.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> InDesign Austauschformat *.inx
Autor Nachricht
Benutzer 29090
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Fr 17.03.2006 15:31
Titel

InDesign Austauschformat *.inx

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem InDesign-eigenen Interchange-Format gesammelt und kann berichten?

Wie sicher ist es wohl, bestehende QuarkXPress-Daten in InDesign CS2 zu konvertieren, um das Ergebnis wiederum als inx-Datei zu speichern? Ist da mit Datenverlust zu rechnen oder mit Verknüpfungsproblemen oder, oder, oder?

Wär cool, wenn einer Rat weiß, ansonsten bin ich auch glücklich über jeden link, der mich weiter bringt
 
vale-feil

Dabei seit: 18.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.03.2006 15:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey monospace und mit was soll man dann diese inx Datei wieder öffnen? Quark? *ha ha* Also das einzigste worauf du achten solltest, ist das du eine Quark 4 Version nimmst und diese dann nach der Beschreibung (aus deinem InDesign Handbuch) importierst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 29090
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Fr 17.03.2006 15:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vale-feil hat geschrieben:
Hey monospace und mit was soll man dann diese inx Datei wieder öffnen? Quark? *ha ha* Also das einzigste worauf du achten solltest, ist das du eine Quark 4 Version nimmst und diese dann nach der Beschreibung (aus deinem InDesign Handbuch) importierst.


Wir sind witzig heute – nee, öffnen wollen meine Damen und Herren die Daten in CS1, was ja auch der Ursprungsgedanke dieses Formates ist, gell? Aber mit dem Hinweis "Quark 4" komme ich auch schon weiter. Es geht darum, identische Inhalte in beiden Programmen verfügbar zu machen und die Quark-Daten gibt's halt schon.

Merci
 
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.03.2006 17:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grundsätzlich soll man jede konvertierte InDesign als inx-Datei exportieren, das inx öffnen und wieder speichern. Dadurch werdxen die Dateien erheblich stabiler und sind auch schneller zu bearbeiten und sind auch erheblich kleiner, weil bis zum inx-Export allerlei unnötige Informationen drinnen sind.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [FreeHand MX] Austauschformat für Illustrator/InDesign
Indesign CS 3.0.1 - inx Dateien
InDesign CS, CS3 inx Datei Problem
(indesign) cs2-dokument läßt sich als .inx nicht importieren
InDesign CS3 .inx lässt sich nicht in CS2 öffnen
Indesign: bei inx Format noch CS2 mitschicken?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.