mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 10:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [InDesign/Acrobat] Schriften in Pfade wandeln? vom 02.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [InDesign/Acrobat] Schriften in Pfade wandeln?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.03.2006 09:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Anforderung der Druckerei ist sinnlos, wenn im PDF alle Schriften eingebettet sind, dann kann ohne Probleme gedruckt werden. InDesign bettet alles ein.
Wenn Schriften in Pfade gewandelt werden, gehen Auszeichnungen und andere drucknotwendige Informationen verloren. Das Ergebnis sieht definitv anders aus.

Die einzige Variante, die manchmal für doofe Druckereien empfohlen wird ist, dass man über alles ein weißes Feld legt, das auf eine Deckkraft von 1% stellt und in den Transparenzreduktionseinstellungen auf alle Schriften in Vektoren umwandeln. Wie gesagt nur für unzurechnungsfähige Druckereien, unter großen und deutlichen Protest und nur dann, wenn man als ausführende Arbeitskraft keinerlei Chance hat, den Lieferanten zu wechseln.
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.03.2006 09:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Typografit hat geschrieben:
Die Anforderung der Druckerei ist sinnlos, wenn im PDF alle Schriften eingebettet sind, dann kann ohne Probleme gedruckt werden. InDesign bettet alles ein.


VORSICHT: wie cyan schon schrieb gilt das nur dann, wenn pdf-dateien DIREKT verarbeitet werden.

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.03.2006 10:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

type1 hat geschrieben:
Typografit hat geschrieben:
Die Anforderung der Druckerei ist sinnlos, wenn im PDF alle Schriften eingebettet sind, dann kann ohne Probleme gedruckt werden. InDesign bettet alles ein.


VORSICHT: wie cyan schon schrieb gilt das nur dann, wenn pdf-dateien DIREKT verarbeitet werden.

type1


Wenn eine Druckerei PDFs erhält, dann soll sie die gefälligst nicht in ein anderes Programm platzieren und dort ausbelichten, sondern eben direkt aus Acrobat, weil das die einzige zulässige und sicherste Methode ist. Manche Drukcereien platzieren PDFs in Quark und wundern sich, wenn es Probleme gibt. Ich wundere mich nur, das solche Druckereien bislang überleben konnten.
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.03.2006 10:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

ich sehe das nicht anders, typografit. es gibt aber druckereien die können nicht (gründe gibt es genug, ist aber für diesen thread-beitrag unwichtig) direkt aus acrobat belichten. da werden die abenteuerlichsten wege (wie du ja auch einen beschrieben hast) gefahren. um die dabei möglichen fehler zu minimieren, werden dann halt so abenteuerliche angaben gemacht, mit denen sich der thread-ersteller ans forum gewandt hat.

wie gesagt, bin auch sehr für direkte pdf-verarbeitung, weil es das sicherste und richtigste ist, aber wenn es nicht geht, dann geht es nicht.

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kaliumpermanganat
Threadersteller

Dabei seit: 02.03.2006
Ort: Bühl
Alter: 27
Geschlecht: -
Verfasst Sa 04.03.2006 20:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

super, danke...

da flyeralarm sowieso nicht das produkt druckt, dass ich will, ist das auch relativ egal..

aber ein kurzer ausschnitt aus deren voraussetzung:

"EPS und PDF: grundsätzlich müssen bei diesen Formaten alle Texte in Pfade (Kurven) umgewandelt werden. Bloßes Einbetten ist nicht ausreichend, da erfahrungsgemäß mit Problemen zu rechen ist z.B. bei : TrueType Fonts, Multiple-Master Fonts, Composite Fonts, etc.!"

etwas weiter unten steht folgendes:

"# Alle Schriften, alle Bilder und ggf. alle Farbprofile müssen eingebettet werden."

...
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.03.2006 22:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das einzige Problem, das auftreten kann, ist bei manchen TTF ein Flag, dass das Einbetten verbietet. Aber wenn ein PDF nach einer PDF-X-Variante erzeugt wird, dann überprüft ID oder ACRPRO, ob alle Schriften vorhanden sind, dann hat auch deine Druckerei kein Problem.


Allerdings bekommen solche Druckereien oft PDFs aus WOrd, PowerPoint, Publisher, aus HTML-Seiten produziert, die ihnen wirklich Probleme machen, von daher diese Anforderungen. Aber wenn du dein PDF als PDF-X und mit Acrobat-4-Kompatibilität erstellst, dann kommen die auch zurecht. Außerdem kannst du ja in den Dateieigenschaften nochmals nachprüfen, ob irgendein Font nicht eingebettet ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
hirsch3

Dabei seit: 17.06.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 17.09.2009 09:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.adobe.com/cfusion/exchange/index.cfm?event=extensionDetail&extid=1622542


Falls es für jemanden wieder relevant wird. Erstellt sämtliches Text auf einer neuen Ebene.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 17.09.2009 10:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke hirsch3, dass du nun nach mehr als drei Jahren die Erleuchtung gebracht hast. * Keine Ahnung... * *ha ha* *ha ha*
--
Eine Umwandlung von Text/Schrift in Kurven war in den letzten Jahren schon immer möglich, da wurde kein Tool für gebraucht ... zumindest nicht mit den professionellen Softwares, mit denen wir hier meist am Start sind.
Der Grund für das Verlangen nach Schriften als Kurven von Druckereiseite hat dir Typografit auch schon vor Jahren erklärt ... daran hat sich nichts geändert.
Ansonsten ist in jedem Fall davon abzuraten, Text innerhalb einer PDF-Datei der Eigenschaft "Text" zu berauben. Du verlierst alle Möglichkeiten eine Textextraktion, der Weiterbearbeitung ...
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Schriften in Pfade wandeln
[Acrobat 7] Schrift in Pfade wandeln
Im PDF Schriften in Pfade wandeln - geht das?
Schriften bei Export immer erst in Pfade wandeln?!
Bitte um schnelle Hilfe! Schriften in Pfade wandeln in AI!
InDesign Textfeld in Pfade wandeln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.