mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 01:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Illustrator-eps mit Transparenz statt weissem Hintergrund? vom 08.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Illustrator-eps mit Transparenz statt weissem Hintergrund?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
daiquiri
Threadersteller

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 19.06.2006 09:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok, danke.

Muss mich wohl damit abfinden, dass ein Illustrator-eps keine Transparenz beinhalten kann.

Viele Grüße
Daiquiri
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.06.2006 11:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nicht nur Illustrator EPS koennen keine Transparenz enthalten, kein EPS kann das.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nicole71

Dabei seit: 30.06.2005
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.06.2006 17:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Muss mich hier mal dranhängen, weil ich ähnliche Probleme habe.

Ich bin von Quark (auf PC) auf Indesign CS auf Mac umgestiegen.

- Unter Quark konnte ich AI-EPS-Objekte freigestellt einfügen. Wenn der Bildrahmen keine Farbe hatte, hat Quark das Objekt frei auf die Farbfläche darunter gestellt.
- Text konnte "freigestellte" Objekte (nicht Objektrahmen!) umfließen (gabs sogar ein extra Fenster, dort konnte man den Abstand einstellen)

Diese beiden Punkte bereiten mir wirklich Probleme.
Jetzt schreibt hier einer, man solle kein EPS in Indesign einfügen?

hat jemand zu meinen Problemen eine Lösung?
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.06.2006 18:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nicole71 hat geschrieben:
Muss mich hier mal dranhängen, weil ich ähnliche Probleme habe.

Ich bin von Quark (auf PC) auf Indesign CS auf Mac umgestiegen.

- Unter Quark konnte ich AI-EPS-Objekte freigestellt einfügen. Wenn der Bildrahmen keine Farbe hatte, hat Quark das Objekt frei auf die Farbfläche darunter gestellt.

1. Das mach InDesign auch, es gibt vielleicht Probleme mit der gespeicherten Vorschau. Bei Bilddarstellung auf hoher Qualität sollte das ok sein.


Nicole71 hat geschrieben:

- Text konnte "freigestellte" Objekte (nicht Objektrahmen!) umfließen (gabs sogar ein extra Fenster, dort konnte man den Abstand einstellen)

2. Kann InDesign auch. Entweder den Rahmen auswählen und unter Fenster: Konturführung entsprechendes auswählen ODER mit dem Direktauswahlwerkzeug (weißer Pfeil) geschieht das um den Inhalt und dessen Rahmen.

Im Unterschied zu Quark ist es bei ID sehr empfehlenswert die Bilder unterhalb des Textes, am besten in einer eigenen Ebene, anzulegen.

Nicole71 hat geschrieben:


Diese beiden Punkte bereiten mir wirklich Probleme.
Jetzt schreibt hier einer, man solle kein EPS in Indesign einfügen?

hat jemand zu meinen Problemen eine Lösung?


EPS ist ein veraltetetes Dateiformat und für moderne Druckworkflows nicht mehr geeignet. Es unterstützt keine Transparenz und nur beschränkt das Farbmanagement. Statt dessen unbedingt AI, PDF oder PSD verwenden.
Zudem sollte man sich auch von den Beschneidungspfaden verabschieden und die Alphatransparenz verwenden, die sieht natürlicher aus und bietet noch eine Reihe anderer Vorteile.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nicole71

Dabei seit: 30.06.2005
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.06.2006 19:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank Typografit * Applaus, Applaus * . Da hat sich einiges getan, seit ich die Theorie gelernt habe. Sind auch sechs Jahre her. Und wenn man nur allein arbeitet, "schmort man im eigenen Saft" *Schnief* und macht so manches so uns so, weil man es schon immer so und so gemacht hat.

Aber zum Umfließen von Objekten muss ich noch hinzufügen, dass ich das bei Quark verständlicher fand. Bei Indesign können Objekte, die drunter liegen umflossen werden ... das ist doch sinngemäß etwas unverständlich. Zumal man das Umfließen beim Textrahmen eingibt und nicht bei dem zu umfließenden Objekt.

Kann man denn einen Textrahmen haben und zwei unterschiedlich zu umfließende Objekte?

Und noch eine Indesign Frage: bei Quark konnte ich eingefügte Grafiken negativ wandeln. Und auch noch andere Funktionen bezüglich Farbe etc. gabs dort für die eingefügten Objekte. Gibts sowas auch bei Indesign?
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.06.2006 19:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nicole71 hat geschrieben:
Vielen Dank Typografit :klatsch: . Da hat sich einiges getan, seit ich die Theorie gelernt habe. Sind auch sechs Jahre her. Und wenn man nur allein arbeitet, "schmort man im eigenen Saft" :( und macht so manches so uns so, weil man es schon immer so und so gemacht hat.

Aber zum Umfließen von Objekten muss ich noch hinzufügen, dass ich das bei Quark verständlicher fand. Bei Indesign können Objekte, die drunter liegen umflossen werden ... das ist doch sinngemäß etwas unverständlich. Zumal man das Umfließen beim Textrahmen eingibt und nicht bei dem zu umfließenden Objekt.

Kann man denn einen Textrahmen haben und zwei unterschiedlich zu umfließende Objekte?

Und noch eine Indesign Frage: bei Quark konnte ich eingefügte Grafiken negativ wandeln. Und auch noch andere Funktionen bezüglich Farbe etc. gabs dort für die eingefügten Objekte. Gibts sowas auch bei Indesign?

Die Konturführung wird durch das zu umfließende Objekt gesteuert, wenn man nicht will, das ein Text umfließt, dann muss man dessen Textrahmen auswählen, Objekt: Textrahmenoptionen: Keine Konturführung.

Es macht deshalb Sinn, Bilder unter die Texte zu legen und nicht umgekehrt, weil dadurch Probleme, die durch Transparenz oberhalb von Text entstehen, vermieden werden.

Natürlich kann man einen Textrahmen haben und zwei unterschiedlich umflossene Objekte, weil ja die Konturführung an den zu umfließenden Objekten fest gemacht wird.

Bildbearbeitung ist bei InDesign Photoshop vorbehalten, allerdings sind allerlei Transparenzeffekte möglich, probier diese in der Ebene Transparenz aus.
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.06.2006 19:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nicole71 hat geschrieben:
Zumal man das Umfließen beim Textrahmen eingibt und nicht bei dem zu umfließenden Objekt.

Kann man denn einen Textrahmen haben und zwei unterschiedlich zu umfließende Objekte?


Du gibst die Art des Umfließens für das zu umfließende Objekt an, nicht für den Textrahmen. Daher können natürlich Objekte von einem Text auf verschiedene Art umflossen werden. Du kannst das Umfließen unterbinden, indem Du die entsprechende Option in den Textrahmenoptionen setzt.

Von Adobe gibt es übrigens einen Umsteiger-Guide, der Dir sicher bei manchen Verständnis-Problemen weiterhilft: Klick

Viele Grüße,
Monika
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Dateiübergabe - Weisses Objekt auf weissem Hintergrund.
EPS aus Illustrator CS2: Transparenz möglich?
[Illustrator] EPS ohne weißen Hintergrund?
[Illustrator] EPS ohne weißen Hintergrund?
weißer Hintergrund trotz Transparenz
[Quark5] Freehand eps und Transparenz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.