mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 11:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: HKS Farbpalette Quark X Press vom 08.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> HKS Farbpalette Quark X Press
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.10.2008 18:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

leg die doch selber an?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.10.2008 21:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Unter dieser Adresse kann man sich ne 30 Tage Demo des HKS 3000 Pakets herunterladen, mit der es auch möglich ist (eher sein sollte) die HKS Fächer K und N in Quark zu exportieren: http://www.colourgeneration.de/#hks3000

Die landen dann einfach als Farben in der Palette und sind obendrein nichtmal als Lab Werte definiert.

Somit ist es wohl einfacher und sinnvoller, sich die HKS Farben aus dem Illufächer in 88 Würfel zu füllen, das ganze als EPS zu sichern und in Quark zu laden.

Hat den selben Effekt, ist allerdings medienneutral und billiger.

Die passende .qcl und .cui per XML Editor und Excel zusammenzuschustern dürfte allerdings auch kein Hexenwerk sein, dann hat man es wenigstens ordentlich im Farbwähler als zusätzliche Bibliothek.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
KlausKinski

Dabei seit: 23.10.2006
Ort: Würzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.10.2008 15:52
Titel

HKS-K-Schmuckfarben in QuarkXPress-Farbpalette problemlos?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay, hab das nochmal probiert. Wenn man HKS-haltige PDFs oder EPSe u.dgl. ins Quark einbaut, landen deren HKS-Farben automatisch in der Quark-Farbpalette und sind frei nutzbar. Unter »XP7 > Bearbeiten > Farben > Bearbeiten« stehen sie dann mit »Name: HKS XX K | Modell: CMYK | (√) Volltonfarbe | Raster: Prozessfarbe Schwarz« und den adäquaten CMYK-Schiebereglern.

Genauso kann man sie auch manuell selber neu anlegen, z.B. indem man die Regler-Werte aus einer offsetgedruckten HKS-CMYK-Fibel entnimmt. Dies macht keinen Unterschied zur »Einbau«-Methode. Und da man quasi niemals alle 86 HKS-Farben zusammen braucht, sondern nur eine oder wenige davon, ist manuelles Anlegen sogar einfacher. So werde ich's handhaben.

Aber:

Schiefgehn kann da nix, ne? (Bin da ein wenig hypochondrisch Au weia! ...) Jeder Schmuckfarbanteil wird immer auf eigener Druckform ausgegeben, wenn für ihn »(√) Volltonfarbe« aktiviert ist, oder?
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.10.2008 15:53
Titel

Re: HKS-K-Schmuckfarben in QuarkXPress-Farbpalette problemlo

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

KlausKinski hat geschrieben:

Schiefgehn kann da nix, ne? (Bin da ein wenig hypochondrisch Au weia! ...) Jeder Schmuckfarbanteil wird immer auf eigener Druckform ausgegeben, wenn für ihn »(√) Volltonfarbe« aktiviert ist, oder?


ja. kannst du ja im pdf auch kontrollieren, was ja ohnehin gemacht werden sollte.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.10.2008 16:09
Titel

Re: HKS-K-Schmuckfarben in QuarkXPress-Farbpalette problemlo

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

KlausKinski hat geschrieben:
Raster: Prozessfarbe Schwarz«

Das sollte man für Duplex Jobs aber immer und unbedingt ändern.
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.10.2008 16:13
Titel

Re: HKS-K-Schmuckfarben in QuarkXPress-Farbpalette problemlo

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mialet hat geschrieben:
KlausKinski hat geschrieben:
Raster: Prozessfarbe Schwarz«

Das sollte man für Duplex Jobs aber immer und unbedingt ändern.


stimmt natürlich. moiree lässt ansonsten grüßen. würde das aber immer vom dienstleister ändern lassen. diese einstellung in quark wird ja eh im rip nicht greifen, wenn diese nicht dementsprechend konfiguriert ist. oder lieg ich da jetzt flasch, mialet?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.10.2008 17:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei Postscriptausgabe liegt es an der Parametrierung des RIPs obs honoriert wird, Bei PDFs bleibt es eigentlich immer auf der Strecke.

Aber der Teufel ist bekanntlich ein Eichhörnchen, von daher kann es nicht Schaden, dort die CMYK Farbe einzustellen, die der Sonderfarbe farblich am nächsten liegt.
  View user's profile Private Nachricht senden
KlausKinski

Dabei seit: 23.10.2006
Ort: Würzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.10.2008 19:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tjajaa, die Rasterwinkelung. Vorsichtshalber:

Für ein Schmuck-Rot/-Orange/-Braun/-Rotviolett also »Prozessfarbe: Magenta« wählen,
für ein Schmuck-Blau/-Türkis/-Grün/-Blauviolett ...: Cyan,
für ein Schmuck-Gelb ...: Gelb,
für einen Schmuck-Dunkelton ...: Schwarz.

Okay so?
Schmuck-Gold (Goldorange/Goldocker): als Gelb oder Magenta?
Kamma nirgends im Vorhinein klare Winkelungswerte zuweisen?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen HKS-Farbpalette für quark
HKS Farbpalette für Quark (Mac) gesucht
InDesign Farbpalette HKS Wie?
Quark-X-Press: Typographie
Quark X Press Probleme
Quark-X-Press 8.5 Wortabstand
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.