mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 16:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Freehand MX Problem Verläufe/Effekte im PDF vom 25.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Freehand MX Problem Verläufe/Effekte im PDF
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
rote.socke
Threadersteller

Dabei seit: 12.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 25.08.2006 08:34
Titel

Freehand MX Problem Verläufe/Effekte im PDF

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,

ich habe ein kleines großes Problem.
Ich habe ein Plakat A2 und entsprechende Flyer A5, die mit Verläufen erstellt wurden.
Wenn ich es als PDF ausgebe, werden die Verläufe aufgerastet dargestellt, d.h. entsprechende gestrichelte Linien laufen durch das Bild. Nun habe ich keinen PS-Drucker, um zu testen, ob es nur die Monitor-Ansicht ist. außerdem frage ich mich ob verwendete Effekte, z.B. Gaußsche Weichzeichnung korrekt dargestellt werden.
Ich verzweifle.
Gehe ich den Umweg über Photoshop (als psd exportieren) ist alles in Ordnung. Beim tif-Export sind hier und da auch diese Linien.
Habe keine Ahnung woran es liegen könnte. Vielleicht alternierende Füllungen?

Help me please!
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.08.2006 08:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

normalerweise müssten die linien in unterschiedlichen zoom-graden verschwinden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Meike5555

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 25.08.2006 08:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

ich hatte das Problem zuletzt auch. Leider ist es auch im Druck aufgetaucht, es ist also nicht bloß eine Bildschirmansicht. In der PDF kann man es auch sehen – der Verlauf ist aus Linien aufgebaut, die aneinanderstoßen, und dazwischen blitzt es dann. Ich habe bis heute auch keine Antwort darauf gefunden. Der Drucker meinte, es sein ein bekanntes Problem von FH MX und FH 9. FH 8 hat diesen Fehler angeblich nicht!

Mich würde auch sehr interessieren, wie man das Problem umgehen kann. Überfüllung möglich? Oder kann ein Verlauf noch anders angelegt werden?

Viele Grüße
Meike
  View user's profile Private Nachricht senden
iop

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: NL
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 25.08.2006 08:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

meiner meinung hatte fh8 dieses problem auch ... damals war ich in einer agentur, wo wir fuer einen kunden sachen mit rot/schwarzem verlauf drucken mussten. da das mit freehand nie toll geklappt haben, haben wir die verlaeufe grundsaetzlich in photoshop aufgebaut und als hintergrund geladen.


vielleicht ist das auch fuer dich eine moeglichkeit?
  View user's profile Private Nachricht senden
rote.socke
Threadersteller

Dabei seit: 12.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 25.08.2006 08:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Linien verschwinden auch beim Zoomen nicht, leider. Ich hatte schon einmal das Problem. da habe ich so lange an den Farbverläufen rumgeändert, bis auf einmal diese Linien beim Export verschwunden waren.
Warum weiß ich bis heute nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Meike5555

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 25.08.2006 09:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eine Idee hatte ich noch:

Wenn man statt eingebettetem EPS erst ein Tiff daraus macht, kann es einen Unterschied machen, ob man die FH Daten in CMYK oder RGB anlegt (und als RGB oder CMYK-EPS exportiert) und dann ausprobiert, wie sich die Linien (beim Rastern des EPS in Photoshop) verändern. Also beim Öffnen des EPS mal mit "rastern nach CMYK" oder eben nach RGB ausprobieren. Bloß muss man danach zusehen, wie man seine Originalfarbwerte wieder hinkriegt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.08.2006 12:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

du musst aus FreeHand ein EPS erzeugen und
dieses dann durch deinen Distiller mit optionalem
Creo Distiller Assistant schieben.

Das Problem hierbei ist, dass FreeHand keine
Smooth Shades erzeugen kann. Deshalb ist
man auf die Idiom Recogniton im Distiller an-
gewiesen.



Gru:sse
Ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rote.socke
Threadersteller

Dabei seit: 12.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 25.08.2006 22:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Danke für den Tipp mit Creo Cocktailkrabbe.
Ich habe es gleich ausprobiert...
War leider nicht damit zufrieden, einzelne "Striche" gab es immer noch, obwohl Acrobat 6 diese "shades" eh hinbekommen soll. Na ja, jedenfalls habe ich Creo eingebetttet und getestet, gab aber kein 100%ig gutes Ergebnis.

Jetzt habe ich aber im Netz eine Lösung gefunden, die funktioniert hat:
Die MX Datei als Freehand 8 (nicht 9 wählen!) Datei exportieren und dann mit Illustrator öffnen. Hat super geklappt, kein Verlauf wurde gestückelt wie bei anderen Versionen oder wenn man als ai exportiert. Das daraus generierte pdf ist dann auch in Ordnung.
Übrigens Effekte aus MX im pdf kann man vergessen.

Ich hoffe, damit hat sich mein Problem erledigt. * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Problem mit Freehand Verläufe gestreift
/frage/ 3d effekte in freehand
Transparenz-Effekte in Freehand MX ?!
PDF und Freehand 10 Problem
[Freehand MX] Problem bei PDF-Export!
Freehand MX Export-problem als PDF
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.