mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 21:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Freehand 10] Mehrere Stile in einer Zeile vom 16.12.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [Freehand 10] Mehrere Stile in einer Zeile
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Jess

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 19.12.2004 22:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hello Herr Schinken. *zwinker*

Das Thema hatten wir schon mal.

XSchinkenX hat geschrieben:
Zitat:
Es gibt Absatzstilvorlagen und Zeichenstilvorlagen. Jede Absatzstilvorlage enthält auch eine Zeichenstilvorlage.


Nein. Nur in XPress und das ist bekanntlich scheiße. Jedes bessere
Satzprogramm ermöglicht die getrennte Verwaltung
von Absatz- und Zeichenformaten. Und jetzt rate mal....

selbst MS Word kann das (und der hier als "uralt" verpönte
FrameMaker ebenfalls)!


Es geht ebenfalls auch in InDesign nicht. Okay. Framemaker mag das unterstützen, aber meine Antwort bezog sich auf die Frage nach Freehand und dem Vergleich zu Quark. Da geht es nunmal nicht. Ich habe mich wahrscheinlich ein wenig missverständlich ausgedrückt. Menno!

XSchinkenX hat geschrieben:
Zitat:
Am Besten Tastenkürzel anlegen...falls nicht vorhanden...spart Zeit.


Auch Mist. Gut, hier geht es um Freehand, dadrin zu setzen ist eh... ich bleibe mal beim
Ausdruck unprofessionell, um nicht beleidigend zu wirken.


Ich bin mal wieder im guten Glauben davon ausgegangen, dass es klar ist, dass Freehand im Grunde genommen nicht geeignet ist. *zwinker*

XSchinkenX hat geschrieben:
Üblicherweise strukturiert man einen Text nicht, wenn er bereits im Satz-/Layoutprogramm platziert wurde.


Wenn ich einen neuen Text angelegt habe und neue Stilvorlagen verwenden muss/will? Was dann? Oder wenn es für ein neues Produkt noch keine gibt und diese erst erstellt werden müssen?

XSchinkenX hat geschrieben:
Diese kleinen Hilfen wie Tastenkürzel sind eher zu Korrekturzwecken gedacht. Selbst Billigsatz-
programme wie XPress oder InDesign (gut, Ersteres ist noch nicht mal billig) unterstützen
den Import von RichText- bzw. Worddaten; XML-Daten u.s.w. In den Stammdaten vergebene
Formate bleiben im Satzprogramm erhalten.


Wenn die Daten aber nicht formatiert sind? Wir bekommen zu 99% solche die es nicht sind.

Zitat:
Es gibt leider keine andere Möglichkeit....

XSchinkenX hat geschrieben:
Tja. Der erste Schritt ist aufzuhören, Freehand als Satzprogramm zu missbrauchen.


Da bin ich natürlich ganz deiner Meinung. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst So 19.12.2004 22:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nakomm jetzt hör mal auf dich rauszureden. das leben ist nunmal kein ponyhof!


//
natürlich kann indesign (wenigstens cs; 1+2 =>k.a.) ebenfalls individuelle zeichenformatierungen absatzstilen zuweisen und trennt somit
ebenfalls klar zwischen absatz- und zeichenstil. nur xpress tut das nicht *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von am So 19.12.2004 22:07, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
Jess

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 19.12.2004 22:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
nakomm jetzt hör mal auf dich rauszureden. das leben ist nunmal kein ponyhof!


//
natürlich kann indesign (wenigstens cs; 1+2 =>k.a.) ebenfalls individuelle zeichenformatierungen absatzstilen zuweisen und trennt somit ebenfalls klar zwischen absatz- und zeichenstil. nur xpress tut das nicht *zwinker*


Ich hab den Satz jetzt mehr als einmal gelesen. Menno! Du meintest, dass Quark zwischen Absatz-und Zeichenstilvorlagen nicht trennt? Quark + InDesign arbeiten nach dem gleichen Prinzip. Bei beiden kann man die Zeichenstilvorlage individuell einer Absatzsilvorlage anpassen.

//äh ja. So langsam versteh ich es auch nicht mehr. Zu spät heute... * Ich bin müde... *


Zuletzt bearbeitet von Jess am So 19.12.2004 22:32, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst So 19.12.2004 22:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

war nur spass.

natürlich kann indesign (wenigstens cs; 1+2 =>k.a.) ebenfalls individuelle zeichenformatierungen absatzstilen zuweisen und trennt somit auch klar zwischen absatz- und zeichenstil. nur xpress tut das nicht *zwinker*

Zitat:
Wenn die Daten aber nicht formatiert sind? Wir bekommen zu 99% solche die es nicht sind.


Selbst diese Daten sind mit einer vernünftigen Word-Dokumentvorlage schneller vorstrukturiert als im Satzprogramm selbst.


Zuletzt bearbeitet von am So 19.12.2004 22:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Jess

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 19.12.2004 22:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
war nur spass.


Okay. *bäh*

Zitat:
Wenn die Daten aber nicht formatiert sind? Wir bekommen zu 99% solche die es nicht sind.


XSchinkenX hat geschrieben:
Selbst diese Daten sind mit einer vernünftigen Word-Dokumentvorlage schneller vorstrukturiert als im Satzprogramm selbst.


Hmm...wohl wahr. Wenn man denn im Betrieb mehr als eine Lizenz hätte. *zwinker*

Diese Kackwürste


Zuletzt bearbeitet von Jess am So 19.12.2004 22:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Stile mit Freehand
Bibliothek/Stile von Freehand nach Illustrator konvertieren
freefont im stile von...
PS CS2 Stile anlegen
Corel Draw Stile
Illustrator, Stile mitskalieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.