mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 13:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: frage zu corel draw 11 - plotterhandling vom 28.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> frage zu corel draw 11 - plotterhandling
Autor Nachricht
neuron
Threadersteller

Dabei seit: 28.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 28.07.2006 14:24
Titel

frage zu corel draw 11 - plotterhandling

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo zusammen,

erstmal lob für dieses sehr aktive forum ! * Applaus, Applaus * * Applaus, Applaus * * Applaus, Applaus *

beschäftige mich erst seit kurzem mit bildgestaltung für t-shirtdruck mit einem umgerüstete hp7475 plotter.

bei der handhabe mit coreldraw 11 bin ich noch am lernen ...

meine frage(n):

a) wenn ich eine grafik in cd11 fertig vektorisiert habe, kann ich den plotter dann aus cd11 steuern (reicht ein 'druck') oder
brauche ich noch eine plottersoftware ?
b) beim entwurf von grafiken, kann ich flexfolie auch mehrlagig aufdrucken (z.b. logo mit gelbem untergrund und blauer schrift)
c) gibt es grenzen, ab wievielen lagen das nix mehr aussieht ?

danke für eure antwort,
mfg
neuron
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 05.08.2006 03:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zu a) – Es gibt einige Plotter die sind Corel tauglich. D.h. du kannst aus Corel heraus den Plotter ansteuern, wenn du das Plugin installiert hast. Wenn du einen Plotter neu gekauft hast, dann sollte eine Plotter – Software dabei sein. Hast du ihn bei eBay gekauft, so frage den Verkäufer.

Treiber findest du hier: http://www.treiberupdate.de/treiber/treiber-plotter.html
Corel Plugin: http://www.cocut.com/produkte/cocut11-e.htm

Zu b) – Wenn du Textildruck mit Flock Folie machen möchtest, dann geht das auftragen mehrer Schichten nicht. Die Zwiebelschichten lösen sich, weil sie eine gewisse Untergrundstruktur beim Pressen benötigt.

Mein TiPP: Du kannst bei Corel überlappenden Formen zuschneiden, so dass du keine Zwiebelschichten verwenden brauchst. Wenn du ein bisschen Ahnung mitbringst dann solltest du wissen, dass beim Textil – Plott max. 2 Farbmuster verwendet werden. Zudem solltest du bedenken, dass zwei Farben auf Stoss nur in Handarbeit verarbeiten werden können. Verwendest du z. Bsp. Blau / Geld so setzt sich automatisch ein kleiner schwarzer optischer Rand. Lässt du Platz zwischen den Formen, ähnlich einer Outline bei Corel, so wirkt es optisch besser, als den Farben/Formen auf Stoss.

Bei Corel 11 >> Anordnen >> Formen >> Zuschneiden

Zu c) – Wenn das T-Shirt farbig ist, so reicht meistens eine Farbe für den Textil – Plott aus. Alles andere ist Bullshit und verfehlt sein Ziel.

Mein TiPP: Wenn du auf Kundenauftrag hinarbeitest, fixiere dich auf max. 5 Grundfarben bei T-Shirt (Untergrundstoffen) und verwenden max. 3 unterschiedliche Farben, die passenden zu der Grundfarbe sind. Die Farbe weiß kannst du bei farbigen Untergrund immer verwenden, wohingegen schwarz immer ein bisschen dreckig wirkt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
neuron
Threadersteller

Dabei seit: 28.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 15.08.2006 11:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

super, vielen dank für deine ausführliche antwort !
neuron
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Frage zu Corel Draw X3
Corel Draw X5 Schatten und Farverlauf frage
Corel Draw - Frage an die Profis, was spricht dagegen?
Corel Draw x5 Datei mit Corel Draw x3 öffnen
Corel Draw 11 > Inkscape installiert jetzt ist Corel hin...
corel draw 12
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.