mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 22:22 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Flyer] Was bei der PDF-Erstellung beachten? vom 24.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [Flyer] Was bei der PDF-Erstellung beachten?
Autor Nachricht
miz
Threadersteller

Dabei seit: 24.11.2005
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2005 20:51
Titel

[Flyer] Was bei der PDF-Erstellung beachten?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi erstmal. Mein erster Beitrag und schon eine Frage.
Ich bin dabei einen Flyer zu entwerfen, der demnächst dann auch in ziemlich großer Auflage gedruckt werden soll.

Ich habe den Flyer bis jetzt so angelegt, dass ich CMYk verwende, eine Aufläsung von 300 DPI habe, einfache Formen als Vektoren-Pfade angelegt habe und Schriftzüge, die ich verwendet habe als pixel-Ebene gerastert habe. Wenn ich jetzt aus Photoshop meine Datei via Distiller als PDF exportiere, habe ich bei der Bild-Komprimierung "JPEG" gewählt, die PDF-Seitengröße auf DIN A6 + (3mm Randabschnitt) gesetzt und die PDF-Seite lokal gespeichert.

Sie sieht im Reader wunderbar aus, auch auf dem Papier, dass ich mit meinem Drucker gedruckt habe sieht alles aus, wie ich mir es vorgestellt habe. Meine Fragen sind jetzt:

- Muß ich bei einer PDF, die eine Druckerei drucken soll besonderes beachten?
- Können Druckerein was mit den Vektoren auf dem Flyer anfangen, bzw. müssen dafür extra Optionen im Distiller getroffen werden?(Konvertierungs Einstellungen)
- Sind die Schriften beim späteren Druck klar und scharf zu erkennen, wenn ich sie gerastert habe, also als Pixelgrafik vorliegen?
- Bis welche Strichdricke (einer weißen Linie zum Beispiel) werden scharf und deutlich gedruckt, wenn sie keine Vektoren sind? (schriftgröße)


Schönen Gruß aus Hamburg, Nico



Titel editiert
> verschoben nach Software-Print
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Fr 25.11.2005 14:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
throw

Dabei seit: 14.09.2005
Ort: Hallefornien
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2005 20:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

druckereien nehmen doch eigentlich am liebsten jpegs da haste dann doch alles reduziert lies dir doch einfach die anforderungen bzw bedingungen der druckereien durch wie sie ihre daten am liebsten hätten
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
miz
Threadersteller

Dabei seit: 24.11.2005
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2005 21:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke schonmal für die Antwort. Ich habe noch keine Druckerei, bei der ich den Druckauftrag einreichen möchte, deshalb hab ich mich mal allgemein informiert und herausgefunden, das PDF bei vielen Standard ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 24.11.2005 21:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

throw hat geschrieben:
druckereien nehmen doch eigentlich am liebsten jpegs da haste dann doch alles reduziert lies dir doch einfach die anforderungen bzw bedingungen der druckereien durch wie sie ihre daten am liebsten hätten

*Huch*

mit ausnahme von onlinedruckereien ist diese aussage falsch.

wieso das risiko von kompressionsartefakten eingehen?
wieso alles aufrastern?

Au weia!

neenee. pdf ist standard. der einzige platformübergreifende.
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2005 21:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das würd ich aber doch auch sagen. gepixelte Schriften * Ich bin ja schon still... * * Ööhm... ja? *

lass das ma lieber. Bette die Schriften ein oder wandel sie zu Pfade wenns denn umbedingt sein muss (ist aber auch nicht wirklich zu empfehlen...).

Wenn du deine Druckerei gefunden hast dann kannstes ja - je nach Anforderung - immer noch in ein jpeg oder was auch immer wandeln...


modo
  View user's profile Private Nachricht senden
miz
Threadersteller

Dabei seit: 24.11.2005
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.11.2005 22:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe jetzt mal einmal die Schriften gerastert und ausgedruckt und dann nochmal die Schriften als Schriftebene gelassen und im Distiller eingebettet und auch ausgedruckt, so dass ich jetzt 2 Bilder zum Vergleich habe. Wenn ich ganz genau hingucke, dann kommt es mir so vor, als wenn die gerasterten Schriften klarer und schärfer zu erkennen sind als die Schriften auf dem Papier, auf dem ich die Schriftebene so gelassen haben.

in der PDF am Monitor bei größter Vergrößerung sind aber eindeutig die Schriftebenen schärfer als die gerasterten Schriften.

liegts am Drucker? Vielleicht bin ich aber auch nur zu genau Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 24.11.2005 22:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das mag an deinem Drucker liegen. Beim Offset erreichst
du mit dem aufrastern das Gegenteil, nämlich weniger
scharfe Kanten.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Flyer/Folder für Mailing? Was beachten?
Flyer erstellung
Hilfe bei der Flyer erstellung
flyer erstellung freiberufler
Erstellung Heft / Flyer => Rand?
Suche ein Grafikprogramm zur Erstellung von Katalogen- Flyer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.