mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 17:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x vom 06.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.07.2005 13:29
Titel

Re: Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
PDF unterstützt doch mittlerweile JPEG 2000. Allerdings ist das noch nicht PDF/X-3 kompatibel. So dass nicht alle Druckereien damit klar kommen dürften.

Ja genau, was bringt mir ein zukunftsträchtiges Dateiformat,
das man nicht einsetzen darf bzw. kann.
Photoshop unterstützt es auch, aber mit welchem Aufwand...
Aber mal ehrlich, wie lange gibt es die Dateiformate schon,
muss man die Entwicklung so verschlafen?

Achim M. hat geschrieben:
Trotzdem, wichtig ist doch nur, was man am Ende tatsächlich sehen kann. Ich denke, in der Regel wirst Du selbst bei mittlerer Qualität im autotypischen Raster keine Artefakte erkennen. Und das ist doch letzlich was zählt.

Wichtig ist, dass das Anwendungsgebiet von JPEG das Internet ist,
nicht ohne Grund findet man in fast jedem Dialog-Fenster die
Angabe zur benötigten Zeit beim Herunterladen...

Pauschalisiert man das JPEG als Bildformat mit kleiner Dateigröße
und guter Qualität, wird schnell komplett auf JPEG umgestiegen.

Da kommt das JPEG aus der Digitalkamera oder vom Scanner,
wird im Bildbearbeitungsprogramm nachbearbeitet, natürlich als
JPEG gespeichert und am Ende muss das PDF auch JPEG komprimiert
sein ohne das ursprüngliche JPEG zu erhalten, man hat ja schließlich
nur ein 14.4er Modem zur Verfügung, schon traurig...

Wer natürlich die Ergebnisse der JPEG-Transformationen vorhersagen
kann, Respekt, das kann ich leider nicht, daher bleibt ZIP...

Außerdem steht auch LZW schon lange wieder zur Verfügung...

http://de.wikipedia.org/wiki/JPEG


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Do 07.07.2005 13:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.07.2005 13:55
Titel

Re: Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:
PDF unterstützt doch mittlerweile JPEG 2000. Allerdings ist das noch nicht PDF/X-3 kompatibel. So dass nicht alle Druckereien damit klar kommen dürften.

Ja genau, was bringt mir ein zukunftsträchtiges Dateiformat,
das man nicht einsetzen darf bzw. kann.
Photoshop unterstützt es auch, aber mit welchem Aufwand...
Aber mal ehrlich, wie lange gibt es die Dateiformate schon,
muss man die Entwicklung so verschlafen?


Hier geht es um die Kompression von PDFs. Was hat das mit Photoshop zu tun? Wenn ich ein PDF zu einer Druckerei weitergebe, brauche ich eine Sicherheit, dass sie es auch verarbeiten kann. PDF/X-3 stellt eine solche Sicherheit dar, orientiert sich aber an PDF 1.3. Da gab es noch kein JPEG2000-Kompression. Wenn Deine Druckerei PDF 1.5 unterstützt, kannst Du natürlich auch JPEG2000 nutzen.

[fränK] hat geschrieben:
Wichtig ist, dass das Anwendungsgebiet von JPEG das Internet ist,
nicht ohne Grund findet man in fast jedem Dialog-Fenster die
Angabe zur benötigten Zeit beim Herunterladen...

Pauschalisiert man das JPEG als Bildformat mit kleiner Dateigröße
und guter Qualität, wird schnell komplett auf JPEG umgestiegen.

Da kommt das JPEG aus der Digitalkamera oder vom Scanner,
wird im Bildbearbeitungsprogramm nachbearbeitet, natürlich als
JPEG gespeichert und am Ende muss das PDF auch JPEG komprimiert
sein ohne das ursprüngliche JPEG zu erhalten, man hat ja schließlich
nur ein 14.4er Modem zur Verfügung, schon traurig...

Wer natürlich die Ergebnisse der JPEG-Transformationen vorhersagen
kann, Respekt, das kann ich leider nicht, daher bleibt ZIP...


Blablabla. Wir reden hier nicht über das Dateiformat JPEG sondern über das Kompressionsverfahren. Wir reden hier auch nicht über Modems sondern über einen angemessenen Dateitransfer innerhalb eines PDF-Workflows. Die JPEG-Kompression kann PDF-Dateien bei kaum relevanter Qualitätsverschlechterung deutlich kleiner machen. Alle anderen Anwendungsgebiete dieses Kompressionsverfahrens sind gar nicht von Interesse. Es geht halt schlicht um die Frage, sieht man einem Druck an, ob die PDF-Vorlagen verlustbehaftet komprimiert wurden oder nicht.


[fränK] hat geschrieben:
Außerdem steht auch LZW schon lange wieder zur Verfügung...


LZW ist nach PDF/X-3 nicht mehr zulässig und ich kenne keine aktuelle Software, mit der man eine LZW-Kompression bei der Erzeugung eines PDFs nutzen kann.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Do 07.07.2005 13:59, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.07.2005 14:52
Titel

Re: Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Hier geht es um die Kompression von PDFs. Was hat das mit Photoshop zu tun? Wenn ich ein PDF zu einer Druckerei weitergebe, baruche ich eine Sicherheit, dass sie es auch verarbeiten kann.

Und wo bleibt die qualitative Sicherheit, das ist doch das Problem! Technische lässt sich so gut
wie alles realisieren, auch wenn es in der Druckbranche nicht unbedingt schnell und gründlich
gemacht wird...

Achim M. hat geschrieben:
Blablabla. Wir reden hier nicht über das Dateiformat JPEG sondern über das Kompressionsverfahren. Wir reden hier auch nicht über Modems sondern über einen angemessenen Dateitransfer innerhalb eines PDF-Workflows.

Ja ist doch egal ob JPEG-Dateiformat oder nicht, bei beiden wird die Kompression angewendet.
Ok, gehen wir von der Verarbeitungsgeschwindigkeit innerhalb eines PDF-Workflows aus...

    100mbit oder 1gbit LAN, heißt theoretisch angemessene Wartezeit (60 Sekunden) bei einem
    Datenvolumen von ca. 400MB bis 4GB für den Datentransport

    Die Verarbeitungsgeschwindigkeit (Dekompression) sollten sich bei den geringen Datenmengen
    nicht sehr bemerkbar machen, außerdem existierenden schnellere Kompressionsverfahren mit
    höherer Qualität als JPEG (z.B. andere Waveletbasierte Bilddatenkompression)


So, wo liegen denn jetzt die _speziellen_ Vorteile von JPEG gegenüber ZIP und LZW?

Achim M. hat geschrieben:
Es geht halt schlicht um die Frage, sieht man einem Druck an, ob die PDF-Vorlagen verlustbehaftet komprimiert wurden oder nicht.

Ja genau, aber du scheinst das ja unabhängig von der verwendeten Einstellung und
Transformationen mit pauschal „nein sieht man nicht“ beantworten zu können...

Achim M. hat geschrieben:
LZW ist nach PDF/X-3 nicht mehr zulässig und dich kenne keine aktuelle Software, mit der man eine LZW-Kompression bei der Erzeugung eines PDFs nutzen kann.

Die Patente für LZW sind ausgelaufen, gibt also keinen Grund LZW nicht einzusetzen.
Das keine aktuelle Software LZW unterstützt, kann ich nicht nachvollziehen,
Photoshop, Distiller, Acrobat, PitStop, ...
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.07.2005 15:26
Titel

Re: Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:
Es geht halt schlicht um die Frage, sieht man einem Druck an, ob die PDF-Vorlagen verlustbehaftet komprimiert wurden oder nicht.

Ja genau, aber du scheinst das ja unabhängig von der verwendeten Einstellung und
Transformationen mit pauschal „nein sieht man nicht“ beantworten zu können...


Nö, aber bei vielen Massendrucksachen ist es halt völlig ausreichend und funktioniert schlicht und ergreifend. Das ist wohl auch der Grund, warum Herr Jaeggi dieses Kompressionsverfahren vorschlägt. Aber wenn ich Deine Ausführungen richtig verstehe, hat der Mann halt auch keine Ahnung.

Abgesehen davon, macht er bei seinen Beschreibungen auf diese Einstellung aufmerksam und schlägt ggf. eine Korrektur vor. Wer also Kunstkalender produziert, kann dann auf ZIP-Kompression umsteigen.

LZW-Kompression wird in Zukunft im PDF-Format keine Verwendung mehr finden. Den Grund habe ich ja bereits genannt, es wird von den PDF/X-3-Spezifikationen ausgeschlossen.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.07.2005 15:34
Titel

Re: Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Nö, aber bei vielen Massendrucksachen ist es halt völlig ausreichend und funktioniert schlicht und ergreifend. Das ist wohl auch der Grund, warum Herr Jaeggi dieses Kompressionsverfahren vorschlägt.

Möglich, die Info fehlt aber in der Joboption... auch wenn es auf der Internetseite steht...

Schon komisch, dass man eine Joboption für niedere Qualität freigibt und nicht für hohe...

Achim M. hat geschrieben:
Aber wenn ich Deine Ausführungen richtig verstehe, hat der Mann halt auch keine Ahnung.

Deine Interpretation, beziehe mich nur auf die Einstellung Bilder JPEG „mittel“.

Achim M. hat geschrieben:
Abgesehen davon, macht er bei seinen Beschreibungen auf diese Einstellung aufmerksam und schlägt ggf. eine Korrektur vor. Wer also Kunstkalender produziert, kann dann auf ZIP-Kompression umsteigen.

Ah ok, Herr Jaeggi hat also „Qualität“ definiert, erstaunlich...

Achim M. hat geschrieben:
LZW-Kompression wird in Zukunft im PDF-Format keine Verwendung mehr finden. Den Grund habe ich ja bereits genannt, es wird von den PDF/X-3-Spezifikationen ausgeschlossen.

Nö, einen Grund hast du nicht genannt, nur, dass das PDF/X-3 nicht erlaubt....
Lass hören...


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Do 07.07.2005 15:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.07.2005 15:45
Titel

Re: Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:
Abgesehen davon, macht er bei seinen Beschreibungen auf diese Einstellung aufmerksam und schlägt ggf. eine Korrektur vor. Wer also Kunstkalender produziert, kann dann auf ZIP-Kompression umsteigen.

Ah ok, Herr Jaeggi hat also „Qualität“ definiert, erstaunlich...


Schnarch, seine Einstellungen sind Empfehlungen. Jedem steht es doch frei, sie nach eigenen Vorstellungen anzupassen.

[fränK] hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:
LZW-Kompression wird in Zukunft im PDF-Format keine Verwendung mehr finden. Den Grund habe ich ja bereits genannt, es wird von den PDF/X-3-Spezifikationen ausgeschlossen.

Nö, einen Grund hast du nicht genannt, nur, dass das PDF/X-3 nicht erlaubt....
Lass hören...


Genau deshalb wird man LZW auch nicht mehr reaktivieren, weil die Gefahr zu groß ist, dass ein bestehender Workflow mit dieser Kompressionsmethode nicht klar kommt.

Komm mal runter von Deinem Qualitätsplaneten. In der Praxis zählt einfach, das etwas funktioniert - nicht die technische Perfektion. Was nützt mir technisch Perfektion, wenn meine Daten nicht von jedem Empfänger gelesen werden können?

Gruß aus der Praxis

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.07.2005 16:06
Titel

Re: Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Schnarch, seine Einstellungen sind Empfehlungen. Jedem steht es doch frei, sie nach eigenen Vorstellungen anzupassen.

Klar, aber blind sollte man die nicht angehen...

Achim M. hat geschrieben:
[fränK] hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:
LZW-Kompression wird in Zukunft im PDF-Format keine Verwendung mehr finden. Den Grund habe ich ja bereits genannt, es wird von den PDF/X-3-Spezifikationen ausgeschlossen.

Nö, einen Grund hast du nicht genannt, nur, dass das PDF/X-3 nicht erlaubt....
Lass hören...

Genau deshalb wird man LZW auch nicht mehr reaktivieren, weil die Gefahr zu groß ist, dass ein bestehender Workflow mit dieser Kompressionsmethode nicht klar kommt.

Ja toll, das ist ein typischer „Grund“ aus der Druckbranche... ein einfaches Update der Software
und schon kann es weitergehen... und wie gesagt die Patente sind abgelaufen...

Achim M. hat geschrieben:
Komm mal runter von Deinem Qualitätsplaneten. In der Praxis zählt einfach, das etwas funktioniert - nicht die technische Perfektion. Was nützt mir technisch Perfektion, wenn meine Daten nicht von jedem Empfänger gelesen werden können?

Tja, jedes Problem in der Druckbranche liegt in mangelnder technischer Funktion bzw.
Standardisierung begründet... wobei das keine Probleme wären, aber viele Leute sind
einfach zu faul, unwissend oder erblinden wegen Profitgier...

Nebenbei, wir schreiben das Jahr 2005, krauchen relativ erfolgreich im Weltraum herum
und bekommen es nicht hin eine halbwegs deckende Vernetzung, Qualität und Standardisierung
in der Druckindustrie zu erreichen – schon traurig, dass es doch so viele Verteidiger gibt...

Nur komisch – mit reduzierter Qualität lässt sich nicht werben – Widerspruch? Lächel


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Do 07.07.2005 16:07, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.07.2005 16:34
Titel

Re: Fehler und Settings für Adobe Acrobat 7.x

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
Nebenbei, wir schreiben das Jahr 2005, krauchen relativ erfolgreich im Weltraum herum
und bekommen es nicht hin eine halbwegs deckende Vernetzung, Qualität und Standardisierung
in der Druckindustrie zu erreichen – schon traurig, dass es doch so viele Verteidiger gibt...


In den Weltraum fliegen die NASA mit Space Shuttles, die nach wie vor die technischen Möglichkeiten der 70er repräsentieren. Alles was da oben rumfliegt, ist technisch veraltet ... Ist aber bewährt und funktioniert.

In der Druckindustrie ist es nicht anders. Schön das Du das Wort Industrie so betonst. Denn es geht längst nicht mehr um handgefertigte Produktion sondern um standardisierte Prozesse und da gehören Toleranzen eben auch zu.

Apropos Qualität und Vernetzung - ich bin jetzt seit über 10 Jahren in der Druckvorstufe tätig und ich denke, den Level den die Druckvorstufe heute hat, hat sie noch nie gehabt. Heute kann man ein PDF zu jeder x-beliebigen Druckerei schicken, ohne mit denen lange über Formate, Schriften etc. diskutieren zu müssen. Das ganze Gefummel mit Filmen hatte zwar auch seine Vorteile, aber wer will das heute noch machen? Wo man früher komplizierte Farbanpassungen vornehmen musste, reicht heute ein Farbprofil aus. Das heute viel Mist gemacht wird - keine Frage. Trotzdem ist der Weg zu bezahlbarer Qualität noch nie so kurz gewesen.

[fränK] hat geschrieben:
Nur komisch – mit reduzierter Qualität lässt sich nicht werben – Widerspruch? Lächel


Sagen wir mal so, der Kunden zahlt für Qualität, die ihm auch Nutzen bringt. Früher habe ich für Modekunde gearbeitet. Da hat man haufenweise Proofs und Andrucke gemacht, um möglichst Nahe an ein Produkt heranzukommen. Im Endeffekt fiel der Aufwand im fertigen Verkaufsprospekt kaum auf und der Endverbraucher hat auch keinen Pulli mehr gekauft. Heute steht eher das Kosten-Nutzen-Verhältnis im Vordergrund. Damit kommen viele Kreative nicht klar. Letzlich wollen die Werbekunden aber, dass die Werbung funktioniert und verkauft. Und wenn Artefakte in einem Prospekt, den man vielleicht nur eine Minute in der Hand hält, nur mit leistungsstarken Fadenzählern sichtbar werden, wen sollte das interessieren?

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Adobe Acrobat 8 Professional Fehler nach Update
[Adobe Acrobat 8.0] Acrobat beendet sich selbst nach 10 Sek.
Acrobat 8 Fehler
Fehler Meldung bei Acrobat
Acrobat Preflight Fehler
[Acrobat] Fehler bei PDF erstellen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.