mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 06:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbunterschiede in verschiedenen Programmen vom 27.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Farbunterschiede in verschiedenen Programmen
Autor Nachricht
Frau_Braun
Threadersteller

Dabei seit: 26.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 27.09.2006 18:11
Titel

Farbunterschiede in verschiedenen Programmen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Verehrtes Forum!

Ist es normal, daß Photoshop Farben anders darstellt als die Vorschau, verschiedene Browser und sogar Word?
Diese Frage ist in ähnlicher Form schon diverse Male im Forum gestellt worden, und es wurde sehr viel Hilfreiches über Farbmanagement und Kalibrierung geschrieben. All dieses habe ich durchgecheckt, aber keine eigentliche Antwort auf meine Frage gefunden.

Darum geht es konkret:
Ich habe per Mail RGB-Bilder zur Druckverarbeitung erhalten. Diese erscheinen in der Mail-Vorschau, in verschiedenen Browsern und der Vorschau aber wesentlich graustichiger als in Photoshop. Das macht sich besonders bei Hauttönen bemerkbar.

Hier mal ein Beispiel:


Links wird der Screenshot vom Foto, wie er u.a. in der Vorschau zu sehen ist, gezeigt, rechts sieht man die Darstellung in Photoshop. Die Farbbrobe bestätigt den Augenschein: Durchschnittsfarbe für den Hautton ist beim Screenshot
C8 M27 Y27 K0 (also zusätzlich Cyan), im Photoshop-Bild C0 M34 Y29 K0.
Wenn ich das PS-Bild in verschiedene Farbprofile konvertiere, ist die Tendenz übrigens immer dieselbe: Photoshop zeigt das Bild immer wesentlich gesättigter an, egal, welches Profil ich verwende, egal, ob RGB oder CMYK.

Woran kann das liegen? Und welche Farbwerte sind in der Ursprungsinformation des Bildes tatsächlich vorhanden, d.h. welche Darstellung verbindlicher? Muß man das einfach hinnehmen, weil die Vorschau (usw.) Bilder nun einmal anders darstellt?

(Wenn ich das Bild "Screenshot.tiff" mit Photoshop für das Web abspeichere, erhält es übrigens wieder die gesättigteren Farben. Speichere ich es direkt als Jpeg ab, hat es die weniger gesättigten Farben. Aber das ist hier nur ein Nebenschauplatz, der vielleicht etwas mit meiner Frage zu tun hat.)

Hier noch ein paar Angaben:
RGB-Arbeitsfarbraum: ECI-RGB
CMYK-Arbeitsfarbraum: ISO Coated
iBook G4

Dankbar für Tips ist
Frau Braun


Zuletzt bearbeitet von Frau_Braun am Mi 27.09.2006 18:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.09.2006 19:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.mediengestalter.info/forum/9/photoshopcs2-verringerte-saettigung-beim-export-als-jpg-66411-1.html#1030856
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Frau_Braun
Threadersteller

Dabei seit: 26.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 27.09.2006 22:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aha, danke! Das hilft schon viel weiter, und die Gebrauchsanweisung funktioniert auch, jedenfalls für die Webabspeicherung. Ist das Ganze nun so zu interpretieren, daß die von PS angezeigten Pixelwerte diejenigen sind, die ursprünglich in der Datei vorhanden sind (vorausgesetzt, daß ich beim Öffnen kein Farbprofil zuweise)?

Was ist mit der Darstellung in iPhoto oder ähnlichen Bildbetrachtungsprogrammen? Die Farben werden hier ebenfalls wie für das Web dargestellt. Ich konnte da keine Einstellungsoptionen für einen Farbraum finden. Meine Kunden wunderten sich über die kräftigen Farben einiger Bilder, weil sie offensichtlich ihre Originale in einem Programm wie iPhoto angesehen haben.

Gruß
Frau Braun
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.09.2006 22:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frau_Braun hat geschrieben:
Aha, danke! Das hilft schon viel weiter, und die Gebrauchsanweisung funktioniert auch, jedenfalls für die Webabspeicherung. Ist das Ganze nun so zu interpretieren, daß die von PS angezeigten Pixelwerte diejenigen sind, die ursprünglich in der Datei vorhanden sind (vorausgesetzt, daß ich beim Öffnen kein Farbprofil zuweise)?

Das kann man so nicht sagen. Die Darstellung eines RGB-Wertes ist immer abhängig vom Bezugsfarbraum. Im Falle Deines Webbrowsers ist der Farbraum Deines Monitors der Bezugsfarbraum. Wenn Du in Photoshop ein Bild ohne Profil öffnest, orientiert sich Photoshop am entsprechenden Arbeitsfarbraum, der unter Farbeinstellungen vorgegeben ist. Innerhalb von Photoshop ist es nicht möglich ohne Farbprofile zu arbeiten. Einzige Ausnahme ist der Befehl "Für Web speichern".

Frau_Braun hat geschrieben:
Was ist mit der Darstellung in iPhoto oder ähnlichen Bildbetrachtungsprogrammen? Die Farben werden hier ebenfalls wie für das Web dargestellt. Ich konnte da keine Einstellungsoptionen für einen Farbraum finden. Meine Kunden wunderten sich über die kräftigen Farben einiger Bilder, weil sie offensichtlich ihre Originale in einem Programm wie iPhoto angesehen haben.

iPhoto arbeitet mit einem korrekten Farbmanagement und kann Profile entsprechend interpretieren. Die Darstellung sollte mit Photoshop übereinstimmen. Unter Windows gibt es allerdings viele Programme, die als Farbprofil pauschal sRGB erwarten. Diese stellen dann Bilder mit abweichenden RGB-Profilen oder CMYK-Bilder verfälscht dar.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Frau_Braun
Threadersteller

Dabei seit: 26.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 27.09.2006 23:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Allmählich komme ich dahinter. Der Hinweis mit iPhoto war Gold wert für mich, denn da habe ich eine Kontrollinstanz. Ich habe jetzt drei Öffnungsschritte vollzogen und komme zu folgendem Ergebnis:

> Öffnen aus iPhoto in Photoshop per Doppelklick (Photoshop habe ich vorher als externen Bildeditor in iPhoto definiert): Das Bild verwendet das eingebettete Profil: "Allgemeines RGB-Profil". Darstellung wie in iPhoto.

> Öffnen aus Photoshop: In Arbeitsfarbraum ICE-RGB konvertieren. Bild zeigt nahezu gleiches Histogramm wie das vorherige Bild.

> Öffnen aus Photoshop: Eingebettetes Profil verwerfen: Deutlich mehr Sättigung (RGB ohne Tags)![/list]

Und dann auch noch der Unterschied zwischen Profil zuweisen und in Profil konvertieren...

Habe sehr viel heute gelernt. Besten Dank.

Es grüßt Frau Braun
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.09.2006 06:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frau_Braun hat geschrieben:
Und dann auch noch der Unterschied zwischen Profil zuweisen und in Profil konvertieren...

Um von einem Farbraum zu einem anderen zu konvertieren, benötigt man "In Profil konvertieren". Dabei bleibt die Darstellung des Bildes weitestgehend gleich (Abhängig vom Zielfarbraum) aber die Farbwerte ändern sich.

"Profil zuweisen" sollte man in einem funktionierenden Farbmanagement nicht benötigen. Wenn aber ein Bild kein Profil besitzt oder das Profil verworfen wurde, kann man mit diesem Befehl ein Profil zuweisen. Dabei ändert sich die Darstellung möglicherweise stark, die Farbwerte bleiben aber gleich.

Merke: Photoshop benötigt zwingend Farbprofile. Für eine vernünftige Arbeit mit Photoshop sollten alle Bilder mit Profile gesichert werden und Profile beim Öffnen von Bildern nicht verworfen werden. Einzige Ausnahme ist der Befehl "Für Web speichern". Bilder, die auf diese Weise ihr Farbprofil verloren haben, sollte man beim Öffnen das Profil "sRGB" zuweisen.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Frau_Braun
Threadersteller

Dabei seit: 26.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.09.2006 13:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die ausführlichen Antworten! So komme ich klar.
Gruß
Frau Braun
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Problem mit verschiedenen Programmen!
Schrift in verschiedenen Programmen unterschiedlich groß
Corel Draw 12 Farbunterschiede
Farbunterschiede beim Abspeichern!
Farbmanegement, trotzdem Farbunterschiede?
Farbunterschiede Bildschirm/Druck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.