mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 18:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbmanagement-Confusion vom 15.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Farbmanagement-Confusion
Autor Nachricht
Meike5555
Threadersteller

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 15.09.2006 09:37
Titel

Farbmanagement-Confusion

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen,

ob mich wohl jemand aufklären könnte?

Folgender Sachverhalt:
Reinzeichnung in Quark 6 soll erstellt werden.
Quark 6 hat Farbmanagement aktiviert (ich war die Böse, die dies tat).
Bildmaterial hat Profil "Euroscale Coated v2" eingebettet ( " ).
Beim Import fragt Quark nach "Wiedergabeziel" und "Farbmanagement für CMYK-Zielgeräte" (welches ich aktiviert hatte).

Aufgabe:
-> Datei soll ohne spezifische Distillereinstellungen an Druckerei als PDF geschickt werden.

Fragen:
1. Soll ich das Farbmanagement in Quark deaktivieren?
2. Macht es einen Unterschied in der PDF, ob "Farbmanagement für CMYK-Zielgeräte" aktiviert wurde, oder nicht?

Also: Inwieweit mischt Quark mit, wenn das Quark-Farbmanagement an ist, die Bilder aber ohnehin eingebettete Profile besitzen? Was macht den (real sichtbaren) Unterschied aus? Oder bezieht sich das Farbmanagement NUR auf die Bildschirmansichten, ohne die Bilder letztendlich im Druck zu verändern?

Merci,
M.
  View user's profile Private Nachricht senden
Marcus M.

Dabei seit: 15.09.2006
Ort: Mönchengladbach
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 10:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Farbmanagement bezieht sich immer auf den Druck und bei dem eingebettetem Profil "Euroscale Coated v2" handelt es sich um den Europa Standard, da kann eigentlich nicht viel schief laufen, solange der Druck auf gestrichenem Papier stattfindet, deswegen "Coated" Wenn die Druckerei aber keine spezifischen Distillereinstellungen haben möchte, würde ich die Datei ohne Farmanagement herausgeben, da die Druckerei warscheinlich ihre eigenen Profile benutzt. Aber selbst wenn du in Quark das Farbmanagement aktivierst, dürfte es keine Probleme geben, da die Druckereien die Dateien sowieso nochmal überprüfen und sie gegebenenfalls korrigieren. Ich persönlich habe noch nie Probleme mit Druckereien gehabt, bei eingebetteten Profilen. Man sollte halt nur wissen worauf gedruckt wird.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Meike5555
Threadersteller

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 15.09.2006 10:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok, ich deaktiviere das und mache es wie immer.

Cool ist ... weder unsere Druckerei, noch unsere Reproleute wissen das.

("Mit Farbmanagement arbeiten wir nicht" – "Profile? Haben wir nicht" – "Weiß ich nicht" – "Da fragen Sie mich was")

Hm. Muss mich da wohl einlesen.
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 11:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1. QuarkXPress hat auch in der aktuellen Version 7 noch Probleme mit der Farbverwaltung,
heißt, vor allem in älteren Versionen sollte die Farbverwaltung deaktiviert, Bilder als EPS
platziert und das Dokument Unverändert ausgegeben werden.

2. Euroscale Coated v2 basiert auf Charakterisierungsdaten eines sehr veralteten
Druckstandards und sollte daher nicht mehr verwendet werden!
http://de.wikipedia.org/wiki/Euroskala
Aktuell sind die folgenden Profile für Standarddruckbedingungen zu verwenden:
http://www.eci.org/eci/de/041_offset.php

3. „Keine spezifischen Distillereinstellungen“ gibt es nicht! Jede Einstellung zum Erzeugen
einer PDF-Datei bezieht sich auf eine bestimmte Art und Weise der Ausgabe und sollte
daher mit Bedacht gewählt werden!

4. Farbkonvertierungen im Distiller sind qualitativ nicht zu empfehlen.

5. Die Weitergabe von reinen CMYK plus Sonderfarbe sollte als PDF/X-1a:2001 (oder 2003) erfolgen!

Für die Einstieg bitte den folgenden Ratgeber lesen:
http://www.cleverprinting.de/ratgeber_anfordern.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Meike5555
Threadersteller

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 15.09.2006 12:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey,

danke für die Hinweise.
Alles schön und gut, aber solange unsere Dorfperipherie da nicht mitzieht, bin ich auch machtlos.

1. Ist Quark 6 und ich habe noch nie gehört, dass ausschließlich EPSse eingebunden wurden. Nirgendwo und noch nie. Bei mir sind es Tiffs bzw. EPSse, wenn vektorbasierter Import. Also du (@fränk) bindest Photoshop-EPSse ein? Sagst du mir wieso?

2. Ich habe mir die ECI-Profile runtergeladen. Meine Druckerei arbeitet nicht damit, sondern eben mit der veralteten Euroskala. Demnächst geben die ganz eigene Profile heraus (sagen sie). Die werde ich dann auch nehmen.

3. Mit spezifischen Distillereinstellungen meinte ich, dass die keine eigenen joboptions haben. Welche Voreinstellung würdet ihr dann nehmen? (Hochauflösend usw. ist klar)

4. Ich habe immer "Farbe nicht ändern" aktiviert.

5. Zu den PDF-X-Formaten muss ich mich noch schlau machen. Wie immer und überall. Damit kann ich noch garnix anfangen, und von meinen Kollegen auch niemand. Natürlich bin ich dann immer diejenige, die es lernen und allen vorkauen muss. Danke für den Link, lade ich mir sofort mal runter.

So: Farbmanagement ist bei Quark deaktiviert und die Druckerei wird's schon machen. Vielen Dank, ist bloß so frustrierend alles.

Grüße
M.


Zuletzt bearbeitet von Meike5555 am Fr 15.09.2006 12:06, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 12:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meike5555 hat geschrieben:
1. Ist Quark 6 und ich habe noch nie gehört, dass ausschließlich EPSse eingebunden wurden. Nirgendwo und noch nie. Bei mir sind es Tiffs bzw. EPSse, wenn vektorbasierter Import. Also du (@fränk) bindest Photoshop-EPSse ein? Sagst du mir wieso?

EPS-Dateien werden von der Farbverwaltung in QuarkXPress nicht berührt,
man kann damit sichergehen, dass die Datei farblich erhalten bleibt.

Meike5555 hat geschrieben:
2. Ich habe mir die ECI-Profile runtergeladen. Meine Druckerei arbeitet nicht damit, sondern eben mit der veralteten Euroskala. Demnächst geben die ganz eigene Profile heraus (sagen sie). Die werde ich dann auch nehmen.

Entweder der Druckerei Druck machen, dass diese standardisiert arbeitet oder den Dienstleister
wechseln – das ist wohl das Einfachste.
Ein Hausstandard, d.h. eigene Farbprofile, macht nur in ganz speziellen Fällen Sinn, meist auch
nur für den internen Gebrauch.

Meike5555 hat geschrieben:
3. Mit spezifischen Distillereinstellungen meinte ich, dass die keine eigenen joboptions haben. Welche Voreinstellung würdet ihr dann nehmen? (Hochauflösend usw. ist klar)

Wie gesagt, PDFs sollten als PDF/X ausgeliefert werden. Je nach Inhalt als PDF/X-1a oder PDF/X-3.
Die Voreinstellungen bestimmter Satzprogramm (Quark, InDesign etc.) und PDF-Ersteller (Distiller etc.)
sind allerdings nicht optimal und müssen vorher überprüft werden.

Meike5555 hat geschrieben:
5. Zu den PDF-X-Formaten muss ich mich noch schlau machen. Wie immer und überall. Damit kann ich noch garnix anfangen, und von meinen Kollegen auch niemand. Natürlich bin ich dann immer diejenige, die es lernen und allen vorkauen muss. Danke für den Link, lade ich mir sofort mal runter.

Ganz wichtig! Lernen, marsch, marsch! *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Farbmanagement
Farbmanagement-Seminar
Farbmanagement in Quark 5
Farbmanagement in der Ausbildung
Farbmanagement Bild
Photoshop Farbmanagement
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.