mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 03:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: dringend: Indesign-funktion: Unterfüllen? vom 04.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> dringend: Indesign-funktion: Unterfüllen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 04.04.2005 15:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beatcore hat geschrieben:
Zitat:
das problem ist auch, dass du die Überfüllungsvorgaben nur auf die ganze Seite und nicht auf ein einzelnes Objekt anwenden kannst...


das ist doch totaler Müll, geht ja gar nicht !!! Wie soll man den dann für die Druckvorstufe was separieren könne was mehr als 4C enthält ????



Choleriker?


Was hat den ne Seperation mit den Überfüllungsvorgaben zu tun? oder irre ich mich!
 
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2005 15:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cusario hat geschrieben:
Beatcore hat geschrieben:
Zitat:
das problem ist auch, dass du die Überfüllungsvorgaben nur auf die ganze Seite und nicht auf ein einzelnes Objekt anwenden kannst...


das ist doch totaler Müll, geht ja gar nicht !!! Wie soll man den dann für die Druckvorstufe was separieren könne was mehr als 4C enthält ????



Choleriker?


Was hat den ne Seperation mit den Überfüllungsvorgaben zu tun? oder irre ich mich!


versteh ich jetz auch nich, bin aber auf diesem gebiet auch nich so der Pro....
allerdings konnte man im Quark ja auch nem einzelnem Objekt "Aussparen" zuweisen.....
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Beatcore

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bitte nicht persönlich angegriffen fühlen... Aber ich muss zugeben bei sovielen an meiner Frage vorbeigehenden Antworten frag ich mich echt..., und ja, da bin ich cholerisch! Weils mich aufregt. Ich hab nicht gefragt wie's nach Nuernberg geht um zu erfahren das es in München schöner ist... aber Hauptsache man hat n Haufen Threads unterm Titel stehen oder???
Aussparen macht jedes Programm mittlerweile selbst, darum geht es auch nicht !!! Ich will wissen wie man in InDesign etwas UNTERFÜLLT !!! I-N-D-E-S-I-G-N U-N-T-E-R-F-Ü-L-L-E-N !!!! Ich möchte einfach nur nen Ausdruck oder ne Datei haben in der die Punkte zwar ausgespart aber unterfüllt sind, um Blitzer zu vermeiden...

Thx schon ma im Vorraus...

BeatCore
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nicht so aufregen. Nachher hast'e sonst gleich noch ein Ei rausgedrückt.

Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden
Beatcore

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2005 19:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kann echt noch passieren... aber auch blöd so mit einem Ei, hehe Menno!
Ne, Schmarrn, aber da gibts echt 0,0 in InDesign in punkto Unterfüllen... Aussparen tut es automatisch, Schwarz überdrucken auch, aber wo/wie kann man Unterfüllen einstellen ??? Wenn z.B. ein Text in einer Sonderfarbe, der auf eine andere Sonderfarbe gedruckt wird so klein ist, das man ihn nicht mehr überfüllen kann, muss man ihn ja auch unterfüllen - zwecks Blitzervermeidung - nur wie ???

P.S.: Sry für Separation, meinte farbseparierte Ausdrucke, auf welchen ich sehen kann welche Farben wo drucken, aussparen und co.
  View user's profile Private Nachricht senden
cri

Dabei seit: 20.02.2004
Ort: Hauptstadt
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 05.04.2005 07:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

setz doch einfach ne kontur in gleicher farbe in entsprechender Breite (wie groß du halt die unterfüllung haben willst) um das zu unterfüllende objekt und setz diese kontur einfach auf > Fenster -> Attribute -> Kontur überdrucken.

... das müsste doch für dich und deine "kullernden Problemchen" reichen ...

oder?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
loesches

Dabei seit: 13.09.2003
Ort: Regensburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 05.04.2005 08:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bevor es hier noch mehr ausartet, sollte erstmal klargestellt werden, dass man Unterfüllungen in Anwendungsprogrammen vergeblich sucht.
In InDesign regelt man die Unterfüllungen bzw. Überfüllungen (engl. = Trapping) im Dialog "Überfüllungsformate".
Die neutrale Dichte bestimmt die Farbhelligkeit jeder Farbe. Dieser Wert bestimmt, welche Farbe zu welcher Farbe überfüllt wird (hellere Farben überfüllen immer zur dunkleren Farbe). Die Editierung der neutralen Dichte kann bei Volltonfarben nötig sein, die Werte für Cyan, Magenta, Gelb oder Schwarz muss man üblicherweise nicht ändern.

Welche Pantone-Farbe verwendest Du, und welche neutrale Dichte weist sie auf?

Zur Erzeugung von Überfüllungen geht man in InDesign folgendermaßen vor:

1. Im Dialog "Fenster - Überfüllungsformate" nimmt man die Überfüllungseinstellungen vor.

2. Über die Option "Überfüllungsformat zuweisen" legt man fest, auf welche Seitenbereiche die Überfüllungseinstellungen angewandt werden.

3. Im Druckdialog aktiviert man im Bereich "Ausgabe" bei der Option "Überfüllung" das Trapping. Die Option ist nur verfügbar, wenn bei "Farbe" entweder "Separationen" oder "In-RIP-Separationen" gewählt ist. Durch Auswahl von "Anwendungsintegriert" wird das Dokument von InDesign selbst überfüllt. Durch Auswahl von "Adobe In-RIP" werden die Überfüllungen erst im RIP berechnet.

4. Weiterhin im Bereich "Ausgabe" des Druckdialogs kann man durch einen Klick auf den "Druckfarben-Manager" unter Umständen Einstellungen bezüglich der Druckfarbe treffen. In den nmeisten Fällen ist dies aber nur bei speziellen Sonderfarben wie Lacken oder Metallicfarben nötig.

5. Beim Drucken werden die Überfüllungen einberechnet.

Zum besseren Verständnis des Themas Trapping hilft vielleicht auch die FAQ von Achim: http://www.mediengestalter.info/thema12682-0.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Beatcore

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 05.04.2005 09:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also:

4c-Bild mit Pantone 476 C (Dichte: 0,4106) !!! Da die Linie aus Punkten besteht, gibt es keine Outlinemöglichkeit da es quasi schon die Outline ist. Und wenn ich so ne Kontur überdrucken lasse, hab ich ein falsches Ergebnis. Also mach ich das Überfüllen Menü auf und erstelle eine neue Vorgabe: Was einstellen ??? Dichte?? bei Überfüllungsplatzierung habe ich Unterfüllen gewählt, was bei den anderen Werten setzen ??? Jetzt kann man diese Vorgabe aber scheinbar nur einer kompletten Seite zuweisen ;( Trapping an sich ist soweit klar. Nur kenn ich das objektbezogen, d.h. wie in Freehand eine Outline mit 0,1mm Stärke zuweisen und diese überdrucken lassen oder eben umgekehrt und unterfüllen. Aber im InDesign ist das wohl ohne Objekte und nur auf die Seite anwendbar ??? Kann ich dann irgendwie über meine Separationsvorschau überprüfen ob meine Objekte unterfüllt sind ? (Also die Aussparungen sehe ich so, aber leider vergeblich versucht am Rand des Objektes die Unterfüllung zu sehen...)

MfG
BeatCore
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unterfüllen in Quark...?
Über- und Unterfüllen im CorelDraw 11
Über/Unterfüllen für Dummies, oder...
Überdrucken oder Unterfüllen
Blitzer / Über-/Unterfüllen – schon wieder... ID/PhS
Überfüllen oder Unterfüllen – Druckdaten in PS? HILFE!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.