mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 13:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [ATM]Installierte Schriften fehlen in Anwendungen vom 06.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [ATM]Installierte Schriften fehlen in Anwendungen
Autor Nachricht
d.byro
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.09.2005 11:54
Titel

[ATM]Installierte Schriften fehlen in Anwendungen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Servus,

ich trete gerade ein wenig auf der Stelle. Ich arbeite am PC mit ATM als Schriftverwaltung. Die Zeichensätze die installiert sind, sind einwandfrei und werden, beispielsweise in Photoshop CS allesamt mit allen zugehörigen Schriftschnitten angezeigt und ich kann auch damit arbeiten. Im Illustrator sind dagegen einige Schriftarten unvollständig, es fehlt einfach irgend ein Schriftschnitt und schlimmer noch, im InDesign scheinen noch mehr Schriftschnitte nicht erkannt zu werden. Selbst die Arial (OTF) wird nur mit drei statt vier Schnitten erkannt?!

Kennt jemand das Problem, hat jemand eine Vermutung, wo ich mit der Fehlersuche anfangen könnte?

Besten Dank
  View user's profile Private Nachricht senden
Pauli

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.09.2005 21:06
Titel

Permission Bit

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In Schriften gibt es ein Permission Bit. Damit können Entwickler Ihre Schriften freigegeben oder nicht. Manche verpennen auch, das Bit zu setzen.

Der Illustrator ließt nur Schriften ein, die dieses Permission Bit haben. Alle Anderen werden irgnoriert.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.09.2005 21:33
Titel

Re: Permission Bit

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Pauli hat geschrieben:
In Schriften gibt es ein Permission Bit. Damit können Entwickler Ihre Schriften freigegeben oder nicht. Manche verpennen auch, das Bit zu setzen.

Der Illustrator ließt nur Schriften ein, die dieses Permission Bit haben. Alle Anderen werden irgnoriert.


Bisher dachte ich immer:
Permission Bit = keine Möglichkeit
der Einbettung in ein PDF Hä?

Hinsichtlich der Nutzung in den
einzelnen Programmen spielt
dieses Permission Bit doch
keinerlei Rolle. Lediglich die
Einbettung bzw. das Verhalten
bei PS-/PDF-Erstellung wird
damit gesteuert.


@d.byro
Hast du vielleicht mehere gleich-
namige Schriften installiert?

Preferences von den betroffenen
Programmen schonmal gelöscht?

Ansonsten hilft dir vielleicht diese
Technote vom Adobe-Support weiter:
http://www.adobe.com/support/techdocs/328607.html



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
d.byro
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.09.2005 06:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Besten dank für den Link, ich schau mir mal die einzelnen Punkte an. Möglicherweise wurden während meines Urlaubs zusätzliche Schriften installiert, die über das Windows-Limit reichen oder eben Doppelinstallationen.
  View user's profile Private Nachricht senden
d.byro
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.09.2005 09:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm ... jetzt bin ich an ein Problem gestoßen:

Einige Schriften existieren zweimal?!?

Bsp.: Arial Rounded Bold gibt es als "Arial Rounded MT Bold" und nochmal als "Arial Rounded MT Bold Standard" > selber Quelldateiname. Ist das normal?
  View user's profile Private Nachricht senden
LordJuly

Dabei seit: 14.03.2003
Ort: im Dörp be Nüss
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.09.2005 09:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe hier ein ähnliches Problem, nur leider mit Quark 6.1. So habe ich z.B. die Futura Familie mit verschiedenen Schnitten, bekomme aber immer nur die book in Quark angezeigt. In Word oder Ilustrator alles OK.

Jemand da schon ne Lösung gefunden?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.09.2005 11:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

d.byro hat geschrieben:
Hm ... jetzt bin ich an ein Problem gestoßen:

Einige Schriften existieren zweimal?!?

Bsp.: Arial Rounded Bold gibt es als "Arial Rounded MT Bold" und nochmal als "Arial Rounded MT Bold Standard" > selber Quelldateiname. Ist das normal?


Nein, nicht wirklich. Hast du schonmal im
Windows-Fontverzeichnis nachgeschaut?

LordJuly hat geschrieben:
Habe hier ein ähnliches Problem, nur leider mit Quark 6.1. So habe ich z.B. die Futura Familie mit verschiedenen Schnitten, bekomme aber immer nur die book in Quark angezeigt. In Word oder Ilustrator alles OK.


Es wurde hier schonmal angesprochen, dass
Quark ein sehr miserables System zum Auslesen
der Fontnamen benutzt. Manche Schriftschnitte
sind deshalb nur über die entsprechenden
Optionen in der Maßpalette verfügbar. Gegen-
prüfen kannst du das, indem du unter Verwendung
nachschaust, ob auch der richtige Druckerzeichen-
satz verwendet wird oder einfach elektronisch
z.B. auf Bold gestellt wird.



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
d.byro
Threadersteller

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.09.2005 12:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Cocktailkrabbe hat geschrieben:
d.byro hat geschrieben:
Hm ... jetzt bin ich an ein Problem gestoßen:

Einige Schriften existieren zweimal?!?

Bsp.: Arial Rounded Bold gibt es als "Arial Rounded MT Bold" und nochmal als "Arial Rounded MT Bold Standard" > selber Quelldateiname. Ist das normal?


Nein, nicht wirklich. Hast du schonmal im
Windows-Fontverzeichnis nachgeschaut?


Jepp, genau dort sind mir diese doppelten Fonts aufgefallen. Sehe ich das richtig, dass im Idealfall mit Ausnahme der Systemschriften (siehe Link weiter oben) alle zusätzlich verwendeten Schriften im ATM-Folder im C:\Windows\Fonts-Verzeichnis bzw. den von ATM-verwalteten PostScript-Ordnern stehen sollten?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Suche Fontbrowser für nicht installierte Schriften
Freeware: nicht installierte Schriften anzuzeigen & druc
ATM erkennt keine type 1 Schriften mehr
Suitcase Schriften geladen - in Quark 6 fehlen Sie WARUM
Schriften fehlen im Menü von InDesign CS3
Schriften fehlen beim öffnen von PDF in Illustartor
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.